Blog-Artikel mit dem Tag „Reisen“

    Noch Lust auf DAS ERLEBNIS pur?

    Party und Natur,

    Stille und durchtanzte Nächte,

    individuell losziehen oder mit der Gruppe etwas gemeinsam unternehmen.

    Alles ist möglich und wie immer gilt auf unseren Reisen: Maximale Individualität bei einem einmaligen Gruppenerlebnis. 8)


    Bisher haben sich schon wieder über 50 Riesen-Reisende angemeldet und es gibt noch ein paar freie Kabinen.


    Wie immer, gilt es auch die vielen Nachfragen nach halben Kabinen zu befriedigen, so dass es für alle eine wundervolle Reise wird. :thumbup:


    Hier werde ich notieren, welche/r KabinenpartnerIn momentan gesucht wird.


    Weitere Informationen findet Ihr hier: GrosseLeute on Tour - Kreuzfahrt norwegische Fjorde


    Bei weiteren Fragen einfach hier schreiben. :)





    Weiterlesen

    Als ich vor über zehn Jahren mit den GL Reisen begann, machte ich es einzig und allein aufgrund der genialen Partys in Köln, Berlin, München und Hamburg, von denen ich keine verpasste, aber was mich am meisten störte, dass diese schon am nächsten Morgen endeten. Viel zu wenig Zeit, um sich richtig kennen zu lernen. :(


    Ich darf Euch nach elf Jahren GL Reisen, über 2.000 Mitreisenden, zahlreichen neuen Beziehungen, Hochzeiten und gemeinsamen ersten Kindern, sagen:

    Einfacher lernt man keine Frau kennen und diese verstehen es selbst nicht, warum die Männer immer nur an einem Abend Interesse haben.

    Einige wenige Glückliche taten es bisher und hatten meist eine Chance von 1:10. Wo und wann gibt es sonst diese Option unter uns langen Männern? :)


    Nur dass wir uns nicht falsch verstehen! Keine der mitreisenden Frauen hätte es nötig, dass mehr Männer mitreisen - ganz im Gegenteil – hunderte tolle Frauen-Freundschaften entstanden so, und vielleicht gerade deshalb. ;)


    Nein, mir geht es einzig und

    Weiterlesen

    Die perfekte Frau

    Nasrudin, der weise Narr, trank gerade Tee,

    als ein junger Bekannter aufgeregt in sein Haus stürmte.

    “Nasrudin” rief er freudestrahlend, “ich werde heiraten! Ich bin so glücklich.

    Sag, hast du jemals in deinem Leben ans Heiraten gedacht?”

    Nasrudin blickte nachdenklich in die Ferne.

    “Ja” sagte er nach einer Weile, “in meiner Jugend wollte ich sehr gerne heiraten.

    Ich suchte lange nach der perfekten Ehefrau und der besten aller Mütter

    für meine zukünftigen Kinder.

    Auf der Suche nach ihr, reiste ich viel umher

    und schließlich glaubte ich sie gefunden zu haben.

    Sie war bezaubernd schön.

    Ihr Herz war gütig und ihr Wesen sanftmütig und darüber hinaus

    suchte sie nach den tiefen Wahrheiten des Lebens.

    Sie war wirklich großartig, doch leider war sie ungebildet und arm.

    Und so suchte ich weiter.

    Jahre später traf ich wieder eine Frau, die alle meine Wünsche zu erfüllen schien.

    Sie war sowohl spirituell interessiert als auch gebildet;

    sie war schön und anmutig und gleichzeitig sehr

    Weiterlesen

    Der persische Weise Nasrudin befand sich einmal auf einer Fähre, die einen breiten Strom überquerte. Neben ihm stand ein Gelehrter, der angesichts seines immensen Wissens arrogant und aufgeblasen tat.

    Er fragte Nasrudin: "Haben Sie jemals Astronomie studiert?"

    "Nein." antwortete Nasrudin.

    "Oh, da haben Sie aber viel von Ihrem Leben vergeudet! Mit dem Wissen über die Sterne kann ein Kapitän ein Schiff durch alle Weltenmeere navigieren."

    Der Gelehrte fragte dann: "Haben Sie jemals Meteorologie studiert?"

    "Nein." antwortet Nasrudin.

    "Nun, dann haben Sie auch hier große Teile Ihres Lebens verschwendet! Wer über die Winde und das Wetter weiß, kann ein Schiff sicher und schnell von einem Ort zum anderen bringen."

    Es folgte die Frage: "Und haben Sie wenigstens die Meereskunde studiert?"

    "Nein, antwortete Nasrudin.

    Mit mitleidigem Lächeln sagte der Gelehrte: "Zu schade, wie Sie auch hier Ihr Leben verschwendet haben! Die Kenntnis der Ströme ist unerlässlich um ein Schiff zu steuern."

    Einige

    Weiterlesen

    Platon - der Kugelmensch


    Allerdings, lieber Eryximachos, habe nun Aristophanes begonnen, gedenke ich auf eine andere Weise als du und Pausanias zu reden. Mir nämlich scheinen die Menschen die Macht des Eros durchaus nicht erkannt zu haben; denn hätten sie das, so würden sie ihm wohl die größten Tempel und Altäre errichten und ihm die reichlisten Opfer darbringen, während jetzt nichts von all dem ihm widerfährt, was doch vor allem anderen geschehen sollte. Denn er ist der menschenfreundlichste von den Göttern, indem er den Menschen ein Helfer und ein Arzt für diejenigen Übel ist, deren Heilung dem Menschengeschlecht die größte Geselligkeit gewähren dürfte. Ich will daher euch seine Macht zu enthüllen versuchen, und hier möget wiederum andere hierüber belehren. Zuerst nun muss ich euch über die menschliche Natur und die Schicksale unterrichten, die sie erlitt.


    Unsere ehemalige Naturbeschaffenheit nämlich war nicht dieselbe wie jetzt, sondern von ganz anderer Art. Denn zunächst gab

    Weiterlesen

    Die Kamelherde


    Als der alte Scheich im Sterben lag, rief er seine drei Söhne zu sich und sagte: „Meine Tage sind gezählt und ich habe euch kommen lassen, um meinen letzten Willen kund zu tun. Das Wertvollste, was ich besitze, meine 17 Kamele, sollen nach meinem Tode wie folgt aufgeteilt werden.

    Du Achmed, du bist der Älteste, deshalb erhältst du die Hälfte der Herde. Du Mohamed, mein zweiter Sohn, erhältst ein Drittel der Herde und du Ali, mein jüngster Sohn sollst eine Neuntel der Herde erhalten“.

    Kurz darauf verstarb der alte Scheich, und da ging auch schon das Gezanke los. Wie sollten die drei Brüder auch eine Herde von 17 Kamelen durch 2, 3 oder 9 teilen können? Das Ganze schien in einer richtigen Rauferei zu enden, als plötzlich ein Staubwolke am Horizont sichtbar wurde. Ein Derwisch auf einem Kamel näherte sich Ihnen. „Hört meine Worte. Ich komme aus der heiligen Stadt Mekka, wo mir eine innere Stimme sagte, dass ich zu euch eilen solle, weil ihr meine Hilfe braucht.

    Weiterlesen

    Früher war alles besser... naja. Vor ein paar Jahren bin ich noch mit Vans durch die Gegend gefahren, dieses Mal nur mit einem Miet-Polo der eigentlich ein größeres Auto sein sollte. War nicht erhältlich... also Polo. Voll beladen und mit umgelegter Rückbank ging natürlich der Fahrersitz nicht ganz hinter... Toll. 2300km, 5 Tage und wenig Schlaf später... Rückenschmerzen. Aber die vergehn wieder.
    War nett mal wieder unterwegs gewesen zu sein. Bad Manners in Berlin, Magdeburg, Oberhausen und München. Keine lange Tour, aber Indikator genug um mir zu zeigen das ich ausser Form bin. Motivationsschub incoming!


    Mal sehen was demnächst so anliegt. Dessau dieses und Berlin nächstes Wochenende. Philip Boa und The Aggrolites. Gut das die nicht zusammenspielen...das wär mal nix.


    .Chris :sleeping:

    Weiterlesen

Kostenlos registrieren

✓ Partnersuche
✓ Forum
✓ Schnelle Anmeldung
✓ Optimiert für viele Endgeräte

Jetzt registrieren