Großer Helm, Motorradhelm, Schutzhelm gesucht! Hersteller? Bezugsadresse?

Forum: Diverses

Du befindest dich hier in einem öffentlichen Forum. Alle Beiträge dieses Forums sind auch für unregistrierte Seitenbesucher einschließlich Suchmaschinen aufrufbar.

  • Jau, darum geht's.
    Die Suche hier bringt keine passenden Treffer :-(


    Ich fahre auf dem Moppet seit Jahr und Tag Shoei-Helme, weil es der einzige Hersteller ist, bei dem XXL auch wirklich XXL ist und - zumindest halbwegs - auf meinen Schädel mit 64er Hutschnur paßt. In den Achtzigern gab es mal noch "Römer", der von der Größe her ging, aber der saß einfach nur gar nicht :-(((


    Und aktuell suche ich einen Schutzhelm / Forsthelm zu meinem neuen Fichtenmoppet


    [old]http://www.forstfachhandel.de/shop/images/ps420.jpg[/old]



    ... und auch hier wieder das leidige Problem: bei 62 ist Schluß. Üblich sind Universalgrößen mit Verstellbarkeit des Innenlebens. Das wäre ja soweit nett, wenn nicht bei 62 cm die Obergrenze wäre.
    Also: Hat jemand eine Adress für Arbeitshelme, die größer sind als 62er Hutschnur?


    hier z.B. immer nur bis 62 :-(((


    Weiß jemand im Motorradbereich einen anderen Hersteller als Shoei in diesem Größenbereich?


    Schönen Dank schon mal für die Antworten (so sie denn kommen)


    Grüße!


    Urs

    Einmal editiert, zuletzt von Vorne () aus folgendem Grund: threadtitel nur zu Testzwecken beaerbeitet

  • Na dann wollen wir doch mal hoffen, dass Du Den Beitrag anschaust Urseli :grinsen:


    aber googeln kannste doch eigentlich selber.... :S


    na egal, viel Spaß mit dem Link :D


    [url='http://www.germot.de/products/Helme/Germot/Integral/GM-720-Uebergroesse/GM-720-Integral-Uebergroesse-schwarz.html']Germot Übergröße[/url]

  • Hab' mal gehört das Schuberth-Helme etwas größer sein sollen. Keine Ahnung was dran ist.

  • Schuberth Helme sind vor allem vom Kinn her weiter, sie sind meiner Meinung nach sehr gut, aber dementsprechend teuer, wie es mit dem Kopfumfang ausschaut, weiß ich allerdings nicht, ich fahre auch nen Schuberth Helm, bin sehr zufrieden.
    LG

  • Mein erster Helm war einer von HJC, mittlerweile trage ich aber auch Arai.
    Probleme mit dem Umfang hatte ich da nie. Mein Problem war meist, das das Kinn unten zuweit rausgeguckt hat.
    :D

  • Hallo,


    ein Freund von mir mit nem großen Kopf trägt auch nen Schuberth, nach seiner Aussage passen ihm die Shoeis nicht bzw. sind zu klein, ob es nun am Kopfumfang oder am Kinn liegt weiß ich leider nicht.


    Ich selbst hab nen relativ normalen Kopf und trage nen schön straff sitzenden HJC, glaube sogar Größe M...oder L, weiß nicht mehr genau.


    Aber geh doch einfach mal zu den üblichen Verdächtigen wie zB Polo und probier die verschiedenen Hersteller, dann weißt Du ja direkt was am besten sitzt. Auch wenns nun nicht genau das gefragte Modell ist dass sie da haben....von der Größe sollten sich die Modelle eines Herstellers ja ähneln.



    Für das Fichtenmopped im Zweifelsfall nen Mopped-Jethelm? *g* Wenns in dem Bereich sonst nichts großes gibt.


    Grüße

  • Mir haben auch nur drei Modelle gepasst.


    Aber Schuberth hat einen Helm rausgebracht mit einem Kinnbügel, statt dem normalen Kinnschutz. Der lässt recht viel Raum für das Kinn und sitzt dadurch sehr angenehm, nützt natürlich nix, wenn dein Dickschädel, grundsätzlich nicht in den Helm passt ;)

  • Zur Thematik "Helm für's Fichtenmoped" solltest du mal einen Blick auf Voss-Helme.de werfen. Die Industriehelme der Marke INAP werden mit einer Maximal-Größe von 64 cm angegeben.


    Fachliche Hintergründe entnimmt man der DIN EN 397!

  • Hallo,


    danke für den Link GERMOT ... die kannte ich noch nicht.


    Habe zur Zeit einen VEMAR , da passt mein Dickschädel einigermaßen rein.


    Mit ner 65/66 er Hutgröße ist es nicht einfach.
    Polo , Louis ( auch in HH) sowie Hein Gericke kann man generell vergessen , die haben nur Massenware.
    Auch was Bekleidung angeht.
    JOY in Holzwickede sind da schon ein guter Anlauf-Punkt für Übergrößen auch in Bekleidung.


    Zu Schuberth , habe vor einem Jahr mit einem Aussendienstler von denen gesprochen.
    Das Problem der Übergrößen ist , das sie diese nicht mehr mit den Standard Schalen abdecken dürfen wegen der ECE Norm, die auch die Polster - Stärken sowie Positionen vorschreibt. Da Schuberth mittlerweile nicht mehr Unternehmer geführt ist , sondern Kapital gesteuert , wurde entschieden keine extra neue Schale zu gießen für die Übergrößen ...
    Dieses ist bei den anderen Marken ähnlich ...


    Grüße

  • War neulich in der Motorrad Ecke, weiß nicht ob die bei euch auch eine Filiale haben, auf jeden Fall hatten die eine relativ neue Marke die relativ Preisgünstig ist und bei denen fallen alle Helme mindestens 1 Größe größer aus.
    Ich habe normaler Weise M oder L je nach Hersteller und bei diesem S.
    Kann mich ja nochmal erkundigen wie die Marke heißt, wenn noch aktuell.
    Bzw. ich mach´s so oder so is ja eventuell für die Nachwelt interessant! ;)

Kostenlos registrieren

✓ Partnersuche ✓ Forum ✓ Schnelle Anmeldung ✓ Optimiert für viele Endgeräte

Jetzt registrieren