Das machst du...!!!

Kommentare 4

  • GrundsĂ€tzlich stimme ich dem Satz zu.

    Dennoch bitte ich dringend zu beachten, dass das Wort Psychopath achtsam zu verwenden ist.


    Zum Thema der eigentlichen Dissozialen Störung gibt es im Net und in gut ausgestatteten Bibliotheken manches zu finden,

    das auch der interessierte Laie gut verstehen kann.

    Ich rate dringend dazu, sich wenn schon, dann profundes Wissen anzulesen, besser noch, sich ggf. mit Fachleuten auszutauschen.

  • Ja und sowas ist Ă€tzend auch wenn es bei einem "Psychopathen" mit ein Krankeitssymptom ist.


    NLP (neurolinguistische Programmierung) ist auch nicht besser... nur im Vergleich zum Psychopathen bewusst ( eigentlich dient es zur positiven Programmierung) eingesetzt.

    • So ganz gehe ich da nicht mit.

      Der Psychopath(m/w/d) manipuliert sehr wohl bewusst. Das was 'er' tut, tut er in der Absicht, sich einen Vorteil zu verschaffen,

      ohne RĂŒcksicht auf Verluste.

    • Also ich kann nur aus der beruflichen Erfahrung sprechen AquaMinerale. Psychopathen sind "krank". Psychisch krank. Wie soll ein so "kranker" Mensch differenzieren / verstehen / nachvollziehen was er mit seinem Verhalten anstellen kann.


      Aber so jeder hier seine eigene Meinung. Alles ist gut. :-)

Kostenlos registrieren

✓ Partnersuche ✓ Forum ✓ Schnelle Anmeldung ✓ Optimiert fĂŒr viele EndgerĂ€te

Jetzt registrieren