Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Internetseite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. In unserer Datenschutzerklärung findest du Informationen, wie Cookies bei uns eingesetzt werden.
Weitere Informationen OK
Die kostenlose Community für Frauen ab 1,80 m und Männer ab 1,90 m Körpergröße.
 
Ergotherapie-Haan

61

Samstag, 7. Januar 2017, 19:21

Die "linken Geschichten" hat Spikeman ja treffend beschrieben....
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen verborgen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bezaubernde Jeannie« (7. Januar 2017, 19:26)


62

Samstag, 7. Januar 2017, 19:45

Nun, als Unternehmer sehe ich darin keine linken Geschichten. Da ich keine gesicherten Informationen habe, ist alles, was ich nun schreibe, Spekulation - wenn auch vermutlich recht nahe an der Wahrheit.

Bei der ersten Party im Herbr@nd stand uns das gesamte Lokal zu Verfügung, einschließlich Restaurant. Veranstalter und Wirt haben mit einer gewissen Teilnehmer- und Umsatzmenge kalkuliert und sich auf dieser Basis auf die vollständige Nutzung geeinigt. Da keine Erfahrungswerte vorlagen für eine Location dieser Größe inkl. Speiselokal, waren alle errechneten Zahlen reine Spekulation.

Bei der zweiten Party (wir erinnern uns) waren es wesentlich weniger Anmeldungen für das Essen im Herbr@nd und daher konnte uns das Lokal nicht mehr exclusiv zur Verfügung stehen, denn der Laden muß voll sein, damit er sich rechnet. Diese Geschichte war damals sogar ein eigenes großes Thema hier, in dem Rene klar dargestellt hat, dass mehr Leute im Herbr@and essen gehen müssen, um das Restaurant im Angebot halten zu können. Als das nicht passierte, hatte Rene keine andere Wahl und hat das Restaurant für den allgemeinen Publikumsverkehr freigeben müssen.

Nachdem der Wirt nun nachgerechnet hatte, kamen vermutlich wesentlich schlechtere Zahlen raus, als man vorher kalkuliert hatte und bein nächsten mal war auch die Bar nicht mehr inklusive. Wenn man das Herbr@nd nun wieder vollständig in Beschlag nehmen wollte, müßte man ganz andere Zahlen als Grundlage nehmen und neu kalkulieren. Denn eine Sache ist gesichert - das Eintrittsgeld ging an Rene und nicht an den Wirt!

Das hat mit linkem Geschäftsgebaren gar nichts zu tun, das sind rein wirtschaftliche Überlegungen von zwei Partnern, dem Wirt (Herbr@nd) und dem Veranstalter (Rene). Wenn eine Veranstaltung nicht den gewünschten Umsatz bringt, wird jede Location entweder eine andere Kostenstruktur fordern (zB. einen Anteil am Eintrittsgeld) oder das Angebot verkleinern, damit es sich rechnet. Schließlich macht das keiner, weil er ein guter Mensch ist, sondern weil er Geld verdienen will!


.
Wenns kein Fleisch mehr gibt, dann fress ich Vegetarier

Achtung! Schon ein einziger Buchstabendreher kann die Signatur komplett urinieren.


Notfall Gerd203

63

Samstag, 7. Januar 2017, 19:53

Was du beschreibst Roland, ist anscheinend die Ursache, warum im Herbr@nds die Parties zunehmend stärker von kleinen Normalos geflutet wurde.
Vielleicht ist das H. einfach eine zu große Lokation um wenigstens zu 80% unter uns zu sein?

Unklar bleibt jedoch, warum unter solch wirtschaftlich schlechten Bedingungen, das Herbr@nds versucht hat, die Party in Eigenregie zu übernehmen?
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen verborgen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »bezaubernde Jeannie« (7. Januar 2017, 20:23)


64

Samstag, 7. Januar 2017, 20:18

Soweit ich gerüchteweise gehört habe , hat das Herbr@nd Rene mehrfach um Absprache neuer Termine gebeten, ohne allerdings die geringste Antwort zu bekommen und wie wir alle leidvoll erfahren haben, gabs ja auch keine Parties mehr.

Ich begebe mich nunmehr wiederum in den Bereich der Spekulation: Wenn nun eine eigentlich vielversprechende Veranstaltung nicht mehr in seinen Räumen durchgeführt und auch kein anderer Standort publiziert wird, liegt das Feld für eine solche Veranstaltung brach und man könnte als Wirt selbst einsteigen. Der große Vorteil wäre, dass die Eintrittsgelder in die Kriegskasse des Wirtes selbst fließen und nun eine wesentlich tragfähigere Kalkulation erfolgen könnte. Das bedeutet auch, dass man wieder unerwünschte Elemente an der Tür abweisen könnte und wieder das ganze Lokal zur Verfügung stehen könnte, was ja ein großer Anreiz für eine GLP darstellt.

Die Problematik des Herbr@nd bestand allerdings darin, dass es nur über die eigenen Kanäle für diese Veranstaltung werben konnte, darum waren grad mal 150 - 200 Große hauptsächlich aus dem Kölner Raum da und man mußte zwangläufig die Tore für Jedemann öffnen.

Im Grunde genommen muß man nur abwarten, bis sich ein Portal der Vermarktung widmet und das Ganze könnte zu einer Konkurrenveranstaltung erster Güte werden.
Wenns kein Fleisch mehr gibt, dann fress ich Vegetarier

Achtung! Schon ein einziger Buchstabendreher kann die Signatur komplett urinieren.


Notfall Gerd203

65

Samstag, 7. Januar 2017, 20:32

Ist es in Köln üblich, dass der Besitzer einer Halle den Kunden mehrfach zu einer Absprache bittet, und wenn sich dieser nicht meldet, dann übernimmt der Kneipier einfach die Veranstaltung?
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen verborgen.

66

Samstag, 7. Januar 2017, 20:40

Schätzelein, es ist in der ganzen Welt üblich, Erfolgskonzepte zu kopieren! Wenn dem nicht so wäre, waren die Firmen Daimler und Benz immer noch die einzigen beiden Autohersteller, Deine Versace-Tasche wäre nicht aus China und Du müßtest Deine Druckerpartonen immer noch überteuert beim Druckerhersteller kaufen.

Das einzige, was noch nicht kopiert wurde, ist der Papst. Das mag allerdings hauptsächlich daran liegen, dass diese Geschichte kein Erfolgsrezept ist :D
Wenns kein Fleisch mehr gibt, dann fress ich Vegetarier

Achtung! Schon ein einziger Buchstabendreher kann die Signatur komplett urinieren.


Notfall Gerd203

67

Samstag, 7. Januar 2017, 20:47

Das einzige, was noch nicht kopiert wurde, ist der Papst. Das mag allerdings hauptsächlich daran liegen, dass diese Geschichte kein Erfolgsrezept ist :D
:thumbsup:

68

Samstag, 7. Januar 2017, 20:54

Der Einzige der hier Licht ins Dunkle bringen könnte wäre René aber der schweigt beharrlich :( .

Vielleicht meldet sich der große Boss mal zurück und macht den ganzen Spekulationen hier ein Ende!!!
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können.


Neujahrsfrühstück 15.01 in Rastede, "Stammtisch Nordsee und Umgebung"

69

Samstag, 7. Januar 2017, 20:57

Ich kann mich noch gut dran erinnern das dieses Forum auch schon Kopiert wurde und was ist draus geworden?

Nicht ...... :!:

70

Samstag, 7. Januar 2017, 20:59

Ich kann mich noch gut dran erinnern das dieses Forum auch schon Kopiert wurde und was ist draus geworden?

Nicht ...... :!:


Wenns kein Fleisch mehr gibt, dann fress ich Vegetarier

Achtung! Schon ein einziger Buchstabendreher kann die Signatur komplett urinieren.


Notfall Gerd203

71

Samstag, 7. Januar 2017, 21:03

Ich kann mich noch gut dran erinnern das dieses Forum auch schon Kopiert wurde und was ist draus geworden?


Da war dieses Forum auch noch nicht in so einer lustlosen Verfassung!!!! Also Arsch hoch und wieder Schwung in den Laden bringen :!:
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können.


Neujahrsfrühstück 15.01 in Rastede, "Stammtisch Nordsee und Umgebung"

72

Samstag, 7. Januar 2017, 21:15



Da war dieses Forum auch noch nicht in so einer lustlosen Verfassung!!!! Also Arsch hoch und wieder Schwung in den Laden bringen :!:


Wem sagst du das? Doch wohl nicht den Leuten, die sich Monat für Monat den Arsch aufreißen, dass hier was passiert, oder? Die hätten es am Allerwenigsten verdient!
Wenns kein Fleisch mehr gibt, dann fress ich Vegetarier

Achtung! Schon ein einziger Buchstabendreher kann die Signatur komplett urinieren.


Notfall Gerd203

73

Samstag, 7. Januar 2017, 21:26

Wem sagst du das? Doch wohl nicht den Leuten, die sich Monat für Monat den Arsch aufreißen, dass hier was passiert, oder? Die hätten es am Allerwenigsten verdient!


Du weisst genau das ich nicht die Leute meine! Ohne die ganzen Stammtische, die hier tolle Veranstaltungen auf die Beine stellen, wäre das Forum hier längst mausetot!!!
Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können.


Neujahrsfrühstück 15.01 in Rastede, "Stammtisch Nordsee und Umgebung"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »käpteniglo« (7. Januar 2017, 21:40)


74

Samstag, 7. Januar 2017, 22:24

Ich kann mich noch gut dran erinnern das dieses Forum auch schon Kopiert wurde und was ist draus geworden?

Nicht ...... :!:


ach komm, als gäbe es zu GL keine alternativen. Vor paar Jahren lief es ziemlich gut hier im Forum und auf den Partys, da konnte man die anderen Foren und deren Veranstaltungen vielleicht nicht ganz miteinander vergleichen.

Aber jetzt?


PS: Ich kann den Wirt vom Herbr@nds ganz gut verstehen das er die Party selbst versucht zu stemmen, für den Erfolg hat es nur an gezielter Werbung und vielleicht dem tollen Rahmenprogramm gefehlt welches Mitglieder hier aufgezogen haben.

Mir geht es bei einer Party unter dem Motto "Grosse Leute" darum andere Grosse zu treffen, mich mit denen auszutauschen, Leute die ich kenne wieder zutreffen und neue kennenzulernen. Da ist es mir am Ende ziemlich egal wer sich das Geld in die Taschen steckt, ob das nun René ist, ein Wirt der es versucht zu "kopieren" oder jemand ganz anderes
Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der andere könnte am Ende doch recht haben.

75

Sonntag, 8. Januar 2017, 13:04

Respekt Roland, klasse Analysen:-)
Und beim Vergleich mit dem Papst, habe ich mich weg geschmissen.:-)

Zum Admin: Offensichtlich lässt sich mit dem Forum leichter und problemloser Geld verdienen als mit den Partys. Das Forum läuft auch ohne Partys offensichtlich gut genug. Sonst würde der Admin als wirtschaftlich denkender Mensch etwas ändern, um den wirtschaftlichen Erfolg zu verbessern.

LG Heribert

Werbung