Beinfreiheit und Kopffreiheit im Mercedes G Baujahr 1995

Ich habe den Wagen 3 Jahre in Afrika unter extremen Bedingungen gefahren (privat und noch 3 im Projekt). Es ist ein sehr robuster Wagen. Probleme gab es mit der Kardanwelle (lag aber eher an der Wartung; man konnte den Nippel zum Abschmieren nur in bestimmten Radpositionen erreichen) und der Motoraufhängung (schlecht nachzuprüfen, nur indirekt wenn der kleine Stossdämpfer zu heiss wird). Sehr schwer, den Keilriemen zu wechseln; dauert mit Bordmitteln einen Tag. Der Wagen bietet in der Standardversion ausreichend Platz. ich habe mir allerdings die Sitzschiene verlängern lassen. das hat mit jemand geschweisst, war problemlos, allerdings lag der Sicherheitsgurt dann nicht mehr so glatt an. Ich hatte mit einem Wagen auch einmal einen Unfall (besetzt mit 5 Personen). Obwohl wir auf die Seite kippten, gab es nur eine kleine Schürfwunde vom Sicherheitsgurt. Als Geländewagen hat er m.W. eine höhere Bodenfreiheit als alle anderen. Der Wagen fährt auch in tiefem Wasser noch gut, wir fuhren bis 110cm Wassertiefe, hatten allerdings das Luftansaugsystem verlängert.

Beinfreiheit und Kopffreiheit im Mercedes G Baujahr 1995

    Kostenlos registrieren

    ✓ Partnersuche
    ✓ Forum
    ✓ Schnelle Anmeldung
    ✓ Optimiert für viele Endgeräte

    Jetzt registrieren