Metabolische Ursachen unseres Grosswuchses

Metabolisch= Stoffwechsel-Assoziiert. Ihr Lieben, unter dem untenstehden Link findet Ihr einen Vortrag, den bitte downloaden und lesen. Letztlich zielt es darauf ab, dass Grosswuchs neben einer Reihe anderer Zivilisationsprobleme auf angehobene mTORC1-Level durch insulinotrope und hyperglykämische Diät im fetalen Alter bzw. in der Kindheit zurückführbar sein sollen. https://docplayer.org/21026684-Akne-eine-epidemische-hauterkrankung-durch-westliche-fehlernaehrung.html

    Ihr Lieben,

    nicht nur die auffällig Zunahme der durchschnittlichen Körperlänge mit jüngeren Generationen in unserer Population, auch die immer früher einsetzenden Insulinresistenzen und die zunehmenden Fettstoffwechselstörungen werden hier im Detail erklärt:

    https://docplayer.org/21026684…liche-fehlernaehrung.html


    Was die Sache besonders interessant macht: mTOR (=mammalian target of Rapamycine/ Zielmolekül von einem Immunsupressivum bei Säugern) reguliert sowohl den Aufbau von Fett- und Muskelmasse als auch das Immunsytem. Dies scheint eine Verbindung zwischen der Zunahme von z.B. Allergien und Übergewicht / Diabetes II, Prostata und Brustkrebs, Akne herstellen zu wollen


    Es gibt also durchaus einige Zusammenhänge die wir gemeinsam verinnerlichen können.

    Wer kennt sich im Stoffwechsel bzw. in Biochemie aus ?


    Bitte beachten: Die dort aufgeführte Hemmung der AMP-Kinase durch Metformin ist nicht mehr Stand der Kenntnis.

    Dennoch: Dieser Vortrag ist eine so nirgends sonst verfügbare

    Weiterlesen