Beinfreiheit und Kopffreiheit im Fiat Panda Baujahr 1992

Eine tolle Kiste! Sparsam, billig im Unterhalt und einfach nur perfekt für die Stadt. Die Platzverhältnisse hinterm Steuer waren bescheiden. Allerdings gab es keinen Sitzkomfort, denn die "Campingsstühle" zwangen jeden Rücken bei langen Fahrten in die Knie, die Beine konnten nicht ausgestreckt werden und wie bereits geschrieben, stieß man mit dem Schienenbein an das Amaturenbrett, wenn man die Beine nicht seitlich anwinkelt hat. Die Kopffreiheit war ebenfalls bescheiden, zumal auf der Höhe genau der Dachspriegel saß, der den Himmel um noch mal 2cm näher brachte. Ich habe ihn fast 6 Jahre besessen und mit ihm 78Tkm abgerissen, aber nur, weil ich mir keine Sorgen in der Altstadt um Parkplatze und Parkrempler machen musste.

Beinfreiheit und Kopffreiheit im Fiat Panda Baujahr 1992

    Kostenlos registrieren

    ✓ Partnersuche
    ✓ Forum
    ✓ Schnelle Anmeldung
    ✓ Optimiert für viele Endgeräte

    Jetzt registrieren