Kaufberatung und Fahrberichte für den Ford SMax

Die Beinfreiheit und Kopffreiheit im Innenraum des Ford SMax wird bei uns von überwiegend sehr großen Menschen bewertet und bietet damit eine gute Kaufberatung. Die folgenden Kaufberatungen und Fahrberichte des Ford SMax stellen die Meinung der jeweiligen Autoren dar. Bitte wende dich bei Rückfragen dazu direkt an den Autor. Hast du selbst auch schon in einem Ford SMax Platz genommen? Dann mach mit und bewerte hier ebenfalls den Innenraum des Fahrzeugs. Auch mit Fahrberichten für den Ford SMax kannst du unseren Lesern helfen. Nutze einfach die Kommentarfunktion für deine Beiträge. Bitte gebe bei deiner Bewertung zum Innenraum des Fahrzeugs immer auch deine eigene Körpergröße und das Baujahr des Fahrzeugs mit an.
  • (196cm, lange Beine) Hatte den aktuellen S Max 2.0 TDCI (150 PS) zur Probe. Vorn hat man einen ausreichend großen vertikalen Verstellbereich der Sitze, selbst auf dem Beifahrersitz, wo es oft an den Knien kneift, sitzt man entspannt und mit etwas Abstand zum Armaturenträger. Für mich persönlich sitzt man vorn etwas zu hoch, selbst wenn der Sitz ganz unten ist. Man hat zwar ausreichend Kopffreiheit, allerdings tront man recht ungewohnt hoch. Das Einsteigen fällt dadurch zwar extrem leicht, allerdings wäre das auch noch bequem, wenn die Sitze 3 cm tiefer stünden. Hinten ist die Beinfreiheit gut. Hinter mir kann noch ein Mensch mit guten 185 cm menschenwürdig sitzen. Die hintere Sitzbank ist erhöht, ich kann nicht aufrecht sitzen, bzw. stoße mit dem Kopf an den Dachhimmel. Da die Sitzlehnen hinten neigbar sind, kann man jedoch auch hier eine Sitzposition finden, die auch mich bequem sitzen lässt. Der Kofferraum ist gigantisch. Sollte man nicht 5 Kinder haben empfehle ich den 5 Sitzer. Die 7 sitzige Variante büßt Kofferraumvolumen ein und die bei Nichtnutzung eingeklappten Sitze in Reihe 3 ergeben für mich eine Art Kraterlandschaft, also einen unebenen Boden mit Fugen, in dem sämtlicher Dreck rieselt und das Sreinigen zu einer Herausforderung machen dürfte. Fazit. Cooles Auto mit angemessenen Platz für große Leute, Krafstoggverbrauch war für meinen Geschmack allerdings zu hoch. Bewegte das Fahrzeug bei entspannter Fahrweise nur mit extrem viel Mühe unter 8 Litern. Für einen Diesel mit der Leistung ist das zu viel.

  • Dieses Auto ist einfach genial. Ich kann selbst als extremer Sitzriese mit 2m Körpergröße ganz entspannt darin sitzen und fahren. Ich habe massig Kopffreiheit, selbst wenn ich den Sitz nicht ganz nach unten stelle und auch die Beinfreiheit ist phänomenal. Dazu kommt noch, dass der S-Max schön sportlich aussieht und sich auch eben so sportlich fährt. Dass das Auto ein geniales Fahrwerk besitzt, muss ich wohl nicht mehr erwähnen.

  • Ich fahre dieses Auto als Firmenwagen seit 3 Jahren. Im Jahr habe ich meine 40.000KM auf dem Tacho und bisher noch nie Probleme gehabt. Zudem kann man aufgrund des für die Größe des Wagens kleinen Wendekreises mühelos auch in der Stadt und in engeren Tiefgaragen einparken. Ein Urlaub mit 3 weiteren doch eher großen Leuten inkl. Gepäck und Hund ist auch mühelos möglich. Wenn man zu zweit is, kann man sogar die Rückbank zum Schlafen umlegen, zwei Matrazen reinlegen und am Meer mal ein zwei Tage stehen.

  • Meiner Meinung nach der immer noch schickste Van, der derzeit zu haben ist. Und er hat reichlich Platz, vor allem die Beinfreiheit vorne und hinten ist enorm. Einige Vans haben in der zweiten Sitzreihe drei Einzelsitze, die aber aufgrund mangelnder Fahrzeugbreite zwangsläufig Kinderstühlchen-Format annehmen. Der S-Max ist jedoch breit genug, so dass die drei Sitze ein vernünftiges Format besitzen. Der Wagen wirkt relativ flach, aber das täuscht. Es gibt nur wenige Fahrzeuge, in denen ich in der zweiten Reihe sitzen kann ohne an der Decke anzustoßen - der S-Max gehört dazu. Selbst ein Panoramadach ist da noch drin. Und sogar auf der optionalen dritte Sitzreihe könnte ich es eine Weile ganz gut aushalten. Ist natürlich eher was für Kinder. Man muss sich aber schon klar sein, dass der S-Max insgesamt ein verdammt großes, nicht gerade parkplatzfreundliches Auto ist - lang wie ein typischer Mittelklasse-Kombi, dabei aber breiter und höher.

  • Mein erstes Auto, bei dem ich nach dem Zurückschieben des Fahrersitzes auf Anschlag trotz meiner 1,99m die Lehne aufrechter stellen musste. Das Cockpit hat im ersten Moment LKW-Ausmaße - wo muss man sich sonst schon nach dem Schalter für de Heck- und Frontscheibenheizung ausstrecken muss. Aber recht schön, nur einige Knöpfe sind auf Kosten des Designs etwas fummelig geraten. Eine Tour über 800km zeigte, dass die Standardbestuhlung besser ist wie ihr erster Eindruck. Ich kam relativ entspannt, ohne Rückenschmerzen oder sonstige Beschwerden an. In meinem Zafira zuvor tat immer das rechte Bein weh, da dies unglücklichen Kontakt zur Mittelkonsole hatte. Im S-Max nichts! Auch die Kinder fahren entspannt mit, denn trotz der hinteren Sitzposition ist in der 2. Reihe genug Platz. Lediglich die 3. Reihe kann man sich sparen, die ist selbst für Kinder ein Witz. Das war im Zafira besser, weil der Fußraum tiefer war. Wenn der Preis für die Karre nicht wäre, dann ist das Auto uneingeschränkt zu empfehlen, zumal es für seine Größe auch recht wendig ist. Ich hatte zuerst etwas Befürchtungen in engen Parkhäusern hier an manch einer Kurve hängen zu bleiben, aber nach kurzer Eingewöhnung ist das Auto vom handling völlig problemlos.

  • Ich finde die Kopffreiheit (Sitzhöhe) hinten eher bescheiden. Bereits bei meinen 190 cm (Jeanslänge 34") muß ich entweder die Sitzlehne schräger nach hinten stellen oder mit den Po vorrücken. Ein Panoramadach nimmt noch mal ein paar Zentimeter von der Höhe weg. Da sind die meisten Kombis deutlich besser. Dafür ist reichlich Bein- und Seitenfreiheit da.

  • Fahr den jetzt seit 10.2011 als Frimenwagen und bin echt begeistert 1. Schickes Aussehen 2. Sehr Gutes Fahrwerk und 3. Genügend Platz vorn und Hinten für auch 203cm Menschen :-) wird warscheinlich der nächste Dienstwagen auch wieder so einer werden. Bisher stand 13.1.12 14000 KM und 0 Probleme im gegensatz zu seinem Vorgänger VW Passat der zu dem zeitpunkt schon 3x in der Werkstatt stand :-( Da nur Ärger mit den VAG (Audi 2 Fahrzeuge Gesamtlaufleistung a 150.000 KM u.VW 2 Fahrzeuge a 150000 KM) Produkten kommt auch keiner mehr ins Haus !

  • Fahre das Auto seit Februar 2010 als Firmenwagen, habe mittlerweile knapp über 100tsd auf dem Tacho ohne Themen und der nächste wird wieder ein SMax. Man kann wunderbar ein- und austeigen, auch bei langen Touren bekomme ich keine Rücken-, Nacken- oder sonstige Verspannungen. Er hat viel Platz hinten für meine Hunde und auch zwei Wochen Dänemark mit vier Freundinnen, die Hunde, sämtliches Gepäck und vor allem die Esswaren, sind kein Problem. Zudem ist der Verbrauch (Diesel) für so ein großes Auto moderat und ich komme mit einer Tankfüllung (65 Liter) knapp an die 950 KM, wenn ich nicht zu doll auf die Tube drücke. Und wenn ich mir ansehe, dass der 1erBMW, den eine Freundin als Firmenwagen fährt fast genauso viel kostet, kann ich nur lachen. Mein Bruder und mein Dad, beide über 2 Meter können wunderbar hinten drin sitzen. Wenn man die Rückbank umklappt passen sogar ganze Schränke in den Kofferraum - oder wie bereits probiert zwei Matrazen für spontane sommerliche Nordseeausflüge mit kostengünstiger Übernachtung :-)

  • Ich kann dieses Auto nur empfehlen: ich fahre mit meinen beiden Söhnen (1,95m + 2,01m) ohne irgendwelche Platzprobleme. Jeder fühlt sich pudelwohl. Habe nun 40.000 km drauf ohne ein einziges Problem mit dem Auto.

  • ich habe einen ford S-max Titanimum S 2,2 TDCI mit 175PS und jetzt 200Ps dank chip ein sehr schönes auto ich bin jetzt so weit da mit sehr zu frieden damit ich hatte zwar gleich zum anfang probleme mit den einspritz düsen also alle 4 eine teuere sache stück plus einbau 1,500€ etwas ärgerlich weil es nach einander kam aber sonst läuft der suber gut das einzige was noch mir auf fallen tut ist das er eher einen öl wechsel will als er tran wäre aber das macht die ford garantie!! aber sonst bin ich sehr zu frieden veil platz und stauraum! aber ich kann auch sagen aus beruflichen gründen das es nicht nur der S-Max sehr groß ist sondern auch der große bruder der Galaxy und der Neue Kuka Mondeo Sehr schön sind vom Platz und wer eine behinterung hat ab 50% bekommt bei Ford 20% rabatt auf einen neu Kauf ist sehr interessant

  • Dieses Auto ist auch für Leute über 2 Meter geeignet. Mein Freundist 2,13 cm groß und kann bequem im Auto sitzen und fahren. Auch wenn der Fahrersitz ganz nach hinten geschoben ist, können auf der Rückbank noch bequem große Leute bis 2 Meter sitzen. Und es ist ganz viel Platz im Kofferraum. Wir sind total begeistert von diesem Auto.

  • Ich fahre einen S-Max Diesel 140 PS nach leidvoller Erfahrung mit dem Renault Espace. Ich kann den S-Max bis heute (30.000 km) nur empfehlen. Vor allem hat er Platz!! Ich habe 2 Jungens mit 1,85 (13 J.) und 1,89 (16 J.), die noch cauffiert werden wollen. Und die Haben hinten erstaunlich viel Platz. Das haben manche andere große Karossen nicht zu bieten. Und noch dazu Platz für Gepäck usw. ganz hinten. Thomas

  • Endlich ein Fahrzeug für "Große Leute", dass nicht wie ein Lieferwagen aussieht! Gute Beinfreiheit ist vorhanden. Aufrechtes Sitzen ist möglich. Auch auf der mittleren Reihe haben "Große Leute" ausreichend Platz.

    Kostenlos registrieren

    ✓ Partnersuche ✓ Forum ✓ Schnelle Anmeldung ✓ Optimiert für viele Endgeräte

    Jetzt registrieren