Tanz in den Mai

Ein lustiger Abend mit den Mädels stand auf dem Programm: Coffeehouse - Oldie-Night. Guuuuut, mit inzwischen fast 40 Jahren könnten wir da ja reinpassen...


Vom Parkplatz zur Tür das erste Highlight. Noch völlig nüchtern, aber (ganz ladylike) mit Quasseln beschäftigt, machen wir uns lachend auf den Weg. Verena schielt ja schon nüchtern ganz ordentlich (im angetrunkenen Zustand steigert sich das allerdings noch!!!) und somit schiebe ich dieses Malheur auf ihr fehlendes räumliches Sehvermögen...


Kennt Ihr die Szene aus "Miss Undercover"? Sandra Bullock aufgebrezelt aus der Flugzeughalle raus? Und dann *batz-Dich* auffe Fresse gefallen? GENAU SO war das! Verena übersieht die Bordsteinkante und schlägt der Länge nach hin. Aber anstatt möglichst schnell wieder auf die Beine zu kommen um so der Peinlichkeit dieses "Auftritts" zu entgehen, kriegt Madame am Boden erstmal nen Lachflash und kommt nicht hoch.


Super Sache: 3 (vor Lachen) kreischende Weiber, eine liegt am Boden. Wir hatten die Aufmerksamkeit des Sicherheitspersonals (Türsteher) aber sowas von sicher!!! Ich denke, die Herren haben sich zusammen gereimt, daß wir Verena umgehauen haben *seufz*!


Aber irgendwann sind wir dann doch noch bis in den Schuppen rein gekommen. Alder Verwalder...so stell ich mir datt bei Puppa Schmitz vor!!! (Eingeborene wissen wovon ich spreche!) Das Durchschnittsalter lag weit jenseits den fuffzigern und es liefen dort EINIGE "Silberrücken" rum. (Erklärung: das sind Männer, die inzwischen mehr - graue - Haare in den Ohren/Nase/auf dem Rücken als auf dem Kopp haben...) Holla - wir fühlten uns gleich sowas von jung und knackig - datt könnt Ihr Euch gar nicht vorstellen !!!


Und die Vorruheständler rockten auf der Tanzfläche aber sowas von ab?!?! Unglaublich. Da wurden die Hüften geschwungen was die fortschreitende Athrose noch so hergab! Die wenigsten hatten irgendeine Form von Taktgefühl. Aber dafür Spaß anne Backen - wirklich unfaßbar! Wir lästerten bereits am Anfang: "Keine Sorge - gleich wird ett leerer: ab Mitternacht werden die Tore im Altenheim geschlossen - dann müssen 70% der Tänzer eh nach Bett..."


Da gab es den Luftgitarrenspieler (wow - das habe seit der letzten Kirmesdisco vor ungefähr 20 Jahren nicht mehr gesehen!!!) oder die (garantiert padägogisch angehauchte!!!) Kampf-Tänzerin. Auch schon ergraut - aber mit einem Tanzstyle der an eine asiatische Kampfsportart erinnerte!


Oder die "Ingrid" - enges Outfit, graue Kurzhaarfrisur und mit einer "Aura" die sofort klar machte, DIE ist geschieden, liest Bücher und hat Katzen zu Hause. Ich konnt nicht mehr vor lachen...


Nichtsdestotrotz hingen Pheromone in der Luft. Es wurde geflirtet und gefummelt. Ich wollte niiiiie wissen wie es aussieht, wenn sich 2 faltige Ü-fuffziger die Zungen gegenseitig in den Hals stecken. Aber keine Chance...es bliebt nichts verborgen *würg*


Zwischendurch mußte Britta aufs Töpfchen. Jahrelange Ausgeh-Kultur hatte uns gelehrt: niemals ein Mädel der Truppe alleine lassen!!! Aber wir guckten uns nur kurz an, lachten und Britta ging unbesorgt alleine zur Toilette: "Ich geh schon alleine, keine Sorge! Das schlimmste, was mir hier passieren KÖNNTE, wäre, daß ich auf nem verlorenen Gebiß ausrutsche..."


Während wir anderen weiter witzelten: "Früher konnze auffem Klo Pariser ziehen - hier gibbet bestimmt nen Automaten mit "Teena Lady..."


Oder Verena, die für Getränke-Nachschub sorgte: "Ich hab dem Kellner mal eben zugezwinkert - der kommt jetzt!" Ich: "Na hoffentlich haste dem mit dem RICHTIGEN Auge zugezwinkert, sonst läuft der sonstwohin...!"


Wir hatten unseren Spaß - keine Frage!

Kommentare 2

  • Kann ich die Mädels leider nicht zu überreden - ist einfach zu weit wech...
    ;-)

  • Hey....genial...habe von der ersten Zeile nur gelacht - und egal wo ihr diesen Abend verbracht habt - ihr hattet Spass!


    Seit ihr auch in Köln am 21.05.11?


    Gruß aus Köln


    Caro

Kostenlos registrieren

✓ Partnersuche ✓ Forum ✓ Schnelle Anmeldung ✓ Optimiert für viele Endgeräte

Jetzt registrieren