Wie wichtig ist eine Freundschaft

Forum: Diverses

Du befindest dich hier in einem öffentlichen Forum. Alle Beiträge dieses Forums sind auch für unregistrierte Seitenbesucher einschließlich Suchmaschinen aufrufbar.

  • Hallo liebes Forum,
    mich beschäftigt seit längerem eine Frage bezüglich der Freundschaft zwischen Mann und Frau!
    Wie wichtig ist einer Frau die Freundschaft, die reine platonische Freundschaft zu einem Mann?
    Grund ist eine wie ich dachte sehr gute Freundin von mir! Wir kennen uns seit über 7 Jahren, zwischen uns hatte es aber nie so richtig gereicht für eine Beziehung! Wir hatten mehrere Anläufe innerhalb von einem Jahr, aber kamen dann beide irgendwann zu der Erkenntnis das wir lieber einfach Freunde bleiben! Ich weiß, das man sowas schnell dahin sagt, aber bei uns funktionierte es mehrere Jahre! Wir trafen uns regelmäßig, gingen Essen oder machten sonstwas und wir waren immer offen und ehrlich zueinander! Sie hatte während dieser Zeit immer wieder Partner, ich eher Affähren! Seit März hat sie nun einen neuen festen Freund, nachdem sie fast 2 Jahre solo war und seitdem haben wir null Kontakt! Gar nix, ich schreib e-mails, es kommt nix, ans Telefon geht sie seitdem auch nicht, sms? nada! Sie ist auch nicht weggezogen oder so!


    Ich vermute es liegt an dem Freund! Sollte ich mir den mal krallen... Was kann ich tun, mir fehlt diese Freundschaft!

  • Also jeze mal ehrlich wenn diese Frau 9 Monate keinen Kontakt will aus welchem Grund auch immer obwohl ihr Jahre lang ne freundschaft hatttet, würde ich persönlich denken für die Frau warst du nur die zweite wahl für "MR Right" hört sich hart an aber lass sie halt wenn sie ned will.


    Und zum thema Freund krallen... schwachsinn, ich würde mir wenn überhaupt sie krallen und zu nem Gesspräch nötigen.


    Ich würd sagen schreib sie ab! Freudschaften funktionieren nur auf gegenseitigkeit.Manchmal ist es halt besser neue wege zu gehen.


    Mal davon ab glaube ich das es in 95% aller fälle platonisch nicht funktioniert.


    LG Tatze

  • Ich denke, die einzige die dir hier die richtige Antwort geben kann ist deine Freundin.


    Ich glaube nicht dass es irgendwas bringt wenn du dir ihren neuen Freund "krallst" weil der kann ja wohl am wenigstens dafür. Denn wenn er seiner neuen Freundin den Kontakt zu dir verbietet, dann ist deine Freundin selbst schuld, wenn sie dies so akzeptiert. Weil wenn ihr die 7-jährige Freundschaft wirklich viel wert wäre, würde sie sich trotz Verbot /Verliebtheit etc. weiterhin bei dir melden.


    Aber so wie das klingt (keine Antwort auf TElefon / mail / SMS) ist sie nicht mehr am Kontakt mit dir interessiert... Was schade ist, aber ich würde es so für dich akzeptieren und sie "abschreiben".


    Kann auch sehr gut sein, dass wenn ihr neuer Freund mit ihr Schluss macht, sie wieder bei dir auf der Matte steht, dann solltest du versuchen hart zu bleiben und ihr zu sagen, dass du keinen Wert auf so eine Freundschaft legst.


    Ich würde dies für dich abschliessen, es geht dir schlussendlich besser dabei. und jemand der sich bei dir nicht mehr meldet nur weil sie eine neuen partner hat,,, da stimmt wohl grundsätzlich noch was anderes nicht an der Freundschaft ...

  • :hello:


    Melde Dich da einfach auch nicht mehr,
    Freundschaft hin oder her.
    Spätestens jetzt zeigt sich ja wieviel Verlass auf Sie ist.
    Auch wenn sowas wohl mehr als *schade*ist.


    Sie ist jetzt glücklich
    spätestens wenn es Ihr schlecht geht
    wird sie sich bei Dir melden.
    Dann musste sehn was Du machst ..


    Denke das es keine echte Freundschaft war.
    Auf der anderen Seite sollte man es Ihr auch nicht übel nehmen
    Sobald es jemanden im Leben gibt
    dann ist dies eben so
    Denke wir sind dann alle so....
    Allerdings melden sich meine Freunde auch wenn Sie in einer Beziehung sind.




    Der Lohn der Freundschaft ist sie selbst. Wer sich mehr erhofft, versteht nicht, was wahre Freundschaft ist.
    Ailred von Rievaulx, (1146 - 1167)






    Lass den Kopf nicht hängen

    Einmal editiert, zuletzt von sandra2376 ()

  • Naja, der Gedanke sie abzuschreiben kam mir auch schon öfter! Konnte es aber nie so richtig!
    Was ich nicht verstehe ist, sie hatte auch in der Vergangenheit "Partner" und es war nie nen Problem und jetzt kommt da einer und auf mich wird gekackt! War der Meinung das die Freundschaft wirklich was dickes ist, sie war auf gar keinen Fall oberflächlich! Wir haben uns Probleme an den Kopf geschmissen und zusammen gelöst!
    Ich hab mir schon gedacht, das wir uns, als sie mit ihm zusammen kam, erstma ne Zeitlang nicht sehen, was ja auch klar ist! Am Anfang einer Beziehung verkriecht man sich halt, dat is klar, mach ich auch! Aber alle Freunde die ich habe, egal ob weibl. oder männl. haben das auch so gemacht und trotzdem standen sie irgendwann wieder vor der Tür und nicht weil Schluss war!
    Ich blicks nicht!
    Falls Sie sich in nächster Zeit meldet, sagt es sei Schluß und ob man sich treffen könnte, werde ich wol nein sagen! Denn irgendwie hab ich keine Energie und vorallem auch keine Lust auf eine Freundschaft, in der ich vor einer Beziehung wichtig bin und währenddessen auf einmal scheißegal!
    Aber es ist doch immer wieder bemerkenswert, wie sehr man sich in Menschen täuschen kann, die man "anscheinend" seit Jahren kennt! Traurig aber war! :shit happens:

    Einmal editiert, zuletzt von Mad Din ()

  • Also ich finde, mal sollte sich darüber im Klaren sein, ob man als Fussabtreter fungieren möchte oder nicht.
    Ich habe bei einigen Menschen lange gebraucht, um dahinter zu kommen, dass ich gerne mal als Mittel zum Zweck benutzt wurde.
    Freundschaft bedeutet eine Gegenseitigkeit.
    Ist dieses nicht vorhanden, ist es eine unehrliche Basis.


    Wie Du schon sagst - es raubt einem jegliche Energie.
    Ich scheiss auf Freunde, die mich nur benutzen - daher ist mein Freundeskreis auf wenige Personen beschränkt, aber auf diese Freunde kann ich bauen. Der Bekanntenkreis ist dafür umso grösser, aber es sind halt nur Bekannte.


    Mach Dich stark und lass Dich nicht ausnutzen!


    Herzlichst
    Britta

  • Wie wäre das, wenn Du ihr alles, was Dich in dem Zusammenhang beschäftigt und Du hier geschrieben hast in einem Brief auch ihr schilderst? Dabei geht es in erster Linie nicht darum, daß sie auch antwortet, sondern das es für Dich ein Abschluß ist. Vielleicht hast Du das ja auch schon in Deinen Mails getan.
    Ich habe derzeit eine ähnliche Situation. In den Jahren, die wir uns kennen war er auch öfter verliebt und ich abgeschrieben. Als ich ihm das sagte, gelobte er Besserung und setzte es wirklich um. Jetzt scheint es aber so zu sein, daß er wieder in alte Muster verfällt. Es kommt mir so vor, daß es ein paar Jahre in unser beider Leben gab, wo wir uns gebraucht haben, aber jetzt ist das offenbar anders. Ich vermisse diese Gespräche genauso wie Du, aber immer, wenn eine Tür zufällt, öffnet sich eine andere.

  • Richtige platonische Freundschaften zwischen Männern und Frauen funktionieren (meiner Erfahrung nach) leider nicht! Es gibt ganz wenige Ausnahmen (eigentlich 2 ;) ), von denen ich sagen kann, dass ich mit ihnen befreundet bin, ohne dass es irgendwann doch mal dazu kam, dass "mehr" gewünscht wurde. Und wenn es dazu kommt, dann funktioniert die Freundschaft meistens leider nicht mehr...

  • Daniela
    Richtig die Ausnahme bestimmt die Regel!
    Ich habe, bzw. hatte zwei Ausnahmen! Mir waren diese wichtig, weil ihr Hasen doch manche Situation anderst beurteilt wie nen Kumpel und das öffnete manchmal ganz neue Wege!!



    Im übrigen hat sich besagte Person gestern gemeldet! Sie ist wieder solo!!!!
    Ich hab tacheles geredet und ihr beigebracht das ich auf so was kacken kann und sie abgeschrieben! Sie hat es nicht verstanden und bevor ich wütend wurde, hab ich einfach aufgelegt!


    Aber ich fühl mich besser! [smiley]jut jemacht Mad[/smiley]

  • Zitat

    Original von Mad Din
    bevor ich wütend wurde, hab ich einfach aufgelegt!


    .. Verletzte Gefühle mit Verletzung abgelten... :sandkiste:

  • Zitat

    Original von Mad Din


    Im übrigen hat sich besagte Person gestern gemeldet! Sie ist wieder solo!!!!
    Ich hab tacheles geredet und ihr beigebracht das ich auf so was kacken kann und sie abgeschrieben! Sie hat es nicht verstanden und bevor ich wütend wurde, hab ich einfach aufgelegt!


    Aber ich fühl mich besser! [smiley]jut jemacht Mad[/smiley]


    GANZ SCHLECHT


    Vielleicht hättest Du erst einmal nach dem Grund fragen sollen ehe Du draufhaust. Manchmal lassen es Lebensumstände nämlich nicht unbedingt zu, Freundschaften so wie vorher zu pflegen. Dann sind andere Prioritäten gesetzt, die ein guter Freund verstehen sollte. Das was Du hier beschreibst ist gekränkte Eitelkeit - das ist nichts worauf Du stolz sein solltest.

  • ach ich wäre na nich so hart am telefon gewesen.


    lieber nen spruch ala "sorry ich hab keine zeit für dich weil ich in ner beziehung bin, du verstehst das bestimmt :D"

  • Zitat

    Original von Raubatz


    GANZ SCHLECHT


    Vielleicht hättest Du erst einmal nach dem Grund fragen sollen ehe Du draufhaust. Manchmal lassen es Lebensumstände nämlich nicht unbedingt zu, Freundschaften so wie vorher zu pflegen. Dann sind andere Prioritäten gesetzt, die ein guter Freund verstehen sollte. Das was Du hier beschreibst ist gekränkte Eitelkeit - das ist nichts worauf Du stolz sein solltest.


    Der Übergang zwischen Eitelkeit und der erhöhten Gefahr, ausgenutzt zu werden, weil man nicht aufpasst, ist ja ein fließender.
    Ich würde sagen, ein Kontaktabriss ist schon was intensiveres. Aber ich persönlich wäre wahrscheinlich schon neugierig gewesen, was so alles in der Zwischenzeit passiert ist. Aber ein bischen reserviert wäre ich schon.

  • Ob das wohl eine Freundschaft war?


    Hat sie zum Essen mit Freund eingeladen? Vermutlich nein.
    Hat sie zum gemeinsamen Kinoabend eingeladen? Vermutlich nein.
    Wart Ihr in der Zeit gemeinsam aus? Vermutlich nein.


    So etwas machen Freunde mit Einander, und noch viel mehr.


    Menschen sind doch an sich wie U- Bahnen: Hinterher rennen lohnt nicht, da alle 10 Minuten was Neues kommt. Und jeder, der geht, macht Platz für jemanden Neues.


    Hier eine Begründung zu erfragen hat vermutlich nur zur Folge, daß man sich eine ganze Menge Gewäsch anhören muß, was im Zweifel nur der Erlangung der Absolution dienen soll, da die betroffene Person ja nicht der / die Böse sein will.


    Ein rigides Abwürgen dürfte die richtige Reaktion gewesen sein, denn damit ging es Dir vermutlich besser, und das ist ja das, was zählen sollte. Interessante Menschen, die sich immer nur dann wieder melden, wenn sie gerade solo sind, oder ihre Partner auf Geschäftsreise.


    Manche Zähne sollte man sich ziehen, bevor sie an der Wurzel faulen und richtig weh tun.


    Und ob man hier nun großmütig sein sollte, wenn man sich selbst gedemütigt fühlt, sollte doch jeder für sich entscheiden.


    Freundschaft zwischen den Geschlechtern klappt dann, wenn die Schwelle zum "Mehr" nicht überschritten wurde und keiner von beiden Amibitionen hat.

  • Hallo Mad Din,
    versuch Ihr Deine Empfindungen zu schreiben oder versuch nochmals per Telefon mit Ihr Kontakt aufzunehmen.
    Dann könnt Ihr Euch gegenseitig Eure Gedanken an den Kopf schmeißen. Vielleicht hilft's ja.
    Bin wie Raubatz der gleichen Meinung. Man sollte vielleicht wissen, warum sich alles so zugetragen hat. Spekulationen sind nicht überall angebracht.


    Viel Glück!

  • Wie Du Dich letztendlich endscheidest,
    denke Du wirst Dich richtig endscheiden!
    Sonst einfach ein paar Tage vergehen lassen und vielleicht renkt es sich auch wieder ein ?

    Einmal editiert, zuletzt von sandra2376 ()

  • Zitat

    Original von Mad Din
    :shit happens:


    Gutes Stichwort :-)


    Du hättest ihr ein erbauliches Gedicht vortragen können:


    Die Lästerzungen



    In Kalk, noch ungelöscht, in Eisenbrei,
    in Salz, Salpeter, Phosphorgluten,
    in dem Urin von rossigen Eselsstuten,
    in Schlangengift und in Altweiberspei,
    in Hundeschiss und Wasser aus den Badewannen,
    in Wolfsmilch, Ochsengalle und Latrinenflut:
    In diesem Saft soll man die Lästerzungen schmoren.


    In eines Katers Hirn, der nicht mehr fischt,
    im Geifer, der aus den Gebissen
    der tollen Hunde träuft, mit Affenpiss vermischt,
    in Stacheln, einem Igel ausgerissen,
    im Regenfass, drin schon die Würmer schwimmen,
    krepierte Ratten und der grüne Schleim
    von Pilzen, die des Nachts wie Feuer glimmen,
    in Pferderotz und auch in heissem Leim:
    In diesem Saft soll man die Lästerzungen schmoren.


    In dem Gefäss, drin alles reingerät,
    was so ein Medikus herausholt aus dem schwieren
    Gedärm an Eiter und verpestetem Sekret,
    in Salben, die sie in den Schlitz sich schmieren,
    die Hurenmenscher, um sich kalt zu halten,
    in all dem Schmodder, der zurückbleibt
    in den Spitzen und den Spalten
    (wer hätte nicht durch solchen Schiet
    hindurchgemusst!):
    In diesem Saft soll man die Lästerzungen schmoren.


    Meine Herren, packt all die saubren Sachen
    (gehen sie in den verfaulten Kürbis nicht hinein)
    in eure Hosen, um den Bottich voll zu machen,
    gebt auch den Arschgeruch von einem Schwein hinein,
    und hat's vier Wochen lang gegoren:
    In diesem Saft solln eure Lästerzungen schmoren.


    François Villon
    Übersetzung / Nachdichtung von Paul Zech




    .... oder den Vortrag Klaus übernehmen lassen sollen:


    [media]azxmgwPEGYo[/media]

  • Zitat

    Original von Raubatz
    [....]


    GANZ SCHLECHT


    Vielleicht hättest Du erst einmal nach dem Grund fragen sollen ehe Du draufhaust. Manchmal lassen es Lebensumstände nämlich nicht unbedingt zu, Freundschaften so wie vorher zu pflegen. Dann sind andere Prioritäten gesetzt, die ein guter Freund verstehen sollte. Das was Du hier beschreibst ist gekränkte Eitelkeit - das ist nichts worauf Du stolz sein solltest.


    :nachdenken1:


    Weisst Du Raubi, wenn eine einzelne Person immer nur gibt und die andere nur am Nehmen ist, dann ist die Beziehung nicht wirklich ausgeglichen.
    Er hat doch Emails und SMSen geschrieben - und bekam nie eine Antwort - und nach Monaten meldet sie sich, weil sie nun wieder solo ist! Wie "pfui" ist das??!!
    Ich kann seine Gefühlswelt nachvollziehen. Ich bin, was diesen Bereich angeht, auch knallhart geworden, nachdem ich nicht nur einmal von sogenannten Freunden enttäuscht wurde.
    Man ist Mensch und möchte auch menschlich behandelt werden - nicht wie eine Fussmatte, die weggeschmissen werden kann, wenn sie beschmutzt ist.









    edit - moderation (Zitat repariert)

    Einmal editiert, zuletzt von misspompadur ()

  • Ich denke ich hab richtig gehandelt, bin auch der Meinung von eleguin!
    Wat soll ich mir irgendwelche Ausreden anhören, die es wieder gut machen sollen! Kann ich drauf verzichten, denn bei ihrer nächsten Beziehung könnte ja das Selbe wieder passieren und dann regs mich wieder auf und ich fühl mich angekackt! Denke das ist nicht Sinn einer Freundschaft!

  • Würd gern nochmal was grundsätzliches loswerden, weil wohl einige Posts in eine andere Richtung gehen..: Platonische Freundschaften zwischen Männern und Frauen funktionieren sehr wohl. Ich habe 2 gute Freunde (übrigens beide in Beziehungen) die ich nicht mehr missen möchte. Aber, und das ist wohl das entscheidende, es funktioniert nur solange das auf Gegenseitigkeit beruht.


    Das was Du geschildert hast nenn ich "Energievampir". Davon gibt es mehr als genug und ich hab mich kürzlich auch von einigen sogenannten Freunden verabschiedet. Völlig egal ob männlich oder weiblich das geht mal gar nicht.

  • Zitat

    Original von Daniela
    Richtige platonische Freundschaften zwischen Männern und Frauen funktionieren (meiner Erfahrung nach) leider nicht! Es gibt ganz wenige Ausnahmen (eigentlich 2 ;) ), von denen ich sagen kann, dass ich mit ihnen befreundet bin, ohne dass es irgendwann doch mal dazu kam, dass "mehr" gewünscht wurde. Und wenn es dazu kommt, dann funktioniert die Freundschaft meistens leider nicht mehr...


    Ja da stimme ich dir zu,
    Habe jetzt eine sehr schöne platonische Freundschaft. Denn wir haben uns vorher über das Thema Sex geredet.
    Ich nehme sie herzhaft in den Arm sie nimmt mich herzhaft in den Arm zur Begrüßung, jeder kann dem anderen alles verzählen was ihm auf dem Herzen liegt. Das klappt wunderbar. Das tolle daran ist das wir auch noch Arbeitskollegen sind, aber in verschiedenen Abteilungen arbeiten.
    Wenn wir uns unterhalten und ein Aussenstehender bekommt das mit aus der Firma der, sagt gleich "Die beiden haben etwas miteinander" !!!!!
    NEIN ES IST NICHTS
    Das ist ein ein sehr schönes herliches Gefühl beiderseits

  • Zitat

    Original von Sanne78
    Würd gern nochmal was grundsätzliches loswerden, weil wohl einige Posts in eine andere Richtung gehen..: Platonische Freundschaften zwischen Männern und Frauen funktionieren sehr wohl. Ich habe 2 gute Freunde (übrigens beide in Beziehungen) die ich nicht mehr missen möchte. Aber, und das ist wohl das entscheidende, es funktioniert nur solange das auf Gegenseitigkeit beruht.


    Das was Du geschildert hast nenn ich "Energievampir". Davon gibt es mehr als genug und ich hab mich kürzlich auch von einigen sogenannten Freunden verabschiedet. Völlig egal ob männlich oder weiblich das geht mal gar nicht.







    Allerdings
    es gibt FREUNDSCHAFTEN zwischen Frau und Mann
    und man muss sich einig sein
    von Anfang an
    das es nur eine Freundschaft ist
    und es auch bleiben wird
    Ich habe tolle Kumpels
    und ich bin dankbar diese zu haben.
    Werde ich auch nie wieder her geben.
    Es tut auch mal gut wenn man mit einem Kumpel reden kann als mit einer besten Freundin.



    ALSO EIN HOCH AUF DIE MÄNNLICHEN FREUNDE !! :-)

  • alöha,
    bin grad wieder nach hause gekommen, war essen, mit ihr!
    haben die letzten vier Stunden drüber geredet wie scheiße ich es fand und wie mies sie sich dabei fühlte! Erst dachte ich das sei gespielt, aber ich bin mir sicher das sie es ernst meint! Sie war fast den Tränen nahe, nachdem ich tacheles geredet habe. Ich weiß, Frauen sind die besten Schauspieler wie auch Männer wenn es drauf ankommt, aber ich habs in ihren Augen gesehen, das sie sich mies fühlte! Ich sagte nur "noch so nen Ding und tschau" und das mit Nachdruck. Sie versprach mir sowas nicht mehr abzuziehen, weil sie nun wisse wie wichtig ich ihr sei!
    Sie ist immer noch mit ihrem Freund zusammen und es läuft wohl auch gut! Denn das war meine erste Frage, ob sie sich jetzt wieder mit mir "abgibt", nur weil sie solo sei. Dem ist nicht so!


    Keine Ahnung wie das Ganze nun weiter geht, aber ich glaube an das Gute im Menschen und jeder verdient ne 2. Chance!


    We will see ...

  • Zitat

    Original von Mad Din


    ...
    Keine Ahnung wie das Ganze nun weiter geht, aber ich glaube an das Gute im Menschen und jeder verdient ne 2. Chance!


    We will see ...


    Weiß zwar noch nicht, ob ich alles so unterschreiben kann, was Du da erzählst. Aber hat Dir schonmal jemand gesagt, daß Du ein großer Mann bist?
    8)

    Einmal editiert, zuletzt von Jim_Bimm ()

  • ehrlich gesagt staune ich selber über mich, denn normalerweise bin ich genau das Gegenteil ...

  • Na, dann klopf Dir bei all der Staunerei mal selber auf die Schulter. Hast es Dir anscheinend verdient.

  • Echt jetzt! Egal, wie das ausgeht, es ist nach meiner Erfahrung nie gut, wenn Stolz das eigene Verhalten bestimmt.
    Einen Selbsterhaltungstrieb braucht der Mensch, aber alles darüber hinaus ist in meiner Ansicht kontraproduktiv beim zusammenleben in der Gesellschaft.

  • ... wie wichtig eine Freundschaft ist, wird einem sehr bildhaft bewusst, wenn der Freundeskreis beginnt, sich durch schwere Krankheit und dadurch nahendes Ableben zu dezimieren, obwohl man noch in der Blüte des Lebens steht und vom Rentenalter noch weit entfernt ist ...


    Irgendwie ist man ja unbewusst der irrigen Annahme, die eigenen Freunde blieben einem noch ne halbe Ewigkeit erhalten ...


    Trifft man nach vielen Jahren einen lieben alten Freund wieder, dann ist die erneute Freundschaft gleich ein doppeltes Geschenk, wenn man feststellt, es ist alles, als hätte man sich gestern erst das letzte Mal gesehen und nicht etwas vor einigen Jahren.


    Ein weiterer Vorteil ... Freunde kann man sich aussuchen, Verwandte nicht.

  • Ich wusst schon immer, dass mir Freundschaften sehr wichtig sind, wenn man sie auch nicht immer putzen und pflegen kann.
    Und ich hab wieder den Beweis dafür bekommen, wenn jemand, der mich sozusagen "näher kennenlernen" will, bei Begegnungen mit meinen Freunden offensichtlich von denen Abstand nimmt, ohne ein paar Worte mit ihnen zu wechseln, der hat ganz schnell bei mir verloren. "Blöd" finden kann man die immer noch (es kommt nicht jeder mit jedem klar), sofortiger Abstand zeugt aber von Desinteresse.
    Und meine Freunde bleiben mitr im Zweifel länger erhalten als irgendwelche Lebensabschnittsgefährten.
    Es war nicht wirklich Schade......

  • Zitat

    Original von Knaeckes
    Ich wusst schon immer, dass mir Freundschaften sehr wichtig sind, wenn man sie auch nicht immer putzen und pflegen kann.
    Und ich hab wieder den Beweis dafür bekommen, wenn jemand, der mich sozusagen "näher kennenlernen" will, bei Begegnungen mit meinen Freunden offensichtlich von denen Abstand nimmt, ohne ein paar Worte mit ihnen zu wechseln, der hat ganz schnell bei mir verloren. "Blöd" finden kann man die immer noch (es kommt nicht jeder mit jedem klar), sofortiger Abstand zeugt aber von Desinteresse.
    Und meine Freunde bleiben mitr im Zweifel länger erhalten als irgendwelche Lebensabschnittsgefährten.
    Es war nicht wirklich Schade......


    Na, weiß nicht. Manchmal tut sich halt auf den ersten Blick eine Antipathie auf. Aber zum näher kennenlernen einer Person gehört tatsächlich der Freundeskreis derselben irgendwie dazu. Und dafür müßte man eigentlich auch mit offensichtlichen Unsympathen sprechen wollen.
    Naja.. man weiß nicht, wie es sich zutrug :rolleyes:

  • Zitat

    Original von Jim_Bimm


    Na, weiß nicht. Manchmal tut sich halt auf den ersten Blick eine Antipathie auf. Aber zum näher kennenlernen einer Person gehört tatsächlich der Freundeskreis derselben irgendwie dazu. Und dafür müßte man eigentlich auch mit offensichtlichen Unsympathen sprechen wollen.
    Naja.. man weiß nicht, wie es sich zutrug :rolleyes:


    Wag Du nur mal was gegen meine Freunde zu sagen !! Junge, trau Dich !! :evil: Und die Mischung des "Angebots" war durchaus sehr breit gefächert, so dass (von mir aus sehr objektiv) beurteilt , wirklich für jeden Geschmack was dabei war. Ich bin etwas stolz drauf, dass Sie wenigstens offen auf alles zugehen was ich da so "anschlepp"....

  • Eine richtige Freundschaft ist schon was tolles,
    nur richtige Freunde zu finden das ist nicht so leicht.
    Ich habe das Glück und besitze eine solche Freundschaft, wo man immer für einander da ist und das schon seit viiiiiiiiielen Jahren :)).
    Ich habe so einige in den Jahren kennen gelernt die auch wieder gingen,
    weil es irgendwie nicht die gleiche Wellenlänge war. Und die Interessen einfach zu verschieden waren, oder man nur dann gut genug war wenn der andere niemanden hatte.


    In einer Freundschaft sollte man so sein dürfen wie man ist, sich nicht verstellen müssen um den anderen vom Wesen her zu gefallen.
    Für einander da zu sein, wenn es mal brennt.

  • meine Freunde....die kann ich an 6 Fingern abzählen...sind mir absolut wichtig. da geht man durch dick und dünn, ist füreinander da, kann auch mal den Spiegel vorhalten oder vorgehalten bekommen. Aber es gibt auch Spielregeln bei Freundschaften....und die sind m.E. einzuhalten oder wenn etwas davon abweicht, muss man darüber reden.


    Freundschaften zwischen Männlein und Weiblein funktioniert, aber nur solange, wie man lediglich Freundschaft und nicht mehr füreinander empfindet. Wenn dann Körbe verteilt werden und der Empfänger kann damit nicht umgehen....sollte man es sein lassen.


    Was mich manchmal erschreckt, wie schnell man teilweise als "Freund" bezeichnet wird. Da bin ich noch meilenweit von entfernt, denn sowas wächst und ergibt sich aus gegenseitiger Sympathie, Harmonie und "man muss schon mal gemeinsam die Treppe runtergefallen sein"... :D


    alles andere sind Bekannte, gute oder weniger gute und die, auf die ich liebend gerne komplett verzichten kann, weil sie mir null Bereicherung in meinem kleinen Leben bringen ;)

  • Zitat

    Original von Knaeckes
    ...
    Wag Du nur mal was gegen meine Freunde zu sagen !! Junge, trau Dich !! :evil: Und die Mischung des "Angebots" war durchaus sehr breit gefächert, so dass (von mir aus sehr objektiv) beurteilt , wirklich für jeden Geschmack was dabei war. Ich bin etwas stolz drauf, dass Sie wenigstens offen auf alles zugehen was ich da so "anschlepp"....


    Hab isch mer Brider wie Du Frainde!! :P


    Ah.. ok. Wenns unterschiedliche Sorten Mensch als Angebot gab z.B. doof-schlau, albern-ernsthaft), sollte schon ein klein wenig Kommunikation möglich sein. Aber vielleicht wars auch nicht sein Tag oder er war schüchtern? Oder durch Deine Person schon gefordert genug?
    Ich weiß nicht ob man es so einfach machen kann: Der verhält sich in der Situation nicht so, wie ichs von ihm erwarte, der ist darum höchstwahrscheinlich ein Arsch und mit dem will ich dann auch nichts mehr zu tun haben. Ich meine, der hat nicht Deine Freunde doof angemacht oder beleidigt?


    Ist alles spekulativ von mir, aber es gibt lauter Gründe, die einen Menschen in so einer Situation hemmen können.
    Egal.. wirst schon irgendwie richtig gelegen haben.

  • Zitat

    Original von Jim_Bimm


    Hab isch mer Brider wie Du Frainde!! :P


    Kohmst Du mir geerade räächt ! Was bittderschän soll ich mit Mahn, was sich fiehlt überfohrdärt mit mir ?? Was stumm ihst wie Fischlein in Moldau ?


    Bringst Du mir die Brider - ich such einen aus - kannst Du gern kennenlärnen meine Frainde daafiehr ! :D

  • Zitat

    Original von Knaeckes


    Kohmst Du mir geerade räächt ! Was bittderschän soll ich mit Mahn, was sich fiehlt überfohrdärt mit mir ?? Was stumm ihst wie Fischlein in Moldau ?


    Bringst Du mir die Brider - ich such einen aus - kannst Du gern kennenlärnen meine Frainde daafiehr ! :D


    Deal



  • ... oder auch: Freunde sind Gottes Entschuldigung für Verwandte! ;)



  • Manchmal findest man in seinem Leben einen besonderen Menschen:


    Jemanden, der das Leben komplett auf den Kopf stellt.


    Jemanden, der dich zum Lachen bringt


    Jemanden, der stets das Gute in dir und in der Welt sieht.


    Jemanden, der dich auch wieder auf den Boden der Tatsachen bringt.



    Das ist für mich**Freundschaft** :)

  • Isch abe gar keine Brüder, Signorina... ;)


    Wie jetzt Du Aufschneider ? Wart nur ab, bis die dunklere Fraktion meiner Freunde wach ist... kann noch dauern (ist ja nicht jeder so bekloppt wie ich heute...) 8)

  • Ich warte es gern ab.. Aber so langsam könnten sie mal. So gaanz ewig bleib ich nämlich auch nicht mehr wach. Und was dann? Gehen wir dann alle ein Bier trinken?

  • Freunde: Erst in schlechten Zeiten zeigt es sich wer die wahren Freunde sind. Nämlich die, die dann auch noch zu einem stehen.

  • War keiner da. Toll. Hatte extra Bier kalt gestellt.



    Naja - wenn de Dich beeilst, das 6-Pavk packst und Dein Ross sattelst - kannst in ca 2h hier sein - Kühlakkus nicht vergessen :D

Kostenlos registrieren

✓ Partnersuche ✓ Forum ✓ Schnelle Anmeldung ✓ Optimiert für viele Endgeräte

Jetzt registrieren