Frauen bevorzugen Machomänner! Softies nur als gute Freunde.

Forum: Diverses

Du befindest dich hier in einem öffentlichen Forum. Alle Beiträge dieses Forums sind auch für unregistrierte Seitenbesucher einschließlich Suchmaschinen aufrufbar.

  • Meine Erfahrung ist, dass Frauen meistens zwar Softies als beste bzw. gute Freunde wollen, wenn es aber um die Partnerwahl geht, dann doch am häufigsten Machomänner wählen.


    Meiner Meinung nach ist also diese häufig aufgestellte These wahr.


    Wie seht ihr das?


    Da ich mich hier angemeldet habe ist wohl klar, dass ich mich eher zu den "besten Freunde" zähle. ;)


    Ich hoffe auf eine aufschlussreiche Diskussion. :)

  • Ich glaube Menschen wissen manchmal selbst gar nicht was sie wollen bzw. was sie brauchen um glücklich zu sein.


    Das liest sich dann in etwa derart konsequent :rolleyes: :


    "Suche Mann, der weiß was er will ... und seine Ziele verfolgt ... aber auch sensibel sein kann ... für den Gefühle und Liebe keine Fremdworte sind ... leidenschaftlich ... und romantisch ... keinen Macho ... aber auch mal die starke Schulter zum anlehnen ... bla-und-blubber ..."

  • Also aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen, das der "Typ-Macho-Mann" auf viele frauen einfach anziehender wirkt....der "softie" wirkt eher langweilig....aber um mal die Frauenwelt zu verteidigen....


    wieso stehen viele Männer nur auf "das perfekte püppchen" und frauen die "kurven" haben werden ausrangiert....


    letztendlich entscheidet sowieso das herz und das is auch gut so...wer das net kapiert der wird ewig auf der suche nach dem "perfekten" sein

  • ..hm...da könnte man(n) bzw Frau ;) jetzt anfangen und erstmal Meinungen sammeln gehen, denn jede/r beschreibt einen Macho oder Softie doch in dessen Eigenschaften anders oder nicht..


    ich hab da mal ne Studie gelesen, die ich sehr interessant fand, sie ist zwar schon ein klitzekleinesbißchen :D älter, aber egal, ich setz Euch einfach mal den Link hier rein...


    http://www.welt.de/politik/art…-out-Softie-nicht-in.html


    mal ne Frage: ist Euch schon mal aufgefallen, dass das männliche Geschlecht meistens entweder als *Macho* oder als *Softie* bezeichnet wird?


    für uns Frauen gibt es viel mehr (Schubladen hätte ich doch beinahe gesagt :D) Unterteilungen als nur 2 !!! :crazy: :P:whistling:


    ..ich steh absolut nicht auf Machos, neeeee neeeeee, sowas kommt mir nicht ins Haus :) aber so`n reiner Softie auch nicht...und nu :nachdenken1: :bogenschies:

  • Klar sind machos primär interessanter. Mal abgesehen von der schmierigen variante. Machomässiges verhalten ist einfach unkomplizierter, freier, amüsanter und erlebnisintensiver. Frauen legen im gegensatz zu uns männern mehr wert auf den weg als das ziel. Da steht sich ein softy mit seinem zögern und seiner rücksichtsnahme manchmal selbst im wege. Ich kann die frauen auch durchaus verstehen. Kein mann ist von natur aus ein softy. Also warum gibt er sich so ? Im männlichen blut sprudelt meist mehr testosteron als alkohol, dementsprechend müsste auch das verhalten sein. Wenn das nicht so ist dann entsteht leicht das gefühl, dass etwas nicht stimmt oder dass der mann sein leben nicht im griff hat. Dann müsste die frau das kompensieren und erfahrungsgemäß empfinden die das als belastung und extrem abtörnend. Genau das gegenteil ist gefragt. Sorglosigkeit, die leichtigkeit des seins, erlebnisse etc. Gefühle eben. Da kann etwas mehr macho wunder wirken.


    Es gibt ein amüsantes theaterstück zu dem thema: Caveman!
    Kann ich allen nur empfehlen.

  • Blabla. Frauen wollen dies, Frauen wollen jenes. Ich bin auch der Meinung, dass mir das Schicksal einen Schatzfund schuldig ist. Aber daraus wird mit großer Wahrscheinlichkeit nichts.
    Pech gehabt, das Leben ist kein Ponyhof. :statue:


    Ich gönne jedenfalls allen Machos ihre Püppchen und umgekehrt, damit sich beide als vollwertiges Klischee fühlen können. Ich habe auch den Eindruck, dass diese Sorten relativ einfach zusammenfinden.

  • Vielleicht sollte man zwischen "Macho" und selbstbewußten Mann unterscheiden


    für mich ist der "klassische Macho" der Platzhirsch auf der Lichtung - ein Typ, der wahrscheinlich so wenig von sich selber weiß (spürt), dass er sich hinter dem großen Macker verstecken muss, um überhaupt eine Art von Identität zu haben (eine gewagte (?) Theorie= mein Resultut aus gemachten Feldstudien .)


    der selbstbewußte Mann wäre für mich so, wie ihn tagträumer beschreibt: "unkomplizierter, freier, amüsanter und erlebnisintensiver" - einer, der um sich als Persönlichkeit und Mann weiß und dies auch klar für sich lebt - vielleicht mit dem kleinen Manko, emotional nicht tiefer schürfen zu können (oder wollen) - und sich auch nicht besonders gerne einen großen Kopf um Dinge macht (wie z.B. das komplizierte Gefühlsleben weiblicher Pendats .. auch wieder Feldstudien 8) ), aber auf jeden Fall anziehend, weil er Spaß auf allen Ebenen verspricht


    Der "Softie" - was ist das ?
    Für mich wären dies Männer, die einen größeren Zugang zu ihren eigenen Gefühlen haben, da auch keine Scheu haben, richtig einzutauchen, sie auszudrücken und auch darüber zu reden - großartig !! Einer, der sich 3-6 mehr Gedanken macht, den Dingen (intellektuell) auf den Grund gehen möchte und aufgrund dessen sich auch gut in die weibliche Psyche versetzen kann - DAS macht ihn zu dem besten Freund - und vielleicht tut es diesen Männern gut - wie tagträumer sagt - mehr dem eigenen Testosteron zu vertrauen und sprudeln zu lassen.


    denn letztendlich ist es genau das, was unterm Strich "alle" Männer für Frauen anziehend macht - egal was für ein Typ - denn diese Sprache wird instinktiv ohne Worte verstanden :rolleyes:


    meine drei cents dazu ..

    Zitat

    für uns Frauen gibt es viel mehr (Schubladen hätte ich doch beinahe gesagt) Unterteilungen als nur 2 !!!

    .. genau - die richtige Mischung macht`s .. :D

  • Der "Softie" - was ist das ?
    Für mich wären dies Männer, die einen größeren Zugang zu ihren eigenen Gefühlen haben, da auch keine Scheu haben, richtig einzutauchen, sie auszudrücken und auch darüber zu reden - großartig !! Einer, der sich 3-6 mehr Gedanken macht, den Dingen (intellektuell) auf den Grund gehen möchte und aufgrund dessen sich auch gut in die weibliche Psyche versetzen kann - DAS macht ihn zu dem besten Freund - und vielleicht tut es diesen Männern gut - wie tagträumer sagt - mehr dem eigenen Testosteron zu vertrauen und sprudeln zu lassen.



    Das trifft es (mich) ziemlich genau. :)


    Es wäre auch durchaus von Vorteil, wenn ich mal früher wüsste in welche Richtung es mit einer Frau weitergehen soll, bevor SIE den guten Freund in mir entdeckt hat und es nicht mehr riskieren will ihn zu verlieren.


    Gute Freundinnen hab ich mittlerweile nämlich mehr als genug. :D

  • Vielleicht ist eine gesunde Mischung von beidem genau das , was Frau möchte. Schliesslich sucht Mann ja auch nach der Mischung von Engelchen und Teufelchen.


    Mann kann auch selbstbewußt sein oder wie du sagtest "macho" und denoch im richtigen Moment seine Gefühle darlegen. Meine Erfahrung ist jedoch das es die richtige Mischung macht ebenso wie bei unserem Gegenüber.


  • ...
    Es wäre auch durchaus von Vorteil, wenn ich mal früher wüsste in welche Richtung es mit einer Frau weitergehen soll, bevor SIE den guten Freund in mir entdeckt hat und es nicht mehr riskieren will ihn zu verlieren.


    Gute Freundinnen hab ich mittlerweile nämlich mehr als genug. :D


    Das müsstest Du dann entscheiden.
    Haha.. natürlich entscheidet das die Frau. :wacko: Aber Du kannst ja wenigstens Deine Absichten sobald wie möglich deutlich machen.

  • Ja, sicher! Als Frau stehe ich total auf den Typ Mann, der mich an den Haaren ins Schlafzimmer schleift!?!? ;-)))


    Und einen Mann als *guten Freund*? Nein, dafür habe ich Freundinnen! Ich brauche keinen *guten Freund*. Ich kenne auch überhaupt keinen Mann, der als *guter Freund* dienlich wäre... Welcher Mann braucht denn eine *gute Freundin*????


    Und noch eins: Gibt es nicht mehr "Schubladen" für Männer als "Macho" oder "Softie"???


    Was will denn eine Frau?


    Ganz einfach: zu ALLERERST will sie als FRAU wahrgenommen werden!


    Und zweitens: Sie will VERSTANDEN werden!


    Im Umgang mit dem "Macho" kristallisiert sich also das "Weibliche" besonders stark heraus. Im Umgang mit dem "Softie" das "Emotionale". Letzlich ist eine Frau ein komplexes Wesen (ich erwarte jetzt tosenden Beifall von euch Männern! :-)) und niemals nur das eine oder das andere. Bei einer Frau laufen Kopf und Herz und Intuition querbeet durcheinander. Irgendwann weiss sie, was sie will (oder sie glaubt es zumindest). Wenn der Mann nicht zu viel falsch gemacht hat, dann verliebt sie sich vielleicht in ihn.. das wars auch schon :-).


    Ihr Männer: Versucht bitte NICHT, eine Frau zu analysieren oder nachvollziehen zu können! Wir können es oft selbst NICHT! *lach*


    Ihr habt nur EINE Aufgabe: LIEBT UNS! :-) (trotz 1 Mio. Fragezeichen und Ratlosigkeit bei euch)



    THE END

    Einmal editiert, zuletzt von GrosseKoelnerin ()

  • Oh ja, davon kann ich auch ein Lied singen. Eigentlich suche ich einen Mann, der mich versteht. Und auf welche Männer fliege ich? Auf die Machos, auf die, die mich verletzen, sowieso an jeder Hand drei haben und noch eine weitere brauchen. Die lieben, die mir vielleicht die Sterne vom Himmel holen würden, die sind mir zu langweilig.


    Wobei ... wenn mich einer überzeugen würde .... ich würde mein Singleleben ja umgehend aufgeben!


  • [media]OqMhU64HMUA[/media]

  • Ihr Männer: Versucht bitte NICHT, eine Frau zu analysieren oder nachvollziehen zu können! Wir können es oft selbst NICHT! *lach*


    Als mann würde ich das natürlich nie so direkt aussprechen. Aber gedacht hab ich das schon. :D
    Dennoch wird doch wohl ein versuch gestattet sein das unbegreifbare zu verstehen. Die chaostheorie besagt, dass die wahrscheinlichkeit des auftretens von ordnung direkt proprotional zur entropie ist. Und nachdem was frau manchmal an verwirrung stiftet müsste jetzt langsam die ordnung am horizont erscheinen...


    Ihr habt nur EINE Aufgabe: LIEBT UNS!
    Oh ja, gerne, jeden tag aufs neue. Bis es schmerzt! :love:
    (Was ich als minimacho selbstverständlich niemals gesagt habe. Weiß gar nicht woher diese zeile plötzlich kam. Seltsam...) :whistling:

  • Zitat

    Ihr habt nur EINE Aufgabe: LIEBT UNS!

    am besten und einfachsten lassen sich die Menschen lieben, die sich auch selbst lieben können :)
    ist die schönste, weil stressfreieste Art der Liebe

    Zitat

    Oh ja, gerne, jeden tag aufs neue. Bis es schmerzt! :love:

    ach nöö.. tagträumer - wenn`s schmerzt, ist es krumm..

  • Zitat
    Oh ja, gerne, jeden tag aufs neue. Bis es schmerzt! :love:
    ach nöö.. tagträumer - wenn`s schmerzt, ist es krumm..


    Ich mein doch nicht die pathologische variante! Sondern dieses gefühl, das ich habe wenn der letzte abschied schon eine ewigkeit her ist (also mehr als eine millisekunde), die raumzeit in ihrer gegenwart trotz eindeutigen subjektiven empfindens nicht konstant blieb und ihr letztes email trotz mehrfachen lesens einfach nicht länger werden will. Diesen ich-möchte-sie-festhalten-und-kann-es-gerade-nicht-schmerz mein ich.


    Aber interessant, dass dir als erstes die krumme variante eingefallen ist. Da erahne ich doch schon wieder ganze romane zwischen den zeilen...

  • 8) also nach 30 jahren mit beziehungen zu frauen der verschiedensten nationen (hierzu will ich jetzt aber keine weiteren kommentare lesen!!!) kann ich nur ein resume ziehen: mann kann es einer frau einfach nicht recht machen, auch nicht zweifach, dreifach oder in jedwelcher multipler art!
    dieser erfahrung zufolge kann ich nebenbei bemerkt nur einen logischen schluss ziehen: gott ist männlich, da ansonsten alle geschlechterübergreifend (aber besonders die frauen, da sich hierbei die unzulänglichkeit der zeit- und situationsbedingten erwartungshaltung potenziert) konsequenterweise in der hölle enden würden und das paradies ein vereinsamtes stückchen ungenutzten landes wäre.
    ob macho oder softie, schlichtweges rollenverhalten (oder doch psychopathisches selbstverständnis?), das türen öffnet und andere verschliesst.
    toleranz, respekt und loyaltität (in einer beziehung) bewirken wunder (relativiert zur täglich angewandten ignoranz und arroganz) und ebnen wege füreinander.
    wie wer warum und wieso, sowie wo und wann in eine beziehung zu wem kommt und bleibt, ist das abenteuer, das es zu entdecken und bestehen gilt.
    vielleicht sollte sich die durchschnittsfrau einer leichten testosterontherapie unterziehen, der durschschnittsmann entsprechend einer leichten estrogentherapie, um gegenseitige annäherungen zu 'norm'-alisieren.


    weitere worte will ich nicht verlieren; ihr seid alle alt genug, um herausfinden und wissen zu können, was ihr wollt.

  • Zitat

    Ich mein doch nicht die pathologische variante! Sondern dieses gefühl, das ich habe wenn der letzte abschied schon eine ewigkeit her ist (also mehr als eine millisekunde), die raumzeit in ihrer gegenwart trotz eindeutigen subjektiven empfindens nicht konstant blieb und ihr letztes email trotz mehrfachen lesens einfach nicht länger werden will. Diesen ich-möchte-sie-festhalten-und-kann-es-gerade-nicht-schmerz mein ich.

    DIESEN Schmerz meinst du - den klassischen ich-bin-so-schwer-verliebt-sehnsuchts-ganz-schnell-wieder-sehn-wollen-schmerz ..
    seufzzz...
    jaaa.. das ist ein schöner "Schmerz" :)

    Zitat


    Aber interessant, dass dir als erstes die krumme variante eingefallen ist. Da erahne ich doch schon wieder ganze romane zwischen den zeilen...

    krumm wäre die Variante für den sehnsüchtigen, unerfüllten Liebesschmerz ..
    tritt ja auch manchmal im Leben auf .. ;(




    Ja, die Liebe ist ein seltsam unergründlich Spiel ..


  • Ich zitiere hier mal frei:
    "Liebe ist manchmal das Schönste, manchmal das Traurigste aber immer das Wichtigste im Leben."


    Überlegt doch mal selber, was Menschen schon alles gemacht haben im Bann der Liebe. Vieles ist mit Rationalität nicht eklärbar. Man trifft auf einmal Entscheidungen ohne Rücksicht auf Verluste. Man fliegt um den halben Globus nur um einmal ihr in die Augen zu schaun und sie zu küssen. Ich möchte nicht wissen, wieviele Kriege geführt worden sind wegen einer Liebe zu einer Frau oder wieviele Königreiche wegen einer Liebe untergegangen sind. Jeder kennt im privatem und im öffentlichem Bereich Menschen, die aus Liebe nicht nachvollziebare Dinge gemacht haben.

    Einmal editiert, zuletzt von Sharky69 ()

  • * Monacolino

    Zitat

    mann kann es einer frau einfach nicht recht machen, auch nicht zweifach, dreifach oder in jedwelcher multipler art!

    also wenn sich diese Erfahrung mit Frauen quer durch verschiedene Nationalitäten zieht, dann muss es wohl doch dieses typisch "komplizierte Frauen-Gen" geben ..
    OK ! ich nehme es an und strecke als Frau die(se) Waffen -
    wir sind eben so (hilflos..) und können dann auch nur so geliebt werden
    wie befreiend .. :D


    Zitat

    Gott ist männlich, da ansonsten alle geschlechterübergreifend (aber besonders die frauen, da sich hierbei die unzulänglichkeit der zeit- und situationsbedingten erwartungshaltung potenziert) konsequenterweise in der hölle enden würden und das paradies ein vereinsamtes stückchen ungenutzten landes wäre.

    ?(


    das verstehe ich irgendwie nicht ..
    also - Gott verstehe ich schon 8) - aber der Gesamtzusammenhang erschließt sich mir nicht wirklich ..


    Zitat

    toleranz, respekt und loyaltität (in einer beziehung) bewirken wunder (relativiert zur täglich angewandten ignoranz und arroganz) und ebnen wege füreinander.

    :)


  • Man(n) kann es ihnen wirklich nicht recht achen. Egal wie/was du machst es endet immer damit, dass ein neuer Kriegsschauplatz eröffnet wird.
    Zitat von Eminem: "Es ist schon komisch, dass ein Mann, der sich um nichts auf der Welt Sorgen machen muss, hingeht und eine Frau heiratet."
    Kann einer von ihm halten was er will, aber der Satzt hat sehr viel Wahrheit meiner Meinung/Erfahrung nach.

  • Will Frau einen Softie der sie voll und ganz versteht oder den Macho der den Zuchthengst makiert?


    Ich denke weder den einen noch den anderen. Sie will doch einen, der ein Rad wechseln kann, der ein Mittag kochen kann, der Bunt und Kochwäsche auseinanderhalten kann, der den Staubsauger benutzen kann, über ihre kleinen Fehler hinwegsieht, sie aber auch schonmal ins Bett gezogen hat und ihr das Gefühl gibt die Einzigste zu sein.

  • Will Frau einen Softie der sie voll und ganz versteht oder den Macho der den Zuchthengst makiert?


    Ich denke weder den einen noch den anderen. Sie will doch einen, der ein Rad wechseln kann, der ein Mittag kochen kann, der Bunt und Kochwäsche auseinanderhalten kann, der den Staubsauger benutzen kann, über ihre kleinen Fehler hinwegsieht, sie aber auch schonmal ins Bett gezogen hat und ihr das Gefühl gibt die Einzigste zu sein.


    Genau ;) ...und wenn man lange genug sucht...findet man auch das passende "all in one Paket"...

  • Genau ;) ...und wenn man lange genug sucht...findet man auch das passende "all in one Paket"...


    Leider ist Liebe sehr sehr flüchtig und aus kleinen Fehlern werden grosse Fehler und zum Schluss kommt nur noch Gleichgültigkeit. Und das ist das Ende.

  • Das stimmt......vielleicht muss man einmal im Leben in der Beziehung so richtig auf die Schnauze fliegen um es beim nächsten mal besser zu machen?



  • Ja, auf jeden Fall! Ich würde allerdings noch "A**********" hinzufügen. Habe das oft erlebt, dass man selbst aber auch Freundinnen von mir irgendwie immer besonders stark von miesen Typen angezogen wurden bzw. sich angezogen fühlten.
    Natürlich merkte man erst später, dass es sich dabei um solche Exemplare gehandelt hat und ich muss sagen, dass ich froh bin, dass es dabei höchstens mal um kürzere Bekanntschaften ging, aber nie um längere Beziehungen.


    Also in meinem Fall will ich beides! Den Softie, der Frauen (nein, falsch - mich) versteht und auch verständnisvoll und einfühlsam ist, aber auf der anderen Seite auch sehr selbstbewusst ist, weiß was er will und auch mal auf den Tisch hauen oder anders gesagt, seine Meinung vertreten kann. Jemand, der zu allem Ja und Amen sagt, das wäre nervig. Es darf auch mal der Macho raushängen, wenn das auf charmante Art und Weise der Fall ist. Schließlich möchte man den Mann für's Leben, der alles in einer Person ist.


    Mir ist vor allem Humor wichtig. Gemeinsam lachen können, gemeinsam weinen, Freude teilen und schwierige Situationen meistern. Zusammen feiern, zusammen kochen, Hobbies ausleben, aber auch jedem genug Freiraum für sich selbst geben. Und dann auch noch jemanden finden, der meine Launen, Stimmungsschwankungen und Verrücktheiten aushält und dabei meinen Wünschen und Vorstellungen entspricht. Schwierig.


    Bin ich glücklich, dass ich diesen Menschen gefunden habe :)

  • Das kann ich als Mann auch bestätigen...


    Frauen wollen chronisch fremdgehende, brutale Machos die sich aus dem Staub machen sobald sie Schwanger ist...


    Aber das komische ist ja, dass die Frauen IMMER WIEDER auf soetwas reinfallen
    Möchte mal Wissen warum Oo


    Ich bin seit 6 Jahren Single, weil ich genau so nicht bin.
    Bin immer nur der "Kumpel mit der Schulter zum ausheulen"

  • Also komisch ?(


    habe gerade nochmal in mir selbst gekramt, ob ich einen Kumpel habe, an dessen Schultern ich mich mit meinen (Frauen)problemen ausheulen würde ..


    Erstaunliche Festellung: Hab ich nich ..


    wenn, dann heule ich mich bei meinen Freundinnen aus, weil die wissen, wie sich frau gerade fühlt und meine männlichen Freunde bekommen dann die komplette Zusammenfassung mit dem einen oder oder Querhinweis ..


    ich habe mit meinen männlichen Freunden durchaus "private/intime" Gespräche, aber eigentlich mag ich es mehr, mit Männern über alles andere zu quatschen als mein evtl. gerade durchgerütteltes Gefühlsleben


    Aber es scheint - nach Erfahrung einiger Männer hier - doch Frauen zu geben, die dann vorzugsweise ihr gebeuteltes Herz beim Manne ausschütten ?!? Finde ich echt interessant .. :)

  • * Sharkey

    Zitat

    Egal wie/was du machst es endet immer damit, dass ein neuer Kriegsschauplatz eröffnet wird.

    Ich bekomme eine ungefähre Idee, was du mit "Kriegsschauplatz" meinst - wäre "Zickenkrieg" ein ähnlich umschreibendes Wort ?


    Wenn ich die Aussagen mancher Männer lese, müssen manche Frauen echt völlig schrill unterwegs sein - im Sinne von ständigem fordern, streiten, diskutieren, Tränenfluten, "Erpressungen", Eifersuchtsszenen, Daumen draufhaben etc pp.. ?( - ist das so ungefähr die Energie, die du mit "Kriegsschauplatz" meinst ?


    Also - irgendwat muss mit mir nicht in Ordnung sein ..
    ich bin eher so die Fraktion "Ok, lass uns mal darüber reden - was ist eigentlich gerade los ?" - was natürlich auch mal emotionaler werden oder nach hinten los gehen kann, aber mir ist diese bestimmte wutschnaubende "ich-habe-aber-recht!" Energie eher fremd .. was sicherlich was sehr Befreiendes haben kann - so lange nicht ein eingeschliffenes Verhalten daraus wird ..



    Frauen sind tatsächlich hochkomplizierte Wesen
    und weil sie spüren, das sie sich glorreich selber in Widersprüche verwickeln können
    sind sie auch oft genug nicht glücklich mit sich selbst
    und am Ende genauso ratlos wie so mancher Mann .. :rolleyes:

  • Ich bin auch eine der Frauen, die definitiv NIX mit Machos oder den sog. BAD BOYS anfangen kann.


    Zu Softie ist dagegen natürlich auch nix, denn ich will schon das Gefühl haben, beschützt zu werden..
    Der Mann muss wissen was er will (keine EGAL-Sager) und mit beiden Beinen im Leben stehen, muss sich aber anders als mit Fäusten zu wehren wissen...


    Ein gesundes Mittelmaß auf jeden Fall, dann passt es.


    Und - ja, solche Männer gibt es wirklich... Ich hab so einen... sogar hier gefunden :love:

  • Ich glaube wenn man beide Eigenschaften beherrscht, dann ist man gut dran.


    In der klassischen Literatur werden diese Typen auch als Omega- und Alpha-Mann bezeichnet.


    Wer ein sogenannter "Softie" denkst zu sein, versuche auch Macho zu sein und umgekehrt. Zumindest ist es meine Einstellung und es klappt auch ganz gut.


    Auch im Leben muss man manchmal ein A******** sein um weiter zu kommen.

  • Das stimmt......vielleicht muss man einmal im Leben in der Beziehung so richtig auf die Schnauze fliegen um es beim nächsten mal besser zu machen?


    Anke sagtest DU wirklich EINMAL ???? :whistling::whistling::whistling:

  • * Sharkey

    Ich bekomme eine ungefähre Idee, was du mit "Kriegsschauplatz" meinst - wäre "Zickenkrieg" ein ähnlich umschreibendes Wort ?


    Rumzicken würde ich es eher nennen. Man kommt sich vor wie ein Hamster im Laufrad. Man kommt nie an. Ist man fertig mit einem, sind da schon die nächsten Wünsche die man im Namen der Liebe doch bitte erfüllen soll.




    Ich habe mal eine Frau kennenlernen dürfen, die war wirklich ganz anders als alle anderen. Deutsche Frauen sind subtiler Marke:"Es müßte mal jemand das Fenster zu machen." Es sind nunmal -10°C im Schlafzimmer, sie liegt näher am Fenster als du und sie erwartet, dass DU aufstehst und das Fenster zumachst. Das ist eine Aussage einer deutschen Frau.


    Jedenfalls war sie sehr direkt und offen. War für mich schon ungewohnt. Es waren mit ihr sehr interessante Gespräche, da sie sehr direkt aber auf sehr hohem Niveau waren. Also kein Smalltalk sondern es ging da um Politik, Kunst, Wissenschaft, Geschichte aber auch um persönliche Dinge. War sehr interessant und faszinierend für mich.

  • * Sharkey

    Zitat

    "Es müßte mal jemand das Fenster zu machen." Es sind nunmal -10°C im Schlafzimmer, sie liegt näher am Fenster als du und sie erwartet, dass DU aufstehst und das Fenster zumachst.

    Grins... tja, so ist das, wenn Frauen den "Gentleman" in jeder Lebenslage erwarten .. :D

    Zitat

    Das ist eine Aussage einer deutschen Frau.

    meinst du, eine Engländerin, Französin, Amerikanerin, Chinesin hätte sowas nicht gesagt ??
    Naja, die Chinesin wäre vielleicht pflichtbewußt unter der warmen Bettdecke vorgekrochen ... :rolleyes:


    Zitat


    Jedenfalls war sie sehr direkt und offen. War für mich schon ungewohnt. Es waren mit ihr sehr interessante Gespräche, da sie sehr direkt aber auf sehr hohem Niveau waren. Also kein Smalltalk sondern es ging da um Politik, Kunst, Wissenschaft, Geschichte aber auch um persönliche Dinge. War sehr interessant und faszinierend für mich.

    :) ... :rolleyes:

  • * Sharkey

    Grins... tja, so ist das, wenn Frauen den "Gentleman" in jeder Lebenslage erwarten .. :D


    Genau das meine ich. Diese Ansicht mein Mann ist mein LEDOR. (Leibeigener Dienstleister ohne Rechte.) Wenn es soweit ist, ist es nicht mehr weit bis zum Ende.

    meinst du, eine Engländerin, Französin, Amerikanerin, Chinesin hätte sowas nicht gesagt ??
    Naja, die Chinesin wäre vielleicht pflichtbewußt unter der warmen Bettdecke vorgekrochen ... :rolleyes:


    Sie war jedenfalls keine Deutsche. Spricht aber perfekt deutsch, sogar besser als manch Deutscher und hatte Stil.
    Also wenn die nicht immer so klein wären und mit ihrem ewigen Grinsen und der piesigen Stimme. Obwohl, kleine Frauen, da war doch mal was. Fällt mir gerade nicht ein. Aber irgendwas war da.

  • Zitat

    Obwohl, kleine Frauen, da war doch mal was. Fällt mir gerade nicht ein. Aber irgendwas war da.

    Ooohh.. da war sie wohl klein, das sie glatt aus der Erinnerung verschwunden ist .. :D


    Zitat

    mit ihrem ewigen Grinsen und der piesigen Stimme

    .. vielleicht lag es daran ??? :rolleyes:



    ist mir aber auch schon mit großen Männern passiert -- tröste dich .. auch ohne Piepsestimme.. :rolleyes:


  • War es ein Chinese?

  • ein großer teil der männer ist definitiv demanzipiert, hat sich dem weiblichen geschlecht angeglichen, angepasst und angenähert - wurde durch emanzipation, medien etc. assimiliert. Damit kommt eine frau nicht klar, vielleicht auch weil sie dieses rollenverhalten nicht "gelernt" hat.
    Eine große frau hat überwiegend in ihrem leben gelernt stark zu sein, groß zu sein, damit umzugehen.
    Was in aller welt soll so eine frau mit einem mental kleineren mann ?


    Ich habe diese art von männern kennenlernen dürfen und festgestellt, das es nicht passt. Es ist wunderbar mit einem gefühlvollen mann zu reden, sich verstanden zu fühlen. Diese männer haben aber meistens ein problem - sie sind nicht stark genug um im leben über gewissen dingen zu stehen, leiden an depressionen, stecken bei kleinsten störungen den kopf in den sand und vergraben sich in ihrer gefühlswelt. Das tun die progressiven typen nicht, die kämpfer, die fälschlicherweise sogenannte "machos". Was letztendlich nicht bedeutet, das ein starker mann keine gefühle hat.


    Beide typen - weichei und macho - sind oder können wunderbare partner sein, es kommt darauf an, welcher frau sie begegnen. Treffen sie auf eine kämpferin, wird diese sich für einen kämpfer entscheiden... das gejammer und vergraben des weichen typus wird ihr schnell auf den keks gehen...


    Ich glaube, das eine starke frau einen noch stärkeren mann braucht um ihn als partner zu akzeptieren, aufzuschauen und sich geborgen fühlen. Der typus "frauenversteher" hat durchaus seine vorteile... als freund. Das ist dann so, wie mit dem vielbeschriebenen schwulen freund, der die frauen super versteht.
    :sleeping:

  • Frauen bevorzugen Machomänner! Softies nur als Gute Freunde.



    Rüdiger, du hast es erkannt. :thumbsup: Stell dich darauf ein :thumbup: , ändere deine Vorgehensweise und genieße dein Leben. 8)

  • Interessanter Beitrag, Tanja. Besonders die Stelle, dass eine starke Frau einen noch stärkeren Mann braucht, um ihn als Partner zu akzeptieren, aufzuschauen und sich geborgen zu fühlen. Das denke ich auch. Zumindest sollten sie sich ebenbürtig sein. Also insgesamt hängt das vom Charakter ab, dass beide gut miteinander klar kommen oder eben nicht.


    Allerdings muss ich feststellen, dass ich auch keinen "Softie-Kumpel" habe, dem ich mein Herz ausschütten könnte/wollte. Was einfach daran liegt, dass die Erfahrung gezeigt hat, dass Freundschaften zwischen Frauen und Männern oder dann sage ich doch gleich zwischen mir und Männern nicht funktionieren. Da gibt es nur ganz wenige Ausnahmen und die sind dann auch eher oberflächlich. Denn ansonsten passiert es schnell, dass doch irgendwie Gefühle ins Spiel kommen und es dann deshalb Stress gibt. Diese Probleme hat man bei Mädels einfach nicht. Ist mir zumindest noch nie passiert ;)


    Weiterhin habe ich einfach sehr viele richtig gute Freundinnen, denen ich alles erzählen kann und die ähnlich ticken und mich von daher gut verstehen können. Warum sollte ich mir also dafür einen "Softie-Kumpel" suchen?! Höchstens, um mir Ratschläge in Bezug auf den Partner oder Männer im Allgemeinen zu holen. Was dann aber wieder gar nicht passt, weil mein Partner oder der Mann, der mich fasziniert, ein ganz anderer Typ ist, als der Softie-Kumpel.


    Lange Rede, ich bleib' bei meinen Frauen oder kläre Probleme etc. direkt mit meinem Partner :)


    -----------

  • In der Tat; aus Tanjas wirklich sehr fundiertem und eloquent vorgetragenem Beitrag spricht sicherlich aber auch eine gehörige Portion Altersweisheit ...


    In meiner mittlerweile mehr als 35-jährigen Laufbahn als »Nordic Lover« (zum Latin Lover hat es bei mir wegen der falschen Haar- und Augenfarbe sowie Mangel an Zwergwuchs und fehlendem südländischen Temperament nie gereicht) hat sich bei mir die Vermutung (Erkenntnis?) breit gemacht, dass das, was Frauen wollen, bzw. zu wollen glauben, sehr vom Zeitgeist und den Medien abhängt und beeinflusst wurde.


    In den Siebzigern war mehr der sanfte intellektuelle Nicht-Mann und Frauenversteher angesagt, dann waren wieder «echte Kerle« gefragt, während gleichzeitig mehr und mehr der Typus der »Macho-Frau« auftauchte, die nach dem Motto lebte: »Ich nehme mir, was ich brauche, und Du musst selber sehen, wie Du klarkommst ...«


    Nach der Jahrtausendwende geisterte dann der »Neue Mann« durch die frauenbewegte Medienlandschaft. Auch wenn keine(r) so genau weiß, was das sein soll, gilt er wohl noch bis in die Gegenwart als das erstrebenswerte Ideal - mit dem Effekt, dass wieder zunehmend (Ehe-)Männer die Scheidung einreichen oder sich sonstwie entziehen. Irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem sich selbst der gutmütigste und verständnisvollste Mann nicht mehr länger von seiner »Partnerin« mit immer neuen Forderungen und Absurditäten schikanieren lässt.


    Wie soll man(n) denn da auch zu einer selbstbewussten Identität finden und diese authentisch ausleben, wenn man(n) scheinbar immer wieder in eine andere Rolle schlüpfen muss, um akzeptiert und respektiert zu werden?


    Nun ja, oftmals ist es wohl einfach angebracht, dass BEIDE Seiten mit mehr Wohlwollen und Akzeptanz, aber auch mehr Achtsamkeit und Respekt aufeinander zugehen. Erst dann kann die Gleichung Ich + Ich = Wir aufgehen.

  • * Tanja

    Zitat

    Was in aller welt soll so eine frau mit einem mental kleineren mann ?

    :D einer dieser Kernfragen .. ;)


    Zitat

    Ich glaube, das eine starke frau einen noch stärkeren mann braucht um ihn als partner zu akzeptieren, aufzuschauen und sich geborgen fühlen.

    Yes .. :)


    wobei sich interessanterweise oftmals eher die gefühlsbetonten Männer von starken Frauen angezogen fühlen -
    da kann dann auch hübsch folgendes unbewußte Spiel laufen:
    Er: "Sie ist wie meine "Mutter", sie ist stark, sie kümmert sich um mich .. ich bin schwach"
    und Sie: "der arme Kerl, kriegt die Dinge nur schwer auf zu Reihe - helfe ich (schnell) mal nach, weil das bei ihm sowieso zu lange dauert / er ist nicht hinkriegt / zu kompliziert ist .. etc"


    Es gibt in allen Frauen dieses mitunter "fatale Mutter-Gen" (Verständnis, Zuneigung, Hilfe leisten, Dinge regeln, schwer nein sagen können etc.) - womit sich auch Frauen in umgekehrter Folge als eine Art "LEDOR" vorfinden können .. (natürlich in unterschiedlich starker Ausprägung)

  • * Sharkey

    Zitat

    War es ein Chinese?

    Nee ... die sind nie in meine internationale Sammlung geraten ;) - zu klein, zu piepsig, zu weiß ich nicht ..

  • Nun mal Frage was ist den ein Macho?


    Wiki meint folgendes:
    Machos werden meist folgende Charakter-Eigenschaften zugeschrieben:


    * konservative Denkweise (z. B. „Frauen gehören an den Herd!“)
    * offensives, aggressives und draufgängerisches Verhalten
    * Imponiergehabe und Narzissmus
    * unhöfliches, überhebliches und herablassendes Verhalten
    * Pflege von Ritualen des Kräftemessens: sie messen sich gerne mit anderen Männern in allerlei Wettkämpfen (z. B. Armdrücken, Beindrücken, Fingerhakeln, illegale Autorennen)
    * die Neigung zu prestigeträchtigen Statussymbolen (z. B. ein imposantes Auto, Motorrad)
    * frauenverachtende Sprüche (z. B. „Es ist nicht nötig, den Frauen zu widersprechen. Das erledigen sie selbst.“ oder „Im Leben wählt ein Mann zwischen zwei Übeln meist das hübschere und das jüngere.“)
    * übertriebene sexuelle Aktivität, wobei von der Frau Unterwerfung erwartet wird (siehe auch „Chauvi“).


    Der entsprechende Charakterzug heißt „Machismus“. Machistisches Verhalten kann mit einer Aufwertung des Männlichen und einer Abwertung des Weiblichen einhergehen.


    Besonders starkes machistisches Verhalten wird als auffälliges Muster oft einzelnen Subkulturen zugeschrieben, wie der Bodybuilding-Szene, Hooligan-Szene, Hip-Hop-Szene, Autotuning-Szene, Skinhead-Szene usw.


    Die weibliche bzw. komplementäre Entsprechung zum „Macho“ ist die „Tussi“.



    Und auf sowas stehen Frauen?


    Aha. Ich dachte immer Frauen stehen eher auf die Männer die sie akzeptieren wie sie sind. Aber man lernt ja nie aus.


    Also Frauen:


    AB AN DEN HERD.


    So noch der passende Witz dazu:


    Was ist wenn eine Frau im Wohnzimmer kommt?
    Na die Kette zu lang vom Herd.


    Noch einen? Bitte.


    Warum haben Frauen so lange, schmale Hände?
    Na, dass sie beim Putzen besser in die Ecken kommen.


    In diesem Sinn einen sonnigen Mittwoch.

  • Zitat


    Was ist wenn eine Frau im Wohnzimmer kommt?
    Na die Kette zu lang vom Herd.


    Warum haben Frauen so lange, schmale Hände?
    Na, dass sie beim Putzen besser in die Ecken kommen.

    Sharkey - Du Macho .. :D

  • Ist doch klar: Wenn eine frau IM wohnzimmer kommt dann brennts essen an. ;)



    :D das glaub man ja nicht, denn, da die Frau sich ja kennt, hat sie vorsorglich die Platten auf kleine Flamme gestellt..*schelmischgrins* :)

  • Noch einen für Sharky:


    Was ruft der Mann, wenn seine Frau die Kellertreppe runterfällt?
    -„Bring Bier mit!“

  • :D das glaub man ja nicht, denn, da die Frau sich ja kennt, hat sie vorsorglich die Platten auf kleine Flamme gestellt..*schelmischgrins* :)



    Hier meine absolut passende Antwort:
    Die Antwort steht ab 1:20


    [media]VGT39Ggmp24[/media]


    (Das hat jetzt Spaß gemacht.)

  • Ich glaube eher das Frauen den Partner auf Augenhöhe bevorzugen!


    Das heißt für mich , jeder darf sich mal anlehnen und jeder sollte mal der Baum sein! :o))

  • Das war jetzt endlich mal eine einleuchtende Analogie zu der in vielen Kontaktbörsen penetrant häufig benutzen Worthülse »Partnerschaft auf Augenhöhe« ... Vielen Dank dafür!

  • ... weil es kein Kompetenz-Gerangel gibt! Die Richtung ist klar und das Lieblingswort heißt:basta :D

  • Zitat

    Das heißt für mich , jeder darf sich mal anlehnen und jeder sollte mal der Baum sein! :o))

    hoffen wir nur, das der jeweilige "Baum" stark genug ist und nicht umfällt
    manche(r) bleiben in ihrem/seinem Anlehnungsbedürfnist geradezu daran "kleben .. " :rolleyes:

  • Steckt von beiden was in mir drin!


    Nur muß das beim Kennenlernen wirklich gleich rauskommen, kann das nicht auch erst Später rauskommen wenn man sich auch real mal begegnet ist und immernoch an ihr "Sauerkraut" will. :S

  • Ein Mann der sagt was er denkt
    oder mit der Faust auf dem Tisch haut
    ist nochl nage KEIN Macho.
    Sollte sich nur nicht auf der Nase herum tanzen lassen...
    sonst nimmt diesen ja keine ernst...


    Muss eine Mischung von beiden sein .. ist aber nur meine Meinung... ;)

  • Das hier triffts ziemlich gut ;)


    Warum Frauen keine netten Kerle lieben!
    Hand hoch! Wie viele verzweifelte Männer gibt es da draußen, die sich selbst als nett, verständnisvoll und zärtlich einstufen und trotzdem Sonntagabend alleine vor dem Fernseher sitzen und ihrem Vorbild Kai Pflaume (ein augenscheinlich netter, verständnisvoller aber auch ein Frauentyp) die Frage ihres Lebens stellen: "Warum will mich keine Frau?"
    Bevor ich das beantworte, definieren wir mal die typischen Merkmale eines Mr. Nice Guy. Nur damit sich auch die Männer wiedererkennen, die sich morgens in grenzenloser Selbstleugnung mit einem Poster von Sylvester Stallone vor dem Badezimmerspiegel rasieren.



    Perfekt: ein stahlharter Körper ohne Hirn!
    Du hast in Deinem Freundeskreis Unmengen von hübschen, intelligenten Frauen, von denen Du jede einzelne irgendwann einmal begehrt hast.
    Jede dieser Frauen hat Dein Geständnis - vorgetragen in einem edlen italienischen Restaurant , in der Hand ein Strauss mit 1.000 roten Rosen (mindestens!) - folgendermaßen quittiert: "Du bist echt ein netter Kerl und ich habe Dich wahnsinnig gern, aber nur als Freund".
    Und weil Du so ein echt netter Kerl bist... hast Du Dich der Bitte "Lass uns doch weiterhin Freunde bleiben, ja?" gebeugt, statt der Schlampe Dir gegenüber zu sagen, dass sie für das teure Essen wenigstens einmal die Beine breit machen könnte.
    Zum Beispiel so, wie sie es für ihren monatlich wechselnden Idioten von Freund tut, der sie mindestens zweimal die Woche verprügelt und außerdem mit ihrer besten Freundin fremdgeht. Woher Du das weißt? Du bist schließlich ihre Telefonseelsorge. Deine Nummer ist bei Deiner Freundin ganz oben auf den Schnellwahltasten ihres Telefons gespeichert. Natürlich unter "Oma" oder "Tanja", denn die südländischen Macker, mit denen sie derzeit herumhängt, sind rasend eifersüchtig. Meistens ruft sie nachts um 3 an, wenn das Veilchen gerade frisch blüht und sie
    ungeachtet dessen noch vor 5 Minuten Versöhnungs-Sex mit ihm hatte. In schöner Regelmäßigkeit stößt sie Dir mit "Wenn er doch nur ein bisschen so wäre wie Du!" die verrostete Nagelfeile tiefer ins Herz, während sie Dir Dein C&A-Hemd mit wasser- und waschmittelfester Wimperntusche verschmiert.
    Ein bisschen so wie Du? Mädel, hier sitzen 100%, warum bekommst Du das nicht in Deinen dummen blonden Schädel? Trotzdem wartest Du, denn Du bist Dir ganz sicher, dass sie irgendwann dieses muskelbepackte Wanzenhirn abschießen und merken wird, dass DU der Richtige bist. Ja, und die Zeit gibt Dir in einem Punkt recht: eines Tages steht sie vor Deiner Tür und heult, bis sich Dein Laminatboden wellt. Er ist weg, durchgebrannt,
    ein Arsch der nur mit seinem Schwanz denken kann und Du hättest ja so recht gehabt und überhaupt. Du bist sozusagen seit Jahren bereit zur Übernahme und krempelst schon die Ärmel hoch, da sagt sie plötzlich "Du, Dein Freund, der Sebastian.. ist der eigentlich noch solo?". Und in genau dem Moment wünscht Du dir die Hexenverbrennung zurück.
    Aber weil Du ein echt netter Kerl bist....
    bist Du ihr Trauzeuge, wenn sie nächste Woche Sebastian heiratet.
    Deine Exfreundinnen, die sich für kurze Zeit in einem Anfall von Mitleid (und weil barmherzige Hilfsorganisationen gerade "in" waren) in Dein Leben verirrt haben, reden ausnahmslos nur Gutes über Dich. Und zwar, dass Du zärtlich, verständnisvoll und ein guter Zuhörer bist und immer für sie da warst, wenn sie Dich brauchten. Und dass Du natürlich der beste Partner bist, den eine Frau sich wünschen kann. Doch den Satz "Du bist mein bester Kumpel und der einzige, der mich wirklich versteht!" hast Du so oft gehört, dass Du inzwischen das Copyright darauf haben müsstest. Auf die Frage, warum sie Dich dann verlassen haben, sagen sie, dass sie es selbst nicht wissen und es wahrscheinlich irgendwann bereuen werden...
    Alle Welt denkt jetzt, dass Du eine riesengroße Niete im Bett bist. Du bereust, dass Du in eurer Beziehung deine Sado-Maso-Fesselphantasien aus Rücksichtsnahme nicht ausgelebt hast.
    Aber weil Du ein echt netter Kerl bist... bist Du auch nach der Trennung noch zärtlich, verständnisvoll, ein guter Zuhörer und immer für sie da (auch wenn Dir im Unterbewusstsein irgendwie klar ist, dass sie so nicht wirklich etwas verloren haben und Du einfach nur blöd bist).
    In der Disco führst Du oft lange und ernste Gespräche mit Frauen. Du hast Ihnen nach einer hitzigen Tanzphase ein Glas Wasser gereicht und Ihnen Komplimente über ihre Ausstrahlung und ihre Ohrringe gemacht. Jede ist beeindruckt von Deiner Intelligenz, Deinem Wissen, Deinem Humor und Deiner zurückhaltenden Art. Sie freut sich über Dein Interesse an dem was sie tut und was sie bewegt. Alle anderen Männer, die sie sonst ansprechen würden, seien nämlich nur auf das Eine aus. Wenige Minuten später verlässt sie mit dem dubios aussehenden Typen, der eure
    Unterhaltung mit den Worten "Du hast einen geilen Arsch! Kommst Du noch mit zu mir?" unterbrochen hat, die Disco.
    Aber weil Du ein echt netter Kerl bist... fährst Du ihr hinterher und wartest vor dem baufälligen Plattenbau in einer Gegend, in der Du nichtmal einer 80jährigen Nonne über den Weg trauen würdest, dass sie wieder heraus kommt. Im Morgengrauen verlässt sie mit verheultem Gesicht und zerrissenen Klamotten panikartig das Gebäude. Du fährst das zitternde Häufchen Elend nachhause und sie verspricht dankbar, sich bei Dir zu melden. Ca. 10 km Rückweg vergehen, bis Dir klar wird, dass ihr eure Telefonnummern gar nicht ausgetauscht habt.
    Du hast Dich wiedererkannt? Du sitzt vor dem Bildschirm und rufst seit 10 Minuten "Ja, genau! Aber WARUM ist das so?"
    Grund 1: Jemand, der einer Frau zu jeder Tages- und Nachtzeit so gut zuhören kann wie Du, ist selten. Und das ist Dein Todesurteil, denn um es mal mit den Worten einer Bulemikerin auszudrücken: "Ich esse nie dort wo ich kotze". Das heißt für Dich, dass sie zwar gerne ihre Sorgen bei Dir
    ablädt, sich ihren Spaß aber woanders und nicht bei Dir - ihrer seelischen Müllhalde - holen wird.
    Grund 2: Nette Männer sind langweilig. Sie verbreiten nicht dieses prickelnde Versprechen eines aufregenden Marlboro-Man-mit-Drei-Tage-Bart- Abenteuers. Frauen sind Pferdeflüsterinnen; sie wollen wilde Hengste zähmen und nicht auf dem Pony-Karussel reiten.
    Grund 3: Frauen wissen nicht, was sie wollen und sind dankbar, wenn ihnen jemand die Entscheidung abnimmt. Männer wie Du, die Ihnen alle Wege offen lassen und ihnen signalisieren "Es wird so ausgehn, wie Du es magst, ich werde all das tun was Du sagst, ich werde da sein, wenn Du nach mir fragst" werden leider auch irgendwann fragen müssen "Äh...Wo willst Du hin?" wenn ihre Angebetete mit dem Kerl abzieht, der ihr sagt
    "Du willst mit mir ins Bett, gibs zu!".
    Grund 4: Wohl der entscheidende Faktor ist die Tatsache, dass irgendwo in dem grossen Buch der menschlichen Geschichte verankert ist, dass nette Männer nicht mit netten Frauen zusammen kommen dürfen. Anscheinend ist das ein physikalisches und psychisches Polaritätsproblem, vergleichbar wie bei einem Magneten. (+) und (+) stoßen sich nun mal ab. Was bedeutet das also für Dich? Werde ein rücksichtsloses Arschloch,
    dem die Gefühle einer Frau völlig am Arsch vorbeigehen.
    Aber weil Du ja ein echt netter Kerl bist... wirst Du weiterhin Deiner Linie treu bleiben und darauf hoffen, dass sich irgendwann die physikalischen Gesetze ändern. Bei Kai hat es ja schließlich auch geklappt...

  • Perfekt: ein stahlharter Körper ohne Hirn!
    Du hast in Deinem Freundeskreis Unmengen von hübschen, intelligenten Frauen, von denen Du jede einzelne irgendwann einmal begehrt hast.
    Jede dieser Frauen hat Dein Geständnis - vorgetragen in einem edlen italienischen Restaurant , in der Hand ein Strauss mit 1.000 roten Rosen (mindestens!) - folgendermaßen quittiert: "Du bist echt ein netter Kerl und ich habe Dich wahnsinnig gern, aber nur als Freund".
    Und weil Du so ein echt netter Kerl bist... hast Du Dich der Bitte "Lass uns doch weiterhin Freunde bleiben, ja?" gebeugt, statt der Schlampe Dir gegenüber zu sagen, dass sie für das teure Essen wenigstens einmal die Beine breit machen könnte.

    ...mag ja sein, dass ich falsch liege, aber mal ehrlich:
    Wenn ich auf einer Strecke von 100 Metern 25mal auf die Schnauze falle, frage ich mich dann, wie zum Teufel dieses unsichtbare A****loch es bloß fertig bringt, mir dauernd diese Steine genau vor die Füße zu legen oder diese Schlaglöcher da zu deponieren, wo ich gerade laufe, oder setze ich da mal anders an?
    Wie zum Beispiel: Brauche ich vielleicht doch 'ne Brille? Könnte es sein, dass ich mit den 12-cm-Stilettos eher nicht laufen kann? Bin ich vielleicht ein bisschen verpeilt heute? Oder waren die letzten 5 Bier vielleicht doch zu viel???
    Wenn ich die selbe Stecke dann beim nächsten Mal nüchtern, mit flachen Schuhen und Brille entlang gehe, kann ich sogar noch verpeilt sein und lege mich trotzdem höchsten ein Mal hin....


    Das Ganze hat für mich nichts mit Macho oder Softie zu tun, sondern mit:
    1. Du kannst nicht die bösen Frauen (für die Mädels: Männer) ändern, sondern nur dich selbst.
    2. Hast du keinen Respekt vor dir selbst, haben andere ihn auch nicht, egal ob Mann oder Frau.


    In einer Beziehung, in der beide Partner sich selbst und dem anderen gegenüber Respekt aufbringen, ist die Softie/Macho-Schiene ganz von selbst außen vor.


    Ach ja, noch was, gilt auch für beide Seiten: Selbstmitleid macht extrem unsexy :!:





  • Vielleicht sollte MANN ( oder der sich dafür hält ;)
    nicht umbedingt ALLE Frauen über einen Kamm scheren,
    denn sowas sind in meinen Augen **softies**

    Einmal editiert, zuletzt von sandra2376 ()

  • @ Carsten 76


    Mag sein, dass du mit einigen Sachen recht haben magst, wenn auch etwas heftig ausgedrückt, aber das muss nicht so laufen.
    Ich bin definitiv kein Macho und habe eine sensible Seite. Ich habe sehr viele gute Freundinnen, da hast du recht und du hast auch recht im Bezug darauf, dass ich mir schwer tue mit Frauen einzeln kennenzulernen (in der Gruppe - kein Problem)
    ABER:


    Ich habe eine Freundin und bin mit ihr sehr glüklich, dazu muss ich kein Macho sein und sie fühlt sich dabei auch sehr wohl. Und nein, meine Freundin ist ganz gewiss kein Mauerblümchen...


    Was ich damit sagen will, vielleicht tuen sich Männer die keine Machos sind eher schwer mit Frauen kennenzulernen, das heißt aber nicht, das sie absolut das "Mr. Nice Guy" Gen ausstrahlen.
    Ich schließe mich mehr der Meinung wie vorher schon erwähnt an, dass es nicht nur 2 Schubladen gibt, auch wenn ich näher bei der Schublade "Softie" zu finden bin als bei der wo groß fett und stolz "MACHO" drauf steht.


    Ich hab mich auch mal am Ender der gymnasialzeit mit einer guten Freundin unterhalten, besser gesagt sie hat mich drauf angesprochen und hat mich gefragt ob ich überhaupt gewusst habe, dass in den letzten Jahren um die 80% der Mädels auf mich gestanden hätten, aber sich nicht getraut hätten auf mich zuzugehen in der Hinsicht...
    Ich denke nen besseren Beweis gibt es dafür nicht. Ich kann nur an die Männer appellieren, die nicht so viel Glück hatten wie ich:


    1. Behaltet euch eure sensible Seite, egal, was so manche anderen sagen, mag sein, dass es das nicht leichter macht, aber wenn ihr sie verleugnet, dann seit ihr nicht mehr ihr selbst
    2. Baut euer Selbstvertrauen auf, wie immer ihr das auch macht, aber dieses ist ungemein wichtig, nicht nur für Beziehungen sondern für euer Leben
    3. Lasst euch nicht unterkriegen, aber wenn ihr den 2. Punkt erfolgreich erreicht haben, kommt das von alleine!
    4. Ihr seit vielleicht nicht so leicht zu finden für die Mädels, weil ihr nicht so schnell auffallt, ABER die Zeit arbeiten mit euch und wenn euch ein paar Frauen besser kennen, wird das auch (aber vorher muss natürlich der 2. Punkt erfüllt sein...)


    In diesem Sinne lasst nicht den Kopf hängen, denn das ist das, was euch wirklich unattraktiv macht!

  • Hey, wow..
    Carsten ...
    was für ein Rundumschlag - witzig, gut beobachtet und anscheinend aus der Sicht von "Softies" gut getroffen


    in deiner Beschreibung klingen für mich jedoch die Frauen alle nach sexy Hexy in ihrer Sturm- und Drangphase - das niedliche Girlie mit Stilettos, Nagellack und kurzem Rock von neben an, auf dem 180 andere Männer auch abfahren ...


    Fallst du auf solche Frauen stehst, befindest du dich natürlich in einem großen "Konkurrenzkampf"


    ist nur die Frage - was erwartest du denn von solchen Frauen ?
    dass sie die Beine breitmachen, weil du ein Essen beim Edelitaliener spendiert hast ??
    das sie als Belohnung für dein leidgeprüftes Ohr, in welches sie die merkwürdigsten Horrorgeschichten reinheulen, mit dir ins Bett gehen ?
    das du auch eine von den heißbegehrten BabsiMausi`s abbekommst ?


    Falls es wirklich solche Frauen gibt, die deinen - nach meinem Empfinden - echt fürchterlichen Beschreibungen entsprechen, kann ich nur sagen: "Sei froh, das du diese NICHT an der Backe zu kleben hast ..."
    Mit Sicherheit dürfte der Stress dann wesentlich größer sein, weil du dich emotional öffnest und dich ehrlich zeigst, während sie schon auf jemand anderes schielt ..


    Die natürlichen, anderweitig interessierten Frauen mit mehr Tiefgang und sicherlich einigen angenehmen Überraschungen in ihrem Wesen dürften sich eher außerhalb von Diskotheken finden lassen ..


    Ansonsten finde ich gut, was Conti geschrieben hat .


    Und von meiner Seite als Frau kann ich dir nur sagen:


    ich finde Männer mit Intelligenz, Humor, Witz, Authentizität, gradlinigem Verhalten, offenem Wesen, großem Herzen und Sensibilität ungemein erotisch - mich haben noch nie "Machos" angezogen - sie waren mir schon immer zu oberflächlich, laut und billig .. und ein Mann, der es wagen sollte, mich als Frau zu schlagen, würde den Tritt in die Eier sein Leben lang nicht vergessen !!



    Definiere dich nicht über das vermeintlich tolle Gehabe anderer Männer -
    so klasse scheinen sie ja nicht zu sein, sonst würden die Frauen ja bei ihnen bleiben und sich nicht bei dir ausheulen ..


    jeder Mensch ist ein einzigartiger Ausdruck auf allen Ebenen - und Menschen, die sich ihres eigenen Wesens bewußt sind und sich nicht (unter ihrem Wert) verkaufen, sind ungemein sexy ...


    siehe Jean Paul Satre - ein häßlicher Mann, dem die Frauen zu Füßen lagen, weil er seiner Selbst bewußt war und mit charmanter Intelligenz bestochen hat :)

  • statt anlehnen und ausheulen, kanns auch ja auch was anderes sein, was n
    *Netter*macht und wozu der *Coole* keine zeit hat, ...
    -PC/DSL/Fon/Handy/TV installen
    -Wasser/Strom reparieren
    -zu IEKA fahren und schleppen/aufbauen beim umzug helfen
    -was fürne Party vorbereiten, statt nyx, oder ggf schnell was zu Trinken im Supermarkt zu kaufen


    ich denke auch, dass die meisten Frauen n Coolen, der aber dann meist ein arsch ist, gegenüber dem Normalo, der scheinbar nyx besonderes, schon gar nichts besonders cooles an sich hat, aber auch nichts besonders abstoßendes, bevorzugen.
    normal nette, gebildete, mit normalem job, normaler figur,...sind häufig und lange single...da nutzt es nicht mal was besonders groß zu sein.
    vllt ist es ja ne selektive wahrnehmung, aber *ähnliche* frauen stürzen sich gern in rudeln, bzw immer wieder auf den coolen und sind aus dem häuschen, wenn er sie beachtet, und dass obwohl sogar die temporären chancen gering sind und selbst wenn sie zum zug kommen und nach kurzer zeit abserviert werden, versuchen sie es immer wieder beim gleichen typ....wie motten bei ner kerze

  • @all


    Ihr habt schon den augenzwinkersmiley am Anfang gesehen ? :D 8|

  • Zitat

    Ihr habt schon den augenzwinkersmiley am Anfang gesehen ? :D 8|

    Oooouuppss...


    kanns`te mal sehen, wie überzeugend du rüber gekommen bist .. :D
    macht nüscht - haste halt `nen Haufen guter Tips umsonst bekommen .. :rolleyes:

  • @all


    Ihr habt schon den augenzwinkersmiley am Anfang gesehen ? :D 8|

    ...war schon klar, dass der Jammertext nicht von Dir war... ^^
    Aber es laufen genug Jungs (Mädels übrigens auch) rum, von denen man sowas in der einen oder anderen Form zu hören kriegt, ich denke, die können die Tipps ganz gut gebrauchen.... :D

  • wobei es eignetlich reicht wenn man in der Schule in Verhaltensbiologie aufgepaßt hat 8o

  • Jetzt seid doch mal nicht so negativ!


    1. Ob Macho oder Weichei liegt (mal von Extremfällen abgesehen) im Auge des Betrachters bzw. ist auch davon abhängig, wie das Gegenstück so drauf ist. Während einen Frau A als Weichei bezeichnen würde, würde das Frau B ganz anders sehen --> ist jedenfalls meine Erfahrung.
    2. Bleibt so wie ihr seid - echt jetzt! Zitat aus Hitch der Date Doktor „Arbeite nicht mit Mitteln, die dir nicht zur Verfügung stehen. Wenn Du schüchtern bist, sei schüchtern. Bist Du kontaktfreudig, sei kontaktfreudig.“ Da ist was dran!
    3. Es gibt zu jedem Topf einen Deckel. - wichtig!
    4. Also, wünscht euch nicht, wie andere zu sein – das würde auf Dauer sowieso nicht funktionieren.


    So, nun ist mein Optimismus beinahe aufgebraucht… bevor ich gleich weinen gehe, entlasse ich Euch mich meinem Leiblingszitat aus Hitch in die Nacht …………
    „Sie hat sich auf ein Rendezvous eingelassen. Das bedeutet sie sagte Ja, als sie hätte Nein sagen können. … Und das bedeutet, es ist nicht länger dein Job, sie dazu zu bringen, dass du ihr gefällst. – Es ist dein Job, es von jetzt an nicht zu vermasseln.“ - ok, passt nicht, ist aber lustig!!! ;)


    :gute nacht:

  • Ja danke, ich bin sehr gut darin, anderen super Tipps zu geben ?(


    Das macht mir auch am meisten Spaß. Man muss nur aufpassen, dass man nicht selber zum Thema wird. ;)


    Am besten dann rüde zurechtweisen: He! Wir reden hier über Dich!!

  • So wie DirektAmRheinJetzt34 schon gesagt hat "Zu jeden Topf passt ein Deckel" aber mir sagte man mal ich wäre ein Backblech :P

  • So wie DirektAmRheinJetzt34 schon gesagt hat "Zu jeden Topf passt ein Deckel" aber mir sagte man mal ich wäre ein Backblech :P

    Ich hau mich weg!! *totlach*

  • vielleicht soll ER ja nur aussehen wie ein macho und ansonsten mehr ein softie sein.


    das fände ich attraktiv, aber ich bin so untalentiert in der erfolgreichen männersuche :S aber dafür wirklich erfolgreich im suchen und finden der falschen. von allen seiten wird mir gesagt, das läge an meinen hohen ansprüchen!!!! versteht einer sowas, das ist mal richtig schräg. ungefähr so : man ist intelligent und soll mit einem doofen zufrieden sein? :wacko:

  • vielleicht soll ER ja nur aussehen wie ein macho und ansonsten mehr ein softie sein.:



    Tja, so einen Fall hab ich auch im Freundeskreis. Sie braucht einen Mann, "der sie nimmt"


    Haben Frauen, die "genommen" werden wollen, immer blaue Flecken und Veilchen? 8|


    Wenn sies denn so haben muß... :wacko:

  • Ich stelle mir gerade vor, ich wäre mit einer super Schnitte zusammen, die ansonsten aber eher einfach strukturiert wäre. Da kann der Tag aber lang werden..... ;(

  • da fühlen sich gerade die intelligenten männer angesprochen, LOL,


    keine ahnung habe keine blauen flecken und kenne auch keine frauen oder männer mit blauen flecken, die ich fragen könnte.

  • Und das glaubst du? Ist dir schon mal der Gedanke gekommen, dass dies eine Schutzbehauptung sein könnte, hinter der einfach nur die blanke Angst vor ihm steht?



    Definitiv nicht! Diese Vorliebe hatte sie mir schon etliche Zeit vor den diversen "schlagfertigen Herren" (es ist nicht ihr erster) erklärt ;)

  • Die irritieren mich auch. Ob ich als Obsession eine Frau ihre Weiblichkeit spüren lasse oder ob ich sie verprügel - ich sehe darin doch einen großen Unterschied. Aber was soll ich machen - ich suche ihr die Typen ja nicht aus :wacko:

  • mhm mhm mhm mhm mhm
    Ich denke Das es eine gesunde Mischung sein muss da die Frauen etwas komplex sind *fg*
    zu soft ist Müll da Sie dir sonst auf der nase rumtanzen
    zu Hart ist ebenfalls Müll da sie sonst auch wech ist


    Die beste Mischung ist einfach so zu sein wie mann ist egal ob Mann oder Frau und entweder es klappt oder auch nicht


    Ich denke es liegt wie immer im Urschleim begraben *fg*
    GROßE STARKE MANN= BESCHÜTZER HRHRHR (Wo ist die Höhle) :D


    bleibt wie ihr seid und ihr werdet die richtige finden denn zu jedem Topf gibt es einen Deckel *gg*


    In Diesem Sinne


    "Bunt ist das Dasein und Grantenstark"

  • Zitat

    bleibt wie ihr seid und ihr werdet die richtige finden denn zu jedem Topf gibt es einen Deckel *gg*




    Wie war das mit dem Backblech? 8|

  • Aenni.......
    komm.....
    Du bist viel zu intelligent und pfiffig für so eine Aussage. Das laß ich dir nicht dauerhaft durch gehen.


    Für heute gehe ich erst mal ins Bett und wir unterhalten uns ja noch die Tage..... 8)


    Gute Nacht!


    Z. :D

  • Mir wurde schon oft von Männern erzählt, das Frauen sie ablehnten weil sie zu nett seien. Frei nach dem Motto: Lass uns Freunde bleiben. Du bist sehr nett, aber ich liebe Dich nicht."
    Warum eigentlich?
    Vielleicht bevorzugen manche Frauen Machos, aber die Mehrzahl der Frauen steht auf starke Männer. Und Stärke hat meiner Meinung nach weder mit Statussymbolen noch Muskeln zu tun.
    Mir sind Männer lieber, die sich NICHT über ein "Ey, Baby, ich krieg Dich ins Bett!"-Image profilieren und mit denen ich auch mal einfach nur schweigend spazieren gehen kann, weil es einen ganz besonderen Reiz hat, wenn man sich ohne Worte versteht.


    Fazit: Mir sind Softies lieber!

  • Mir wurde schon oft von Männern erzählt, das Frauen sie ablehnten weil sie zu nett seien. Frei nach dem Motto: Lass uns Freunde bleiben. Du bist sehr nett, aber ich liebe Dich nicht."
    Warum eigentlich?
    Vielleicht bevorzugen manche Frauen Machos, aber die Mehrzahl der Frauen steht auf starke Männer. Und Stärke hat meiner Meinung nach weder mit Statussymbolen noch Muskeln zu tun.
    Mir sind Männer lieber, die sich NICHT über ein "Ey, Baby, ich krieg Dich ins Bett!"-Image profilieren und mit denen ich auch mal einfach nur schweigend spazieren gehen kann, weil es einen ganz besonderen Reiz hat, wenn man sich ohne Worte versteht.


    Fazit: Mir sind Softies lieber!


    Boha ich hab die ganze zeit überlegt wie ichs formulieren soll :) Und da kamst du daher und schreibst mir aus dem Hirn! :) EXAKT so seh ich das auch ;)

  • Mir wurde schon oft von Männern erzählt, das Frauen sie ablehnten weil sie zu nett seien. Frei nach dem Motto: Lass uns Freunde bleiben. Du bist sehr nett, aber ich liebe Dich nicht."
    Warum eigentlich?

    Hallo,
    ich bin so ein Mann. Grad hab ich es mal wieder erlebt. Es lief alles so gut und plötzlich kam dieser Satz... mal wieder.
    Tja, nun könnte man sagen, ändere dich. Wenn es so einfach wär würde es sicher jeder so geartete Mann gleich umsetzen, ein bisschen mehr zum Macho werden und die Softie-Seite mehr in den Hintergrund schieben. Meist probiert man es allerdings quasi mit der Brechstange, das wirkt dann natürlich mehr als aufgesetzt und kann nur nach hinten losgehen, denn man ist innen drin ja ein ganz anderer. Und Frauen merken sowas sicher. Ein Teufelskreis.

  • Nene, Kinners. Der Grund ist meist ein ganz anderer.
    Was Frauen sagen und was sie meinen, sind 2 Welten.
    Wenn sie sagen, sorry, du bist zu nett, heißt es eher, sorry, aber deine Kordhosen sind echt uncool und mit dir an meiner Seite kann ich mich ja nirgendwo sehen lassen!
    Hey, wir sind voll oberflächlich und sehen in dem Mann den Samenspender unserer Nachkommen. Da müssen ja wenigstens Brusthaare, Testosteron im Schweiß und gut definierte Muskelpartien zu sehen bzw. zu riechen sein ;)


    Wissta Bescheid :-)

  • Macho?? 8o


    Neee... aber :


    Alltagstauglich mit Rückgrat und Eiern, ner eigenen Meinung, Gerechtigkeitssinn, Toleranz, Rücksichtnahme und Kommunkationsfähigkeit ... sollte er schon sein. :love:


    Wenn Frau das Gefühl haben muß, mit den kleinen und großen Katastrophen des Lebens TROTZ Partner alleine fertig werden zu müssen, kannstes schon vergessen. Da bin ich doch lieber gleich allein.. da weiß ich wenigstens, wo ich dran bin und hoffe nicht auf Unterstützung, wo keine kommt. :pinch:


    Achja - und an all die "modernen Männer", die gerne ne starke Frau wollen: Auch diese ist nicht bereit, Leben, Wohnen und Freizeitgestaltung für ZWEI Personen ALLEINE zu organisieren :thumbdown:


    Schönen Gruß 8)

  • Alltagstauglich mit Rückgrat und Eiern, ner eigenen Meinung, Gerechtigkeitssinn, Toleranz, Rücksichtnahme und Kommunkationsfähigkeit ... sollte er schon sein. :love:

    Und das alles soll ein Mann, der sich eher auf der Softie-Seite sieht, nicht bieten können? Das halt ich für ein Gerücht!

  • hier prallen ja einige meinungen und lebenserfahrungen aufeinander... da wird
    es schwer ne antwort zu finden. gibt eh immer solche und solche frauen.


    da muss man(n) eben flexibel reagieren!

  • Zitat von »Anne180«




    Alltagstauglich mit Rückgrat und Eiern, ner eigenen Meinung, Gerechtigkeitssinn, Toleranz, Rücksichtnahme und Kommunkationsfähigkeit ... sollte er schon sein. :love:

    Und das alles soll ein Mann, der sich eher auf der Softie-Seite sieht, nicht bieten können? Das halt ich für ein Gerücht!


    öhm ... wo steht das? :kopfkratz:

  • Ist eine Auslegungssache deines Beitrags. Man könnte es in diese Richtung interpretieren, muss man aber nicht. Wenn du es nicht so gemeint hast, auch ok. Ich war halt der Meinung... und dazu steh ich, auch als Softie!

  • Hallo,
    ich bin so ein Mann. Grad hab ich es mal wieder erlebt. Es lief alles so gut und plötzlich kam dieser Satz... mal wieder.
    Tja, nun könnte man sagen, ändere dich. Wenn es so einfach wär würde es sicher jeder so geartete Mann gleich umsetzen, ein bisschen mehr zum Macho werden und die Softie-Seite mehr in den Hintergrund schieben. Meist probiert man es allerdings quasi mit der Brechstange, das wirkt dann natürlich mehr als aufgesetzt und kann nur nach hinten losgehen, denn man ist innen drin ja ein ganz anderer. Und Frauen merken sowas sicher. Ein Teufelskreis.


    Du sollst Dich nicht verbiegen. Wenn sie Dich nicht so will wie Du bist, dann lass sie gehen und such Dir eine, die Dich so liebt wie Du bist.
    Das eine Frau gerne mit Dir zusammen ist, zeigt sich auch darin, das sie sich in Deiner Nähe so gibt, wie sie nunmal ist und sich nicht verstellt.
    Andersherum gilt dasselbe.

  • Hallo,
    ich bin so ein Mann. Grad hab ich es mal wieder erlebt. Es lief alles so gut und plötzlich kam dieser Satz... mal wieder.
    Tja, nun könnte man sagen, ändere dich. Wenn es so einfach wär würde es sicher jeder so geartete Mann gleich umsetzen, ein bisschen mehr zum Macho werden und die Softie-Seite mehr in den Hintergrund schieben. Meist probiert man es allerdings quasi mit der Brechstange, das wirkt dann natürlich mehr als aufgesetzt und kann nur nach hinten losgehen, denn man ist innen drin ja ein ganz anderer. Und Frauen merken sowas sicher. Ein Teufelskreis.


    In der Tierwelt suchen sich die Weibchen starke Männchen aus um besseren Schutz für sich und die Nachkommenschaft zu sichern!!


    Bei den Menschen ist es zwar nicht ganz so,...es geht aber meistens in die Richtung!! Es wird oft der Mann gesucht der sein Leben im Griff hat,...Selbstbewußt ist,...der weiß welchen Weg er gehen will und auch noch verständnisvoll ist!! Ein Mann also, der wie ein Fels in der Brandung steht, und an dem man sich anlehnen kann!! Und das schönste,...so ein Mann braucht noch nicht einmal schön sein!! Das hat nichts mit "Macho" zu tun!! Ein Macho hat nur eine große Klappe und nichts dahinter!!


    Und ein lieber netter Jasager taugt höchstens nur für eine Freundschaft,...nicht aber für eine Lebensbeziehung!! Weil,...welche Frau will schon eine Beziehung mit einem netten Jasager den man selber an die Hand und durch`s Leben ziehen muss??? Wahrscheinlich muss sie selber noch ihre eigene Schulter anbieten damit er sich anlehnen kann!!


    In der Tierwelt undenkbar!!

  • Der Vergleich mit der Tierwelt ist gut gewählt.
    Beim Rest hast du aber eher das Extrembeispiel beschrieben, quasi den Super-Softie, das Weichei schlechthin. Jemand ohne Perspektive, ohne Selbstbewußtsein, ohne Selbstständigkeit. Also eher der Typ, der sein Leben lang bei Mutti wohnt, solange er keine Frau bekommt. So sind aber sicher die wenigsten. Bei den meisten sind wohl eher ein paar mehr Softie- als Macho-Gene vorhanden, um es mal ganz plakativ zu beschreiben. Denn Softies können sehr wohl ne Schulter zum anlehnen bieten und sagen nicht nur immer Ja, sind sehr wohl selbstständig und können auch mal auf den Tisch hauen. Aber ich sprech da nur aus eigener Erfahrung.

Kostenlos registrieren

✓ Partnersuche ✓ Forum ✓ Schnelle Anmeldung ✓ Optimiert für viele Endgeräte

Jetzt registrieren