Lust auf Geocaching im Raum Koblenz

Forum: Diverses

Du befindest dich hier in einem öffentlichen Forum. Alle Beiträge dieses Forums sind auch für unregistrierte Seitenbesucher einschließlich Suchmaschinen aufrufbar.

Termin

Lust auf Geocaching im Raum Koblenz

Freitag, 9. April 2010

Ortszeit: Freitag, 9. April 2010

Teilnehmer

1 Teilnehmer, 0 Begleiter, 0 Unentschlossen und 0 Absagen

Anmeldeschluss: 31. Dezember 2018, 00:00
  • Hallo ihr lieben großen Leute,


    gibt es hier zufällig Geocaching-Begeisterte im Raum Koblenz, die Lust auf abenteuerliche Trips durch Stadt und Wald haben, sich dabei nicht scheuen, schmutzig zu werden, sich Zecken und Dornen einzufangen und einfach nur Spass dabei haben, Tupperboxen und Filmdosen zu jagen?
    Dann sagt Bescheid :-) :D

  • Das hört sich nicht nur interessant an, das IST interessant...
    Nur scheinbar sind hier keine weiteren Geocacher unterwegs... :(

  • Nur scheinbar sind hier keine weiteren Geocacher unterwegs... :(


    sieht tatsächlich so aus :-(
    In München tut sich was.
    Und wenn Du im Kölner Regionalforum anfragtest, würdest Du sicherlich auch positive Resonanz bekommen; OK, Du hättest die Fahrerei :-(
    Ansonsten bleibt Dir noch der steinige Weg, über die Mitgliedersuche "Deine" Postleitzahlen rauszufiltern und die Leute per PM anzuschubsen ....



    HTH


    Urs

  • Koblenz ist doch soweit schon geogecacht.
    oder ist es was anderes wie ich denk?
    kannst ja mal erklären was es ist....

  • Das hört sich doch gut an. Ich habe das schon bei mir zuhause in der Eifel gemacht und wäre gerne dabei wenn es auf die nächste Tour geht.

  • also gps hab ich aufm handy :D geht das damit auch? oder brauchst so n empfängerdingen da

  • Also GPS aufm Handy ist schon mal nicht schlecht, aber ob man damit dann ein bestimmtes Programm braucht, kann ich dir leider net sagen. Ich selbst hab ein Garmin Legend, ein GPS-Gerät mit Kartenmaterial und Kompass, damit steht keiner Schatzsuche was im Weg!!


    Nun zum Geocachen selbst: Überall (ja, auf der ganzen Welt, selbst AUF dem Kilimandscharo liegen 3!!!!) liegen "Schätze" in Form von Munitionskisten, Tupperboxen oder Filmdosen versteckt, die es mit Hilfe von Koordinaten zu finden gilt. Dabei kommt man die Koordinaten:
    direkt und sucht die Stelle (meistens in einem paar Meter Umkreis) ab. Dies nennt sich Traditional.
    verschlüsselt in Form eines Rätsels, das es zuerst zu lösen gilt - Mystery.
    in gestaffelter Form, wo man erst eine Stelle finden muss, um die nächsten Koordinaten zu kriegen usw. - Multi


    Daneben gibt es noch Spielarten wie virtuelle Caches und Letterboxen. Auch Nachtcaches gibt es, bei welchen man meistens in Wäldern bei Nacht Reflektoren finden muss, die einem den Weg weisen. Schön sind auch die LostPlaces, bei welchen man Stellen gezeigt bekommt, die entweder in Vergessenheit geraten sind oder einen spannenden historischen Hintergrund haben, der keinem bekannt ist.


    Letztendlich liegt in diesen Boxen irgendwelcher Kleinkram zum Tauschen (den ein echter Cacher natürlich liegen lässt) und vor allen Dingen das Logbuch, in das man sich eintragen kann (hinterher kann man auch im Internet die Caches loggen, die man gefunden hat, und somit seine Statistik aufwerten). Allerdings gibt es auch sogenannte Travelbugs und Geocoins. Das sind auf der Internetseite ([url]www.geocaching.com[/url]) registrierte Anhänger und Münzen, deren Wanderweg somit verfolgt werden kann. Als Beispiel: Eine Freundin von mir holte einen Travelbug (Start: Miami) auf Borkum aus einem Cache und legte ihn in Koblenz ab. Dort holte ich ihn wieder raus und brachte ihn mit nach Stuttgart, wo ich ihn wiederrum in einen Cache legte, und so weiter. Die meisten Travelbugs und Geocoins haben das Ziel, einmal um die Welt zu reisen.


    So, das war einmal ein erster Abriss übers Geocachen. Wenn ich jemanden neugierig gemacht habe: Weitere Infos liefere ich gerne und jederzeit :-)
    Außerdem findet sich das Wichtigste unter: [url]www.geocaching.com[/url]


    Gruß, die Kate 8)

  • na wasn glück hab ich mit koordinaten und gps seid 10 jahren zu tun :P
    kenn mich rund um koblenz bestens aus hab alle karten in allen maßstäben.
    kannst dich ja mal melden bekomm auch son garmin haben da welche liegen bei uns
    wenn noch paar mitmachen wirds bestimmt lustig

  • möp
    kleines rätsel:
    [url='http://de.wikipedia.org/wiki/World_Geodetic_System_1984']WGS84[/url]
    50° 21′ 57″ N, 7° 33′ 17″ E
    50.365833°, 7.554722°
    [url='http://de.wikipedia.org/wiki/UTM-Koordinatensystem']UTM[/url]
    32U 397211 5580306

  • Hab hier nen kleinen Bericht gefunden!


    [url]http://www.arcor.de/content/reise/Reiseideen/Aktiv_Urlaub/79206325,1,artikel,Mit+GPS+auf+Reisen+-+Geocaching+als+Urlaubstrend.html[/url]

  • @eul: >also gps hab ich aufm handy geht das damit auch? oder brauchst so n empfängerdingen da<


    Prinzipiell kannst Du Dein Handy GPS verwenden, solange Du es mit Koodinaten füttern kannst, zu denen es Dich hinführen soll. Zum geocaching Kennenlernen reicht das völlig aus. Allerdings muss man bedenken, dass für den GPS-Empfang wesentlich mehr Batterie gebraucht wird und dem Handy in der Regel nach 2h der Saft ausgeht (was ich so gehört habe, habe selber keine Erfahrung damit) - bei einem GPS Gerät kann man einfach die Akkus/Batterien wechseln und diese halten beim Garmin eTrex Legend an die 11h.


    Wie funktioniert denn Dein GPS im Handy? Direkt oder geht das übers Internet? Als das mit den GPS Systemen auf dem Handy anfing ging das alles noch per Internet und war aus dem Grund schweineteuer da Du Dich dann einwählen musst und es noch keine flats gab. Bevor Du Deine Handy für diesen Zweck verwendest, solltest Du wissen, was und ob es Dich was kostet und lade vor dem Suchen Dein Handy auf;-)


    Aber bei zwei Damen mit einem outdoorfähigen GPS seit Ihr ja super ausgerüstet.


    kate: wenn Du noch mehr verrückte und super ausgestattete Geocacher suchst, dann schau auch mal auf geocaching.com unter den Eventcaches in Deiner Umgebung. Es gibt sicherlich auch bei Dir in der Nähe regelmässige Stammtische, wo man die ganzen netten Spinner treffen kann. Meistens zieht man nach dem Stammtisch noch gemeinsam zu einem Nachtcache los und erfährt Neuigkeiten über die neusten caches in der Umgebung sowie die Geräte, tools dazu etc.


    Grüße
    cosy

  • Hallo Kate,


    bin heute zufällig über dieses Forum gestolpert. In Koblenz gibt es einige Cacher und auch einige Caches :) . Guten Kontakt kannst du über http://cachebrett.de/index.php bekommen dort sind immer einige Koblenzer und Umgebung Cacher unterwegs. Dort werden auch immer für NC, T5 oder ganz normale Caches Mitcacher gesucht und man erfährt immer interessante Dinge Rund ums Thema Cachen. Auch Events werden hier veröffentlich nicht zuletzt wurde auch das Megaevent in Mendig vom Cachebrett unterstützt. Auf dieser Seite http://www.rheininsel.net/gc-stammtisch/ kannst du immer sehen wann und wo sich der Koblenzer Geocacherstammtisch trifft. Normalerweise immer irgendwo in der Koblenzer Ecke, ab und an aber auch mal etwas ausserhalb, so wie dieses mal in Neuwied. Die Stammtische sind immer gut besucht und man lernt viele Cacher auch mal persönlich kennen. In Neuwied haben sich schon über 100 angemeldet, wenn die Treffen in Koblenz selber sind werden es meist um die 40, keine Angst vor der Menge, aber du siehst es gibt schon eine große Gemeinde im Raum Koblenz :D
    Mein Geocachername ist übrigens Zenobit, vielleicht liest man sich ja beim cachebrett oder man sieht sich auf nem Treffen oder unterwegs. :thumbsup:
    Bis dahin alles Gute Happy Hunting :) :) :)
    Rainer

Kostenlos registrieren

✓ Partnersuche ✓ Forum ✓ Schnelle Anmeldung ✓ Optimiert für viele Endgeräte

Jetzt registrieren