Menschen lesen

Menschen lesen


Oft sind es zufällige Begegnungen;flüchtige Kontakte. Von berufswegen fahre ich öfters zu Außendienst-Termine.

Es ist mir ein Plaisir mit Kunden ins Gespräch zu kommen. Vordergründig geht es bei Gesprächseröffnung immer um technische Probleme und deren Lösung. Aber je mehr sich der "Kunde" ereifert mir etwas klar zu machen und je länger ich mich nach getaner Arbeit unterhalte,oder zu einem Kaffee eingeladen werde, um so mehr freue ich mich auf das Gespräch.

Ich weiß nicht viel über ihn,seinen Geheimnissen ,seiner Stellung in seinem Umfeld.Das ist mir auch einerlei.

Ich liebe einfach den Erzählfluss, seine Betonungen,das lachen,die Pausen beim bedachten formulieren.
...und,wenn ich viel später auf der Rückfahrt die Gespräche Revue passieren lasse,versuche ich diese im Nachhall rhythmisch erklingen zu lassen. Plötzlich ergibt sich daraus eine Melodie.Manche Gesprächspartner sehe ich dann

vor meinem geistigen Auge als Tangotänzer, oder melancholischen Fado-SängerIn;wieder andere als witzige badische/bayrische oder andere landsmannschaftliche G´stanzelsänger ;-)

Jedenfalls mag ich es,wenn sich durch die Gepräche eine Persönlichkeit einschleicht; eine bestimmte Farbe ergibt.

Dies ist im nachhinein immer der Fall,wenn ich einen Rhythmus heraushöre.

Es ist auch egal,ob der Mensch mir gegenüber sympathisch,oder ein Grießkram oder *Kotzbrocken ist, sondern nur,dass ich mich auf meine eigenen Gefühle einlasse.

Wenn ich Jahre später im Rahmen eines techn. Kundendienstes wieder zu ihnen fahre,höre ich bereits im Vorfeld im Auto den Klang ihrer Stimmen und den Rhythmus,den die Gespräche vorantreibt.

Meine Freude ist gross.:)

Kostenlos registrieren

✓ Partnersuche ✓ Forum ✓ Schnelle Anmeldung ✓ Optimiert für viele Endgeräte

Jetzt registrieren