Beinfreiheit und Kopffreiheit im Renault Scenic Baujahr 1997

Bin nach meinem Bandscheibenvorfall von Golf Diesel auf R.Megane Scenic (90 PS)umgestiegen. Die "Umgewöhnung" war heftig. Dachte am Anfang, ich fahre einen LKW obwohl die Maße (bis auf die Höhe) identisch sind! Es ist für mich eine unheimliche Erleichterung endlich in "einigermaßener Höhe" ein- und auszusteigen und nicht mehr das Gefühl zu haben, auf dem Boden zu sitzen und mich von der Bordsteinkante hochzuhiefen..;-). Motormäßig habe ich nichts zu meckern, denn bis jetzt läuft er einwandfrei. Musste erst eine Scheinwerferbirne und mein Türschloß wechseln lassen (Türschloß in der Garantiezeit, somit nur prozentuale Materialkosten) Birne habe ich selbst gewechselt..(Dank gutem Handbuch! Auch sehr wichtig!)kein Thema. Bin mal gespannt, was der TÜV im Jan 08 sagt, aber ich glaube nicht, das großartige Reparaturen notwendig sind. Mit dem Platz bin ich total happy!! Höhenverstellbares Lenkrad und Sitze.Habe aber zum besseren "Rückspiegelschauen" meine mittlere Kopfstütze der Rückbank entfernen müssen.Beifahrer haben sehr viel Platz, Kofferraum ist supergroß und mit den komplett zurück klappbaren Sitzen wahnsinnig viel Stauraum! (Man kann mit ihm sogar Bäume transportieren..;-) Fahre sehr viel mit ihm (arbeitsmäßig täglich 1,5 Std Autobahn etc.) und bin top zufrieden....bis auf den Punkt mit der A-Säule auf der Fahrerseite. Hier muss ich Marco Recht geben, sie stört sehr bei Linkskurven. Verbrauch liegt bei 7 Ltr. Auch klasse!! Kann ihn also nur empfehlen. Also, drückt mir die Daumen, das er im Jan. problemlos "rüber" kommt..;-)

Beinfreiheit und Kopffreiheit im Renault Scenic Baujahr 1997

    Kostenlos registrieren

    ✓ Partnersuche
    ✓ Forum
    ✓ Schnelle Anmeldung
    ✓ Optimiert für viele Endgeräte

    Jetzt registrieren