Beinfreiheit und Kopffreiheit im Smart Forfour Baujahr 2004

Also diesen Sommer war ich mit 2 Freunden in Spanien für 2 Wochen. Da wir Rumreisen wollten, haben wir uns einen Mietwagen genommen. Zu unserer Überraschung war es der Smart For Four. Naja, 2 Wochen Urlaub, dem entsprechend viel Gepäck (2 gr. Koffer, 1 gr. Tasche, 2 Rucksäcke, 1 kl. Reisetasche) und dazu noch 2 Frauen über 190cm und ein Zwerg von 178cm. Einmal Rückbankumklappen und Fahrersitz etwas nach vorn, dann passte das wunderbar! Nachdem das Gepäck im Hotel war, konnte ich den Fahrersitz wieder 5 cm nach hinten verschieben und hatte eine Menge Beinfreiheit. Zu meiner Verwunderung hatte ich auch viel Kopffreiheit. Mehr sogar noch als in meinem Escort Kombi mit Schiebedach. Meine große Freundin konnte hinten sitzen und hatte zum Vordersitz noch eta 20 cm Platz an den Knien und breitete sich voll aus. Unserer weiterer Mitfahrer konnte auch vorne bequem und ungezwungen sitzen. Der Verbrauch war trotz hoher Beladung sehr gering. der Motor lief ruhig und ohne Mucken, Spitzengeschwindigkeit 210 ohne es zu merken. Negativ war an dem Auto die C-Säule zu bewerten, die zu groß geraten ist und somit in vielen Sachen die Sicht nach hinten behindert. In den Kofferaum passt leider noch keine Kiste Wasser, was den Fahrspaß allerdings nicht minderte! Alles in allem ist dieser Miniflitzer geeignet für jede Körpergröße, da sich der Fahrersitz auch in der Höhe verstellen lässt. Wir waren begeistert von unserem kleinen Schmuckstück und gaben ihn am Ende des Urlaubs nur widerwillig an seine Besitzer zurück. Testurteil : Note 1,2

Beinfreiheit und Kopffreiheit im Smart Forfour Baujahr 2004

    Kostenlos registrieren

    ✓ Partnersuche
    ✓ Forum
    ✓ Schnelle Anmeldung
    ✓ Optimiert für viele Endgeräte

    Jetzt registrieren