Beinfreiheit und Kopffreiheit im Mercedes CL500 Baujahr 2004

Die CL500 Baureihe fahre ich sowohl als aktuelles Modell als auch als dessen Vorgänger (W140). Der W140 bietet ein uneingeschränkt geniales Platzangebot, das sowohl in Kopf- als auch Beinfreiheit mit der S-Limousine vergleichbar ist. Leider werden beide Modelle nur als Benziner angeboten, der Spritverbrauch ist hier nicht unerheblich und hängt sehr stark vom Fahrer ab. Unterstes Level waren 11 Liter bei permanent 120 km/h auf Langstrecke und mit Tempomat, mit Bleifuß sind auch 20 Liter und mehr keine Seltenheit. Im W140 ist bei vollständig zurück- und heruntergefahrenem Sitz kein Platz mehr auf der Rückbank, selbst einen Bonsai müßte man falten. Ähnlich verhält es sich bei der aktuellen Baureihe. Der neue CL ist vom Innenraumangebot erheblich kleiner ausgefallen als sein Vorgänger. Hier treten Ermüdungserscheinungen bereits nach rund 400 km auf, auch das Kreuz läßt nach einiger Zeit von sich grüssen. Beide Fahrzeuge sind wirklich hervorragend verarbeitet und bieten ein attraktives Cockpitdesign. Bei vollständig zurückgestelltem Sitz ist es im W140 jedoch teilweise umständlich, die Fensterheber zu erreichen. Dies hat sich im neuen Modell verbessert, hängt aber zwangsläufig mit dem geringeren Platzangebot zusammen. Insgesamt zwei wirklich empfehlenswerte Fahrzeuge, wobei ich größeren Liliputanern wie mir jeweils zum älteren Modell raten würde.

Beinfreiheit und Kopffreiheit im Mercedes CL500 Baujahr 2004

    Kostenlos registrieren

    ✓ Partnersuche
    ✓ Forum
    ✓ Schnelle Anmeldung
    ✓ Optimiert für viele Endgeräte

    Jetzt registrieren