ca. 30 Kilo in 3-6 Monaten....

Forum: Sport

Du befindest dich hier in einem öffentlichen Forum. Alle Beiträge dieses Forums sind auch für unregistrierte Seitenbesucher einschließlich Suchmaschinen aufrufbar.

  • Hey leute


    Sooo ich fang mal an ...


    ich war gestern beim bundeswehrarzt wurde nochmals getestet (Blutdruck gewicht ausdauer etc)


    Dabei kam herraus das ich für den Bund soweit tauglich bin auser ,ja , das Gewicht.


    Er beantragt für mich noch einen weitern Aufschwung von 6 monaten für mich ....


    d.gh. im Klar text ...


    Entweder nehme ich ca 30 Kilo in 6 monaten ab oder ich hab endgültig verschissen beim Bund.


    Das heisst
    Nada ..


    Okay ich hab jetzt 3 tage drüber nach gedacht ..


    1. Rauchen , das mal sehr schlimm bei mir bedingt durch Familie.
    2. Mein unregelmässiges Futtern, Morgens esse ich garnicht mittags vllt auch nicht .. einfach dann wenn ich unger hab und dan nauch gleich so das es für 2 -3 Personen reicht, machnmal so das ich kotzen Könnte aber stört mich irgendwie nicht.


    3. fast bis garnicht bewegung (ausdauer ) naja ... *geht*
    4. bei einer Grösse von Genau 2,09 (Tatze wurd gestern gemessen wurde von 3 Ärztin gesehen) wiege ich genau 158,45 kilo


    das sind nach dem masstab von der Bundeswehr fast 30 Kilo zuviel.


    (ihr fragt euch sicherlich warum macht der das) weil ich unbedingt zum bund will und egal was es kostet ich dafür auch nicht essen würde (was ja falsch ist) .


    Nein also meien frage an euch ..


    Was kann ich nun in diesen 5! Monaten am besten tun also was am evektiven ist .. was diese 30 Kilo zum Purzeln bringt...
    Dachte so wie reise an Muskelaufbau , ausdauer , Fettverbrennung ,etc
    habe auch jetzt wieder mal gedacht baskettball zu spielen oder halt das fitness studio in angriff zu nehmen.


    Rauchen ja .. ist ja eine Kopf sache .. ich dachte vllt viel weniger zu rauchen .. machnmal gibt es so phasen wo ich einfach eine Rauchen muss ....


    Hoffe ich muss das nicht ganz abstellen. wenns sein muss würd ich auch dies versuchen.


    Also leute könnt ihr mir vllt rat geben oder eine Hilfestellung oder irgendwas was am besten und schnellsten und evektivsten ist für mich.???


    Wäre euch echt verbunden den in meienr Familie stose ich auf missachtung , (warum siehst doch gut aus mein Jung bisschen viel bauch na und .. )


    Also hab ich keinen wirklichen der mir von meiner Famile Helfen würde.


    Vllt ein paar von euch mit Ratschlägen oder hilfestellungen.


    Mfg Matze

  • Ja Krauti , das hört sich ja mal vernünftig an (und das mit der größe glaube ich dir mal :evil: )


    Also das allerwichtigste du nimmst dir einen stift , und ein Blatt Papier !


    Du brauchst dafür einen Plan!!!


    Abnehmen ist Mathematik, 30kilo fett haben einen Nährwert von 210.000 kcal


    und die musst du innerhalb von 6monaten ( 180 Tage) weniger zu dir nehmen (Oder mehr verbrauchen durch sport).


    währen dann genau 1167kcal die du jeden Tag einsparen musst . oder


    in einer woche 8166kcal.


    gehen wir von deinem zielgewicht aus ca 130 kg * 24 = 3120 grundumsatz .


    abziehen musst du davon dann noch deine sportkalorien und deinen tagesablauf ( schule , arbeit , schwere arbeit.... was du da abziehen darfst musste mal googlen)


    zum sport , empfehle ich dir anzufangen mit 3 mal die woche 30 min ausdauersport zu treiben , was dir gefällt , schwimmen , radfahren , laufen , walken , etc . der puls sollte da auch so zwischen 130-160 liegen (am anfang ned übertreiben und lieber langsamer , auch wenn man sich blöd dabei vorkommt .... glaub mir ich weiß wovon ich rede ).


    mit der zeit wirst du dann merken das dir 30 min garned mehr so schwer fallen , dann kannst du die dauer hochschrauben. wenn du dann bei 3 mal die woche 1h angekommen bist sollte das ausreichen(musste aber selber sehen)


    die ernährung musst du auf jeden fall in den griff kriegen , der körper braucht rund ium die uhr nährstoffe , am bestten alle 3 std , vie obst gemüse , eiweißreich und fettarm .


    Wichtig : Übertreib es nicht am Anfang , sonst verlierst du zu schnell die Lust, und stell dich ned alle 5 min auf die waage sondern nur 1 mal die woche zu nem festen zeitpunkt (z.b. Montag Morgen nach dem aufstehen) und komm auf keinen fall auf die idee garnix zu essen ... Jojo lässt dann grüssen.(Zum start ne entschlackung von 10 Tagen da spricht nix dagegen und dann haste auch schon mal ein paar kilo los :-) )


    Hm solte erst mal reichen gruss tatze

  • axo 30 kilo in 3 Monaten ... vergiss es , tu dir das ned an.


    6 Monate is schon ned ganz einfach

  • Meine Güte, Du bist ja ne arme Socke, 30 Kilo abnehmen buh.
    Kann da aber etwas mitfühlen.....meine Schilddrüse dachte vor einigen Monaten sie müsste mich etwas ärgern und sponn da so vor sich um.... das hat mir ( 186 cm 78kg) auch einige KILOS mehr beschert. also..... Du bist mit diesem Problem nich allein.
    Was Du aber auf keinen Fall tun solltest...... mit dem Rauchen aufzuhöhren, denn dadurch nimmst Du erst Recht zu.
    Das Ultimative Rezept kann Dir eh keiner geben.
    Weniger futtern, viel Sport, keinen Alkohol, das soll die Pfunde zum purzeln bringen ( wie langweilig)
    Ich drück Dir die Daumen. Liebe Grüße
    Splash

  • was ist den nun eine Entschlackung von 10 tagen ,was meinst damit genau tatze??


    naja Splsh hier gehts teilwese ums leben und Berufliche Karjerie ... mal schauen .. also wollt jetzt irgendwie mal Montag oder so damit loslegen ..


    Naja job .. hab .. 2 -3 stundne jeden tag Cola Kisten schleppen... ^^


    ja und dann wars das auch schon .....


    Werd mich dann mal montag mittag oder so trainnigs Klamotten schmeissen ... und schnell Losgehen ...


    wie sieht das aus ?? Fitness studio aufsuchen ?? oder sein lassen ?

  • Da ich selbst ja immer mit meinem Gewicht zu kämpfen habe, bin ich 2005 zu den Weight Watchers. Jungs..bekommt bitte keinen Schreibkampf :D und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.


    In der Zeit vom 21.01.05-09.03.05 habe ich genau 17,5 kg an Gewicht verloren (halte ich immer noch, obwohl ich normal esse - vielleicht einfach nur , weil ich mehr darauf achte, was ich esse!!).


    Sport habe ich in der Zeit nicht zusätzlich getrieben, da ich eine faule Jette bin und eh schon genug Bewwegung (wenn auch nicht gezielte) hatte. Bin viel mit dem Fahrrad unterwegs gewesen und habe halt eh schon immer alle Wege zu Fuß statt mit dem Auto erledigt.


    Tatze muss ich Recht geben...das A & O ist die Ernährung - ausgewogen und auf den Körper bzw. das angestrebte Gewicht ausgewogen. Die Berechnung von ihm ist gut. Nichts anders wird bei den WW´s gemacht, nur das da die Lebensmittel Punkte haben (fand ich persönlich zur Berechnung nicht schlecht - ist aber halt auch nicht jedermans Sache).


    Matze, wenn dein Kopf sagt, ICH WILL, dann klappt das auch. Nur gehe es - so wie schon Tatze geschrieben hat - langsam an. Die Waage sollte wirklich nur einmal in der Woche besucht werden - Frustgefahr ist sonst sehr hoch.


    Unterstützend kann Muskelaufbautraining helfen...tut dem Körper auch noch gut - aber: Wundere dich nicht, wenn du an Gewicht zunimmst. Ich habe, als ich es machte ((2003 - somit nicht parallel zu den WW`s) die Panik bekommen, weil ich bei 2-3 maligem, jeweils 1 stündigen Training in der Woche (trotz Ernährungsumstellung) zum Anfang zugenommen habe...Muskeln sind bekanntlich schwerer als Fett ;)!


    Wenn du selber kochen willst, kannst du gerne ein paar einfache leckere kalorienarme Rezepte bekommen.


    Ich drücke dir die Daumen...du schaffst das....wenn DU es WILLST!

    Einmal editiert, zuletzt von Nachtstern ()

  • so zur entschlackung schaust du da ALMASED


    das habe ich selber schon gemacht und nehme es regelmässig zur nahrungsergänzung


    Fitnessstudio is sicher nicht verkehrt , musst du sehen wie es kraftmässig passt, aber zum abnehmen ist es nicht sinnvoll , da Nachtstern erwähnte es schon auch mal mit gewichtszunahme zu rechnen ist .

  • Hallo,


    fahr doch Fahrrad und zwar so, dass du im aneroben Bereich fährst, dass heißt:
    220 minus Lebensalter und davon zwischen 60 bis 70 Prozent, mindestens zwei Stunden pro Tag !!!


    Hoffe, dir in sportlicher Hinsicht geholfen zu haben :-)


    cu
    Strunz

    Einmal editiert, zuletzt von Strunz ()

  • Zitat

    Original von Strunz
    ... mindestens zwei Stunden pro Tag ...
    Strunz


    ich glaub, das ist bisschen viel für jemanden, der noch nie so wirklich Sport gemacht hat...


    Langsam anfangen, und dann regelmäßig steigern...
    Und denk an mind. einen Regenerationstag in der Woche...



    Zitat

    Original von KrautSalaT-Kücken
    wie sieht das aus ?? Fitness studio aufsuchen ?? oder sein lassen ?


    Wo du Sport machst ist doch egal... viel wichtiger ist, das es Dir Spaß macht... was nützt mir ein total tolles Fitnessstudio, wenn da nur Hejels rummlaufen und ich keinen zum Quatschen hab?!


    Also ich persönlich bin absolut kein Freund von den Mukkibuden.
    Aber das liegt daran, das mir das noch nie Spaß gemacht hat, ich lieber in der Natur oder im Wasser Sport mache, und weis, das man beim gewichte stämmen auch das ein oder andere verkehrt machen kann....



    Zitat

    Original von KrautSalaT-Kücken
    Werd mich dann mal montag mittag oder so trainnigs Klamotten schmeissen ... und schnell Losgehen ...


    Warum fängst du nicht jetzt direkt an?
    also schnell die Schokolade auffuttern, und dann gehts los... ;D
    Meine Schoki hier ist jetzt leider auch leer :(
    dabei war die sooooo legga... dunkle mit Himbeere...

Kostenlos registrieren

✓ Partnersuche ✓ Forum ✓ Schnelle Anmeldung ✓ Optimiert für viele Endgeräte

Jetzt registrieren