Forum: Diverses

Du befindest dich hier in einem öffentlichen Forum. Alle Beiträge dieses Forums sind auch für unregistrierte Seitenbesucher einschließlich Suchmaschinen aufrufbar.

  • was findet ihr an kinder so süß?
    was mögt hir nicht?
    wie viele wollt ihr maal haben?
    ws werdet ihr den verbiten?

  • Was findet ihr an Kindern süß? - Nichts.
    Was mögt ihr an Kindern nicht? - Fast alles.
    Wie viele Kinder wollt ihr mal haben? - Keine.
    Was werdet ihr euren Kindern verbieten? - Die Frage erübrigt sich.

  • Was findet ihr an Kindern süß? - diese grenzenlose Begeisterungsfähigkeit.
    Was mögt ihr an Kindern nicht? - das sie sich hier in Berlin/Mitte so dermaßen ballen, es sind Unmassen ... *aua*
    :happy birthday2:
    :schaukel:

  • Stresserin, kann deine Antwort ja fast 1:1 übernehmen ^^


    Was findet ihr an Kindern süß? - Fast nichts.
    Was mögt ihr an Kindern nicht? - Fast alles.
    Wie viele Kinder wollt ihr mal haben? - Bis jetzt immernoch keine.
    Was werdet ihr euren Kindern verbieten? - Die Frage erübrigt sich.


    Der Cartoon von Walter Moers könnte von mir stammen ^^


    Es gibt eh schon zuviele Menschen auf der Welt, da muss ich auch nicht noch welche in die Welt setzen...
    aber es heisst nicht, dass ich meine Meinung irgendwann mal überdenken werde ;)

  • was findet ihr an kinder so süß? hmmm.. dass bei denen alles so putzig klein is :D
    was mögt hir nicht? Das Rumgeschreie, Gemotze, die Trotzphase, die Pubertät, Zickigkeit.. hm ich könnte noch ewig weiter machen
    wie viele wollt ihr maal haben? Also 2 Fänd ich perfekt. Mehr will ich eher nich so, weil ich angst hab mich net anständig um die kümmern zu können und zu überfordert zu sein und dass das dann so assi-kinder werden
    was werdet ihr den verbieten? Das kann ich hier nich aufzählen... das ergibt sich.... wenn die anfangen das Sofa mit Schokopudding einzureiben, wäre das zum Beispiel ein Verbot, dass ich aussprechen würde :D
    EDIT: Was ich auf jeden Fall "verbieten" würde: Die deutsche Sprache zu vergewaltigen, indem so geredet wird, als würd man gleich ne Kuh auskotzen "Ey Isch weiß nisch wo das is Alta... Isch geh ma Bushof!" Wäre da so ein Satz bei dem ich ziemlich ausrasten würde :D


  • Was ich auf jeden Fall "verbieten" würde: [...] "Ey [...] Alta [...]" > Wäre da so ein Satz bei dem ich ziemlich ausrasten würde :D


    Du würdest mich hassen, wenn du mich kennen würdest! :D

  • was findet ihr an kinder so süß? mann muß ihnen nur in die augen schauen und diese grundehrlichkeit mit der absoluten voruteilslosigkeit


    was mögt hir nicht? die sorgen über die zukunft der kinder, kinder die einfach nicht erzogen sind, daran können aber die kinder nichts, da mag ich die eltern nicht


    wie viele wollt ihr maal haben? ich habe bereits drei und denke, das reicht


    was werdet ihr denen verbieten? alles das was ihnen wirklich schadet, doch meistens reicht es ab einem gewissen alter darüber zu reden, trotzdem müssen natürlich grenzen bestehen, pauschalisieren kann man das nicht, so ws hängt immer vom einzelnen kind selber ab

  • @ Oli:


    Ich gebe Dir in allen Punkten Recht. Habe selber auch drei Kinder und möchte sie nicht missen.
    Was ich an meinen mag: Dass ich ich sein darf und sie mich trotzdem oder gerade deswegen lieben. Ich kann selber wieder ein bisschen Kind sein. Herumblödeln, bis der Arzt kommt. Lachen, weinen und toben. Mit meinen Söhnen kämpfen und balgen, mit meiner Tochter typische weibliche Dinge machen.

  • ..ist: das sie wie ein leeres Blatt Papier sind, das ich kunstvoll verzieren kann :thumbsup:


    @Stresserin: du warst doch auch sone Gör ! 8o

  • Zitat

    Was mögt ihr an Kindern nicht? - das sie sich hier in Berlin/Mitte so dermaßen ballern, es sind Unmassen ... *aua*


    wie jetzt? die ballern, treffen aber nich' oder wie?


    das is natürlich dooooof


  • wie jetzt? die ballern, treffen aber nich' oder wie?


    das is natürlich dooooof


    Lieber als so erfolgreiche Amoklauf Einzelfälle, die dann wieder die halbe Republik erschüttern und unüberlegte am Ende zum Glück doch nicht realisierte Gesetzesvorlagen provozieren.

  • Also ich würde die Farge anders stellen.


    Was sind Kinder für dich?


    Und daraus ergibt sich schon die nächste Frage:


    Brauchst du die Kinder oder die Kinder dich?


    Mit der ersten ist das Grundsätzliche geklärt und mit der zweiten das Verhältnis zu seinem Nachwuchs und damit die Motivation warum man welche haben will. Viele mißbrauchen ihre Kinder als Lebensaufgabe für sich selber in meinen Augen. Und das ist das Egoistischste was ich mir vorstellen kann. Nur was wird aus den Eltern(meistens Müttern) wenn der Hauptinhalt des Lebens auszieht und sich eine Freundin sucht?

  • Mit der ersten ist das Grundsätzliche geklärt und mit der zweiten das Verhältnis zu seinem Nachwuchs und damit die Motivation warum man welche haben will. Viele mißbrauchen ihre Kinder als Lebensaufgabe für sich selber in meinen Augen. Und das ist das Egoistischste was ich mir vorstellen kann. Nur was wird aus den Eltern(meistens Müttern) wenn der Hauptinhalt des Lebens auszieht und sich eine Freundin sucht?


    Na dann macht ihr euch flugs paar Neue!!! ;) Nein, Kinder bereichern das Leben immens und geben einen großen Teil von dir weiter auch wenn du nicht mehr bist.
    Aber ich halte es wie eine gute Freundin von mir. Die sagte: "Ich brauche meine Kinder nicht!" Klingt im ersten Moment krass. Ist aber so wie es sein sollte. Du gibst Liebe und bekommst sie tausendfach zurück und wenn die Zeit dafür gekommen ist, musst du loslassen können. Ist auch meine Meinung.

  • Also falls ich mal Kinder haben sollte werde ich ihnen definitv verbieten Musik über nen Handylautsprecher zu hören. Erst recht in der Öffentlichkeit :evil: !

  • was findet ihr an kinder so süß?
    was mögt hir nicht?
    wie viele wollt ihr maal haben?
    ws werdet ihr den verbiten?


    spontan fällt mir nur zu 4. was ein.


    - ohne Rechtschreibprüfung irgendwas zu veröffentlichen ;) .....

  • was findet ihr an Kinder so süß?


    Ich kann das schwer in Worte fassen. (Meine) Kinder machen mich stolz und ich bin glücklich das ich Sie habe.



    was mögt ihr nicht?


    Alles wenn was kaputt geht oder ich mich aufregen muß.



    wie viele wollt ihr mal haben?


    Wollte mal vier haben. Muß aber jetzt sagen das zwei für meine Nerven eindeutig ausreichend sind :D .



    was werdet ihr denen verbieten?


    Direkt verbieten ist hart ausgedrückt. Es gibt viele Regeln und ich erwarte das diese befolgt werden.

  • Was findet ihr an Kindern süß? - Nichts.
    Was mögt ihr an Kindern nicht? - Fast alles.
    Wie viele Kinder wollt ihr mal haben? - Keine.
    Was werdet ihr euren Kindern verbieten? - Die Frage erübrigt sich.



    Du bist mir mit deiner Antwort zuvor gekommen *g*


    Ich schaff mir lieber noch ein zweites Motorrad an...

  • spontan fällt mir nur zu 4. was ein.


    - ohne Rechtschreibprüfung irgendwas zu veröffentlichen ;) .....


    :D Ja, da musste ich auch dreimal nachschauen, ob ich mich nicht evtl. verlesen habe. Doch leider nicht, in jeder Zeile... autsch. Und da würde ich dir sofort zustimmen...


  • Danke für die Vorwegnahme und perfekte Umsetzung meiner Antwort, Urs


    Sehr geil :hihihi: :hihihi: :hihihi: :hihihi: :hihihi: :hihihi:

  • .... allen, die keine Kinder wollen (!) gehört die Rente gekürzt, ganz einfach.


    Sorry, aber ich hab da ne leicht krasse Meinung...

  • .... allen, die keine Kinder wollen (!) gehört die Rente gekürzt, ganz einfach.


    Sorry, aber ich hab da ne leicht krasse Meinung...

    Sorry, da tun mir jetzt schon die Kinder leid.
    Leute, die keine Kinder wollen, sollten nicht deswegen benachteiligt werden. Sonst passiert nämlich das, was Du garantiert nicht willst: dass diese Leute sich trotzdem Kinder zulegen, nicht um des Kindes willen, sondern um der Benachteiligung zu entgehen.
    Und dann gute Nacht für das Kind.

  • Hmm... nach der Meinung von Spitfire sollte ich also dennoch Kinder bekommen, weil ich im Alter nicht verarmt sein will - tja, die armen Kinder die mit den Krankheiten die ich definitiv weitergeben werde gestraft werden... Das ist nicht angenehm.


    Ich werde keine Kinder mit diesen Voraussetzungen auf die Welt los lassen. Außerdem gibt es genug Menschen auf der Welt und die werden sie auch ohne meine zuätzlichen Kinder zerstören...


    Ich hab die Meinung, dass jeder der ein Kind will es gerne bekommen kann - dann sollte er / sie sich aber auch der Verantwortung bewußt sein - und nicht nur um seine Gene weiterzugeben oder seine Pflicht zu erfüllen.

  • Kinder machen einfach Spaß und alle hier, egal ob mit oder ohne Kinder, waren schließlich selbst auch mal Kind. Das sollte man nicht vergessen. Ohne Kinder wäre für mich undenkbar.

  • Sascha,bitte, ein wenig Realismus sollte im Oberstübchen schon noch vorhanden sein,Kinder machen nicht einfach Spass,nein,nein,kleine Kinder nicht und grosse erst recht nicht,ja,ich kann mitreden,4Kinder,alle gross und,wie man so sagt,etwas geworden!

  • Kinder sind was schönes. Du gibst Ihnen und früher oder später kriegst du es zurück.


    Ich kann halt die Leute nicht verstehen, die kein Bock (Betonung auf keinen Bock) auf Kinder haben, weil sie sich den Stress und die Kohle nicht geben wollen und das gehört auch dazu.
    Sich stattdessen nen schönes Leben zu machen und sich nen Karibik-Urlaub oder das neue Auto rauszulassen ist natürlich angenehmer. Wenn man Krankheiten hat, die vererbt werden können ist das natürlich was anderes.


    Es bleibt aber jedem selbst überlassen was er macht, keine Frage !! Es kann jeder selbst entscheiden, und die Entscheidung sollte auch gründlich überlegt sein, nur sollten die Menschen, die Kinder in die Welt gesetzt haben, ein bisserl mehr vom Rentenkuchen (oder anderweitiges) abkriegen. Den die haben schon lange genug "geblutet" und sind im Alter dann gegenüber den Kinderlosen benachteiligt... und das Kindergeld kannst ja bei den heutigen Lebensbedingungen vergessen.


    @ Blondie: wenn du die Kohle, die du jetzt anstatt Kindern sparst, verarmst du auch nicht.

  • Achja und ich weiss leider auch, dass man die Leute ohne Bock nicht filtern kann und die anderen, die wollen und nicht können somit auch die Deppen an der Sache wären, somit sind meine Gedanken (leider) nicht umsetzbar.


    Und was auch noch klasse an Kindern ist: ich kann endlich mal wieder Playmobil spielen und Kinderfilme gucken ohne, dass mich jemand schief anguckt :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

  • @ Spitfire


    ........da bin ich ganz deiner Meinung ;) .


    Ein Leben ohne Kinder könnte ich mir persönlich gar nicht vorstellen. Sie geben einen soviel was man durch materielle Dinge oder Urlaube etc. keineswegs ersetzen kann . Sie geben einen Sichtweisen, wie man sie hätte nie lernen können.Und als Eltern lernt man täglich dazu.Klar hat man als Eltern auch mal Kummer uns Sorgen und es scheint nicht jeden Tag die Sonne. Aber auch das gehört dazu.
    Ich verstehe die Leute die sagen, ich möchte einfach keine Kinder wegen vererbaren Krankheiten oder negativen Erfahrungen die sie selbst als Kind gesammelt haben. Aber die Leute die einfach so keine Kinder leiden mögen, die kann ich überhaupt nicht verstehen. Jeder war doch selbst einmal ein Kind. Und was wäre die Welt ohne Kinder ?( .

  • ...
    Und was auch noch klasse an Kindern ist: ich kann endlich mal wieder Playmobil spielen und Kinderfilme gucken ohne, dass mich jemand schief anguckt :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


    Das kann ich jetzt auch - und mir ist es egal, ob mich jemand schief anguckt. Dazu benötige ich keine Kinder...

  • Das kann ich jetzt auch - und mir ist es egal, ob mich jemand schief anguckt. Dazu benötige ich keine Kinder...


    Find ich cool, wenn du das machst. Kann mir das zwar net sooooo ganz vorstellen, wenn so ein hübsches Mädel im Wohnzimmer hockt und allein mit Playmobil spielt, aber wenn du das sagst.. ;) Aber gemeinsam mit Kindern macht es meiner Meinung nach noch mehr Spass. Denn plötzlich bist du wieder in deiner eigenen Kindheit, siehst wie die Kinder reagieren oder etwas auffassen und erinnerst dich zurück wie du selbst warst. Mir ist es auch schon passiert, dass ich Dinge und Ereignisse aus meiner Kindheit vergessen habe.. und mich dann daran erinnert habe, als meine Nichten genau das gleiche gemacht haben.. fand das einfach klasse. Man gestaltet viele Dinge so, wie man es früher erlebt hat und das freut mich. Nur sitzen wir jetzt auf der anderen Seite. Freu mich jetzt schon wieder auf die die Gesichter wenn am 06.12. der Nikolaus alias Nachbar vor der Tür steht und die Kleinen sich fast ins Hemd machen.. :D Wie ich früher ;) Und dann sind die Kinder die reinsten Lämmchen...


    Was mich allerdings manchmal leicht "stinkig" macht ist, wenn sie mit meinen heiss geliebten alten Spielsachen spielen. Und wenn dann etwas kaputt geht. Dann denk ich mir immer: jetzt hat das Zeug mich überlebt und dann kommen die zwei und schrotten das Zeug in kürzester Zeit... naja ;)


    Kurzum: an alle, die keinen Bock auf Kinder haben: ihr verpasst was. Und spätestens im Alter, wenn ihr vielleicht mal alleine dahockt und sich niemand um euch kümmert und nach euch guckt (den das ist auch ein Teil, den euch Kinder zurückgeben) werdet ihr vielleicht eure Meinung ändern... ich sehs aktuell bei meiner Oma. Mann gestorben und wenn mein Vater und wir nicht wären, würde sie jetzt vmtl. im Altersheim hocken und lustige Spielchen mit bunten Klötzen machen...

  • Ach ja, die lieben Kleinen. Sie werden aber verdammt schnell groß. Meine sind jetzt 27 und 21. Wo ist nur die Zeit geblieben.

  • Und spätestens im Alter, wenn ihr vielleicht mal alleine dahockt und sich niemand um euch kümmert und nach euch guckt (den das ist auch ein Teil, den euch Kinder zurückgeben) werdet ihr vielleicht eure Meinung ändern... ich sehs aktuell bei meiner Oma. Mann gestorben und wenn mein Vater und wir nicht wären, würde sie jetzt vmtl. im Altersheim hocken und lustige Spielchen mit bunten Klötzen machen...


    glaubst Du wirklich, dass sich Deine Kinder um Dich kümmern, wenn Du alt bist? Sie sind in alle Winde verstreut und kommen vielleicht einmal im Monat zu Besuch ... Mama, Du weißt doch, die weite Fahrt .. das verstehst Du doch sicher ...

  • glaubst Du wirklich, dass sich Deine Kinder um Dich kümmern, wenn Du alt bist? Sie sind in alle Winde verstreut und kommen vielleicht einmal im Monat zu Besuch ... Mama, Du weißt doch, die weite Fahrt .. das verstehst Du doch sicher ...


    Man weiss nie was das Leben bringt, aber ich hoffe es... und wenn nicht, dann muss ich halt doch im Altenheim mit bunten Klötzchen spielen... und hab zumindest jemand im Hintergrund, den ich anrufen kann, ein Bild dass ich mir aufn Nachttisch stellen kann und die anderen können derweil die Decke angucken.


    Und wer weiss.. vielleicht wurde das Beamen schon erfunden wenn ich alt bin :D

  • Warum ist es denn für manche von euch so schlimm wenn man keine Kinder will? In einschlägigen Fernsehsendungen sieht man häufig genug Fälle, in denen es wirklich besser gewesen wäre wenn diese Leute keine Kinder in die Welt gesetzt hätten. Eltern, die ihre Kinder vernachlässigen oder mißhandeln, sei es aus Desinteresse, Überforderung oder anderen Gründen. Wenn man schon Bedenken hat, ob man mit schwierigen Situationen angemessen umgehen kann (ich weiß, man weiß das vorher nie), warum sollte man sich nicht gegen Kinder entscheiden?


    Und was das Argument - ihr wart doch selber mal Kind angeht: schon mal dran gedacht dass vielleicht genau DAS der Grund ist dass man selber keiner will, weil man weiß was man seinen Eltern alles angetan hat?


    Man kann sich noch so viel Mühe geben und trotzdem geht alles schief. Man sollte niemanden verurteilen der keine Kinder will wenn man die Hintergründe nicht kennt. Und wenn man sagt - das Geld und den Streß will ich mir nicht antun ist es vielleicht für die nicht vorhandenen Kinder doch das Beste. Man sieht ja daran welchen Stellenwert diese Kinder hätten, oder?

  • Ich möchte keine Kinder ...
    ich finde es gut, dass andere Leute Kinder bekommen und ich bin dafür, dass alles für Kinder kostenlos ist : Hort, Kindergarten, Schule, Schulbus usw ... ich bin gerne bereit meinen Obulus zu zahlen Eltern zu unterstützen
    aber ich kann mir nicht vorstellen Kinder zu haben ... das geht gar nicht

  • Hort und Tagesmutter umsonst, was würde ich dafür geben....also kein Geld, geb ich ja schon für Hort und Tagesmutter aus. Fürchte umsonst wird ein Traum bleiben. Ich finde es bleibt jedem selbst überlassen ob man sich für oder gegen Kinder entscheidet. Manche Gründe kann ich verstehen, manche eher weniger. Jemanden deswegen verurteilen, wozu? Der Entschluß sich für Kinder zu entscheiden muß von selbst kommen, sonst wird es von Anfang an schwierig. Klar ist auch das dann erst mal das angenehme Leben mit lang schlafen, lang weg gehen, usw. vorbei ist. Und dessen muß man sich bewußt sein, sonst kann dies schnell in überfordert und Frust umschlagen.


    Ich erwarte nicht das mich meine Kinder im Alter pflegen, das wäre doch etwas viel verlangt. Mein wichtigstes Ziel ist es zwei Menschen zu erziehen, mit Wissen und Gefühlen zu lehren, damit darauß erwachsene mündige intelligente Menschen werden.

  • Sascha,bitte, ein wenig Realismus sollte im Oberstübchen schon noch vorhanden sein,Kinder machen nicht einfach Spass,nein,nein,kleine Kinder nicht und grosse erst recht nicht,ja


    und sie machen *doch* Spaß!
    ... wenn auch nur am Anfang
    ... also so richtig *ganz* am Anfang


    Ach was müh' ich mich hier ab ...


    Johann, sag Du's:


    Das Schoenste an Kindern ist die Nacht,
    in der wir sie gemacht

  • Naja, wenn ich Kinder hätte, dann wären sie sicher einerseits sehr glücklich, dass sie oft eine Person zum Spielen haben. Denn ich habe mir eine kindliche Seite bewahrt (unbewusst). Ich spiele sehr gerne (nicht nur Brett- und Computerspiele), male/zeichne und kaspere auch des öfteren mal rum. Manchmal sitze ich bis spät in der Nacht vor der PS3 und es kommt niemand, der es mir untersagt, weil ich doch schlafen müsste. Am nächsten Tag warten nämlich wichtige Besprechungen oder etc. in der Firma... ;)


    Und ja, dass ich mal meinen alten Kram vom Dachboden hole und aufbaue, kommt auch vor. Nicht so oft, aber ich habe einfach ein Faible für Spielzeug und Figuren (wie Schleich oder so).


    Außerdem gehe ich genauso gerne in einen Spielzeugladen wie in ein Schuhgeschäft. Ich möchte mich selbst eigentlich nicht als schizophren (das wäre ja auch krankhaft) bezeichnen sondern eher als Menschen mit vielen Facetten und Interessen. Momentan bin ich zumindest der Meinung, dass ich einem Kind nicht gerecht werden könnte, weil ich nicht genug Zeit hätte, mich so um es zu kümmern, wie es sein müsste. Ein Stück weit auch, weil ich mein Leben so schätze, wie ich es jetzt gerade habe. Ich kann machen was und wann ich es will. Das ist sicher etwas egoistisch, aber vielleicht ändert sich diese Einstellung auch mal. Es heißt doch immer, dass man sich als Frau irgendwann Kinder wünscht, oder? Also irgendwann käme der Zeitpunkt, an dem dieser Wunsch von alleine aufträte. Bis jetzt ist er zumindest bei mir nicht da.


    Ich habe bislang auch nur sehr wenig Kinder erlebt, die ich besonders ins Herz geschlossen habe. Die meisten nerven mich, sind schrecklich laut (ich brauche Ruhe beim Spielen) :D oder schmieren irgendwas an meine Tapeten, was mich auch nicht gerade erfreut. Aber ein ganz bestimmtes Kind hat mich mit seinem Charme und Witz und seiner lustig frechen Art echt verzaubert und so ein Kind würde ich mir wünschen. Aber was passiert, wenn man ein Kind bekommt, dass man nicht mag? Die Frage klingt erstmal blöd, aber genauer betrachtet kommt da auch wieder das Thema zum Einsatz "Anlage oder Umwelt"? Was überwiegt? Wenn es z.B. meine negativen Seiten erbt und mich damit nervt (das tue ich ja auch schon, also mich damit nerven, doppelt hielte ich es nicht aus. Und dann ja auch noch die weiteren nervigen Seiten des Partners...) - kann ich das Kind dann zumindest so weit beeinflussen, dass es diese Sachen ablegt? Aber ich lebe sie ihm vor und durch Imitationslernen usw.


    Naja, vielleicht auch viel zu viele Gedanken. Erstmal auf das wesentliche Konzentrieren und dann mal schauen... ich muss jetzt einen baboon fotografieren. Bis später... ;)

  • Daniela: Es ist schwierig Deine Fragen zu beantworten oder da ein Allgemeinrezept für Kinder abzugeben. Als erstes, Du mußt wollen(und der Partner auch, wäre nicht schlecht) und dann ergibt sich vieles von selbst. Du hast es ja als Elternteil in der Hand wohin die Erziehung gehen soll. Ich schau nicht jeden Tag im grossen Kindererziehungshandbuch nach, sondern lasse mich einfach von meinem Gefühl und meinen Vorstellungen der Erziehung leiten. Darauß ergibt sich dann eben ein Konzept, wenn man das so nennen kann, was auch durchgezogen wird.


    Glaub mir, das Ausschlafen, einfach mal nichts tun, lang unterwegs sein, usw. fehlt mir auch. Auf der anderen Seite sehe ich aber auch das es sich lohnt darauf zu verzichten. Es ist ja nicht mein Leben lang.


    Wie das von der weiblichbiologischen Seite aus zu sehen ist kann ich schlecht beantworten, weil Mann. Doch wenn man zu lange wartet ist man plötzlich zu alt für das alles. Geht mir auch ein bisschen so, habe gemerkt das ich nicht mehr so die Nerven und die Gedult habe wie früher.


    Es ist Deine Entscheidung ob Kind oder nicht. Wenn Du Dich dafür entscheidest dann weil Du es Dir wünscht und Dir mehr oder weniger im klaren bist was daran alles hängt.

  • Nun kann ich die Klappe auch nicht mehr halten ^^


    Torgits und Danielas Ansichten und Argumentationen unterschreibe ich 1zu1, hätte ich alles in allem auch nicht besser formulieren können - ganz meine Meinung und mein Reden.


    Und weil ich auch genau so denke, wurde mir oft Egoismus nachgesagt, siehe:

    Das ist sicher etwas egoistisch, aber vielleicht ändert sich diese Einstellung auch mal


    Jemandem, der aus welchen Gründen auch immer, keine Kinder in die Welt setzen mag, Egoismus nachzusagen, halte ich für eine naiv ausgesprochene Frechheit - Punkt :!:
    Denn, Sie/Er wird wohl ihre/seine Gründe dafür haben, davon dürfen wir ausgehen.
    Und, wenn nun aus Jux und Dollerei und mit rosaroter Brille Kinder in die Welt gesetzt werden, die nachher weder geliebt, noch gefördert noch behütet werden, WEIL MAN ES SICH VORHER NICHT GUT GENUG ÜBERLEGT HAT, UND DOCH BESSER KINDERLOS HÄTTE BLEIBEN SOLLEN - WER IST DANN EGOISTISCH???


    Richtig erkannt, solche dürfen dann als egoistisch bezeichnet werden, die sich MIT Kindern lieber um ihr eigenes Leben kümmern.
    Aber nicht solche, die keine Kinder bekommen werden. Es ist ja schliesslich kein Kind da, demgegenüber man egoistisch sein könnte.


    So, jetzt rege ich mich wieder ab ^^

  • Meine Frau und ich haben eine Tochter bekommen,als wir beide 39 waren.
    Wir waren vorher beide noch nie verheiratet und es gibt auch keine weiteren Kinder.
    Dafür haben wir beide Partys gefeiert ohne Ende.Nun führen wir mit Kind ein ganz anderes Leben.
    Das Leben vorher kommt mir aus jetziger Sicht irgendwie sinnlos vor.
    Ein Kind bereichert das Leben ungemein,das konnte ich mir vorher gar nicht vorstellen.

  • Nico-Schatz, reg Dich nicht auf ... aber weißt Du was mich aufregt? björn fängt diesen Thread an und war am 1. Oktober das letzte Mal on ... das nenne ich wahres Interesse !

  • Oh, der war bestimmt traurig dass Spike und ich nicht mit ihm "befreundet" sein wollten....


    Wir sind aber auch gemein *schäm*

  • Kinder zu haben ist was schönes. Es ist das größte gut auf Erden.
    Ich kann auch verstehen wenn Menschen sagen, das sie keine Kinder möchten.
    Torgits ausage fand ich sehr gut.
    Würden doch alle die keine Kinder haben wollen so denken.


    Ich weis wo von ich rede ich hatte mal ein Kind.

  • sunnydayinjune: Ob dem so ist oder nicht, ich bestätige grundsätzlich keine Freundschaftsanfragen von Leuten, die ich überhaupt nicht kenne. Was ich kurz zuvor in den KN gepostet habe. Ich kann und will mich nicht um alle Menschen kümmern, daran geht man letztendlich selber kaputt.

  • ja ne...is klar...


    alle Menschen sind gut, und Schokolade macht schlank...

    So isset!!!
    ...und Kinder werden natürlich genau so, wie man sie sich vorgestellt hat, alles eine Sache der richtigen Planung... :D


    btw, Schokolade macht doch wirklich schlank, oder...? :whistling:

  • ja ne...is klar...


    alle Menschen sind gut, und Schokolade macht schlank...



    Das wäre mal was. Nachdem ich gerade eine Packung Yogurette verdrückt habe und nun mit den Rochers weitermache, hätte ich nichts gegen deine Aussage einzuwenden... ;)


    Ich denke, dass sich das Leben durch Kinder verändert. Es gibt eben ganz neue und schöne Momente und dafür auch die nervigen gestressten Situationen. Jeder sollte für sich entscheiden ob und wann man Kinder bekommt. Ich bin der Meinung, dass es immer dann sehr nervig wird, wenn andere Menschen einem ins Gewissen reden und unbedingt von ihrer Meinung überzeugen wollen. Das kann man aber auf alles übertragen – Kinder bekommen oder nicht, Glaubensrichtungen, Politik... Leben und leben lassen.

Kostenlos registrieren

✓ Partnersuche ✓ Forum ✓ Schnelle Anmeldung ✓ Optimiert für viele Endgeräte

Jetzt registrieren